Idiotendämmerung
Hier zum Wochenende 3 wichtige Texte und ein Video zur Situation heute. Den Vergleich mit 1932 habe ich schon öfter gebracht. So dunkel wie im Moment war es in Deutschland wohl noch nie. Wenngleich sich die Gewalt noch vergleichsweise im Rahmen hält. Vor allem für die welche nicht täglich arbeiten müssen. Menschen zu zwingen stundenlang im Freien Schlange zu stehen für einen völlig irrelevanten Test (weil ja 2G: Virenschleudern dürfen frei und ungehindert sich bewegen, Genesene und Ungeimpfte aber nicht).

https://multipolar-magazin.de/artikel/illiberale-demokratie
https://archive.md/9yAJt
https://www.rubikon.news/artikel/die-kontrollierte-opposition
Dort kommt auch der Begriff "Post-Truther" vor. Der zusammen mit dem Begriff der "neuen deutschen Unbefangenheit" (Clemens Heni) wesentlich ist für das Verständnis der totalitären Hysterie hier, speziell auch für den Bankrott der ehemligen Linken.

https://www.youtube.com/watch?v=jE2SkKXxtYQ

Michael Meyen: Die Medien-Matrix

WIR - Wissen ist relevant
86.700 Abonnenten
Ob der Journalismus mit oder an Corona verstorben ist, kann Michael Meyen, Professor für Kommunikationswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München, nur skizzieren. Klar wird jedoch, dass die so genannte vierte Gewalt schwer angeschlagen ist. Sie leidet an Zensur, Verleumdung und Korruption und im Moment weiß niemand so genau, ob sie jemals wieder etwas für die Demokratie tun kann.

In seinem Vortrag ?Die Medien-Matrix? zeigt Meyen auf, wie Leitmedien arbeiten, wie groß ihre Deutungshoheit wirklich ist und wie sehr eine gesunde Demokratie unabhängige Medien nötig hat. Auf einer Reise durch die verschiedenen Arenen der Medienmanipulation lernen wir die Netzwerke hinter der vierten Gewalt kennen und erhalten eine klare Definition, wie Journalismus wirklich arbeiten sollte - frei, unabhängig, kritisch.

Um die Medien-Matrix zu durchschauen, braucht es wenig. Um aber aus der Medien-Matrix auszubrechen und wirklich unabhängigen Journalismus zu betreiben, ist schon etwas mehr als eine rote Pille wie im gleichnamigen ?Matrix?-Film nötig. Es braucht Mut, Rückgrat und Verantwortungsbewusstsein. Ob dem kränkelnden Journalismus dies wieder zur Gesundung hilft, werden wir in der aktuellen Krise live beobachten dürfen.

Der Vortrag wurde am 18.09.2021 aufgenommen.

Kapitelübersicht:

0:02:43 Inhaltsangabe

0:04:05 Die Definitionsmacht der Leitmedien

0:14:19 Journalismus und Macht

0:22:50 Der Kampf um die Medien-Matrix

0:34:12 Medialisierung

0:53:32 Medienorganisation

1:01:30 Das journalistische Feld

1:08:34 Journalismus neu organisieren

+++

W.I.R. - Wissen ist relevant!
WIR stellt Vorträge namhafter Wissenschaftler, Experten und Forscher ins
Netz. WIR will, dass jeder, der wissen will, schnell und kostenfrei an
dieses Wissen gelangt. Bildung als kollektiver Schlüssel in eine
friedliche Zukunft. WIR will den Horizont der Menschen erweitern und
damit die Basis für echte globale Demokratie schaffen.




chronistenpflicht am 13.Dez 21  |  Permalink
Worum es wirklich geht...
Nicht umsonst habe ich diese Plattform stets als Goldstandard bezeichnet:
"Der Covid-Impfstoffkrieg" (Quelle)
Daraus:
"Doch im Gegensatz zu Generalstreiks oder zivilen "Farbrevolutionen" blieben bloße Proteste politisch oft eher wirkungslos. Tatsächlich empfahl ein
australischer Professor im Global Agenda-Blog des Weltwirtschaftsforums
, "Impfstoffpässe" als "Freiheitsausweise" einzurahmen, um "die Opposition zu spalten", während "laute Demonstranten" einfach ignoriert würden (der Artikel wurde später entfernt)... " (hier der Artikel aus dem Archiv!)
Damit wird auch die Funktion der kopflos-weinerlichen kontrollierten Opposition klar. Weil @analyst ja eine genauere Definition von Wadenbeißer vorgeschlagen hat.
Die ehemalige Linke des Ancien Regime versucht ihr Bestes um den Übergang in die Sklaverei zu unterstützen und den Irrsinn zu affirmieren.

avantgarde am 13.Dez 21  |  Permalink
"despite the fact that Russia has already reached a total pandemic excess mortality of about one million people."

Na sowas. Bei der niedrigen Impfquote? Wie kömmt denn jenes?

schlotte am 13.Dez 21  |  Permalink
Deaths / 1m pop:
z.B. Fr. 1839, It.2235, B 2353, UK 2141,
Portugal 1838, Spanien 1889,
Russia 1990
Inzidenz aktuell 145:
https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/russland/

avantgarde am 13.Dez 21  |  Permalink
Deaths / 1m pop:
Deutschland 1263
zum Beispiel...

chronistenpflicht am 13.Dez 21  |  Permalink
Hat Russland nicht einen ein wenig strengeren Winter? Und warum liegen dann deren Zahlen deutlich unter It, B, UK?
Sehr schade für die Diskursqualität ist freilich dass Ihnen zum Goldstandard gar kein Argument einfiel, aber so was von kein...

avantgarde am 13.Dez 21  |  Permalink
Ach jetzt liegt's am strengen Winter, nicht an der Impfung?

Katzengoldstandard. Aber vielleicht erklären Sie noch schnell die Sache mit dem Zink. Ich habe ja leider nicht Biologie studiert.

schlotte am 13.Dez 21  |  Permalink
Wenn Sie schon unbedingt Russland mit Deutschland vergleichen:
R tests 1m pop = 1.589.455
D = 1.043.735
Total cases pro 1 m pop =
R= 68.800
D= 77.591
serious cases=
R= 2300
D= 4636

chronistenpflicht am 13.Dez 21  |  Permalink
Weiß ich nicht ob es am Winter lag. Nur eine Vermutung. Vor Allem weiß ich nicht warum Länder mit sehr hohen Impfquoten noch deutlich schlechter abschneiden als Russland. Und Russland war ja Ihr jetzt gescheitertes Argument, nicht wahr?
(Zink, gerne doch. In einem anderen Thread längst gemacht)

avantgarde am 13.Dez 21  |  Permalink
Stellen Sie sich absichtlich so dumm oder sind Sie es wirklich?

"Und Russland war ja Ihr jetzt gescheitertes Argument, nicht wahr?"

Nö. Wenn Deutschland wesentlich niedrigere Todesraten hat als Russland, obwohl bei uns die Impfquote viel höher ist?

Achso, ist halt kalt da. Nur ist Kälte an sich ziemlich irrelevant, weil es ja darum geht, dass Menschen sich bei Kälte v.a. drinnen aufhalten.

Das tun sie bei minus 20 Grad genauso wie bei minus 5. Und die Russen gehen sogar noch bei minus 40 Grad raus und baden in Eislöchern.

In Finnland ist es übrigens genauso kalt wie im dichter bevölkerten Teil Russlands.

Deaths/1 million pop: 260
Impfquote fast doppelt so hoch wie in Russland?

Vielleicht liegt es ja am Wodka. Man weiß so wenig.

chronistenpflicht am 13.Dez 21  |  Permalink
Wir wissen zu wenig, klar. Gefragt hatte ich aber nach einer Erklärung dafür:
"Deaths / 1m pop:
z.B. Fr. 1839, It.2235, B 2353, UK 2141,
Portugal 1838, Spanien 1889,
Russia 1990"
Warum Länder mit sehr hoher Impfquote da viel schlechter abschneiden als Russland.

avantgarde am 13.Dez 21  |  Permalink
Wenn gleichzeitig viele andere Länder, die viel geimpft haben, besser abschneiden als Russland, ist schlichtweg anzunehmen, dass die Impfung nicht der einzige Faktor ist sondern ein bunter Strauß von Maßnahmen und unterschiedlich gut funktionierende Gesundheitssysteme.

chronistenpflicht am 13.Dez 21  |  Permalink
Genau! Und obendrein: wenn viele Länder, die sehr viel geimpft haben, erheblich schlechter abschneiden als Russland, das so viel weniger geimpft hat., unterstützt das nur den Befund dass die Impfung epidemiologisch nicht sehr wichtig gewesen sein kann. Und das heißt für Deutschland: von einer Pandemie der Ungeimpften zu sprechen ist absurd.

chronistenpflicht am 13.Dez 21  |  Permalink
Die Linke trumpft auf...
in Österreich:
machtvoll, unübersehbar. Wenn man sich Mühe gibt, wie der Autor.
Die alten Lager sind offenbar geschleift. Das empfindet wohl auch eine Teilnehmerin aus Deutschland so.
Die alten Lager sind offenbar geschleift.
Wenn die Vernünftigen nicht aufpassen nützt der Überdruß am Großen Betrug natürlich verstrahlten Rechten, wie Kickl z.B. einer ist. Vernunft gibt es durchaus auch in Deutschland, auch im ZDF. Aber ach: schon am 12.01.2021: "Ist eine Impfpflicht rechtlich möglich?"
Und auch die Briten schauen genau hin! (Quelle)
Ich selber habe genug von Figuren wie Attila Hildmann, Karl Lauterbach, Christian Drosten, Neil Ferguson und deren weiteren Abziehbildern. Und Molekularbiologen, die anderthalb Jahre brauchen um zu verifizieren was Andere seit vielen Jahren wissen (z.B. die Rolle von Zink bei Infektionen), aber keinen Mumm haben gegen Wissenschaftsbetrug öffentlich zu protestieren.

chronistenpflicht am 14.Dez 21  |  Permalink
https://tkp.at/2021/12/14/immer-mehr-fake-news-polizei-warnt-zu-recht/
Wunderbare Satire, hätte ich fast geschrieben. Aber nein: das ist echt wahr!.

manhartsberg am 14.Dez 21  |  Permalink
Ich habe noch einen Blinddarm gefunden.
"'Links war eher die Auflehnung, das Infragestellen der Autoritäten' - das ist der Mythos. 1966 - Die angeblich so antiautoritäre Bewegung der APO war insgeheim geradezu süchtig nach Autorität, Personenkult und Dogma, von Herbert Marcuse bis Rudi Dutschke, Che Guevara und vielen anderen. Und was wollten sie denn politisch, außer noch etwas mehr Entnazifizierung, Kapitulation, ?nie wieder? und Verteufelung alles Deutschen, was sowieso schon den Konsens der BRD bildete. Dieser angebliche so antagonistische Feind des "Schweinesystems" war nichts weiter als dessen "radikalisierter Wurmfortsatz" (Günter Maschke)."
https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/wenn-rechte-zu-linken-werden-und-umgekehrt/

schlotte am 15.Dez 21  |  Permalink
Ja, diese elenden Blinddärme... da wurde sogar jetzt im Manuela Schwesig Land ein Weihnachtsmann von mehreren! Polizisten abgeführt, weil er auf dem Weihnachtsmarkt - draußen natürlich - keinen Mundschutz trug. Das muss streng geahndet werden.

Noch ein paar Zahlen für 22 Monate
vom 15.2.2020 bis 15.12. 2021:
Es lagen in 22 Monaten 2,2 % der C- Fälle auf Intensivstationen
( 146.860)
Verstorben sind mit oder an Corona 1,62 % der bisherigen Gesamtfälle von 6.600.511

chronistenpflicht am 15.Dez 21  |  Permalink
@manhartsberg, @schlotte
Danke, das muss am "terroir" liegen dass Sie als Ösi gerade solche Dinge finden. Ich denke da immer an "Gema Tauben vergiften im Park..." von Georg Kreisler. Schwarzer Humor haut den Nagel wirklich rein! ;-)
Das ist auch der Grund warum ich für die "Neuen Anti-Imperialisten usw." und ihre Sekten-Fanboys und -girls nur Spott übrig habe. Das sind nicht mal Nach-68er, sondern gleich neo-biedermeierliche Spießer, die früher ab und an mal die Bullen angemotzt haben.
Was Ähnliches habe ich schon mal im Mail verlinkt:
Michael Ballweg, aus der Feder eines Menschen, den ich für einen Kaffeehaus-Hochstapler halte. Wer Tichy ist weiß ich. Aber ich will doch bei "Argument gegen Argument" bleiben.
Und ganz unbescheiden will ich darauf hinweisen dass mir das schon Ende März 2020 klar wurde, in einer Art von gnostischem Geistesblitz,
als ich diesen Artikel von Malte Kreutzfeld in der taz
las. Ein Nachweis dafür hier. Es war sofort klar dass hier eine Epoche zu Ende gegangen ist.
@schlotte - sobald man auf die reale Größenordnung hinweist wird man als Verniedlicher angegiftet. Falls die Zahlen korrekt sind muss es am Sachverhalt selber liegen - meine 2 cents.

schlotte am 15.Dez 21  |  Permalink
Die Zahlen sind auf jeden Fall korrekt. Sie stammen vom DIVI Zentralregister bezüglich der ITS Patienten, vom RKI etc.

Hier noch eine Seite von kritischen Richtern und Staatsanwälten u.a. mit:
https://netzwerkkrista.de/2021/12/10/10-gruende-gegen-die-impfpflicht/

chronistenpflicht am 15.Dez 21  |  Permalink
Vielen Dank, ein prägnanter, wunderbarer Text . Mit einem Satz bin ich freilich nicht einverstanden:
"Die Prüfung, ob Ivermectin zur Behandlung von COVID-19 geeignet ist, ist noch nicht abgeschlossen und darf nicht behindert oder unterdrückt werden, was aber derzeit aus rein finanziellen Gesichtspunkten zu geschehen scheint." - Das hat mit Geld wenig zu tun. Der wohl wirkliche Grund: wenn es überall vorhandene, leicht zugängliche alternative Behandlungsmöglichkeiten gibt entfällt die Grundlage einer Notzulassung der Gentechnik.
Daher ist in Indien, dem Performanz-Weltmeister gegen CoV-2 auch wegen Ivermectin, die Chefwissenschaftlerin der WHO, selbst eine Inderin, angeklagt. Falschbehauptungen über Ivermectin (mit mannigfachen Todesfolgen übrigens) sind der Grund.

manhartsberg am 15.Dez 21  |  Permalink
Mit dem Terroir mögen Sie recht haben, ich würde allerdings niemals Tauben vergiften. Da klaue ich lieber das Foto von kuena für den ziwo-Hausaltar.

chronistenpflicht am 15.Dez 21  |  Permalink
Auch ich würde keine Tauben vergiften. War nur ein Gleichnis. Mein Interesse am blauenmond ist begrenzt. Aus choreographischen Gründen braucht man für die Kommunikation in sozialen Medien aber wohl wiedererkennbare Vogelscheuchen. Eben auch einen typischen deutschen Untertan a la Heinrich Mann. Und bankrotte ehemalige Linke. Von der Art die der Reaktionär Tichy hier gekonnt aufspießt.
https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/wenn-rechte-zu-linken-werden-und-umgekehrt/
Es gilt ja immer die Regel:
Facts first! ;-)

manhartsberg am 15.Dez 21  |  Permalink
Ich weiß, dass es nicht besonders erfolgversprechend ist, Leute aus Schubladen herausholen zu wollen, aber ich räume einfach so gerne herum.

chronistenpflicht am 15.Dez 21  |  Permalink
Mit dem Rumraeumen werden Sie kaum nachkommen. Seit dem zivilisatorischen Erdbeben Ende Maerz 2020 sind die Inhalte aller Schubladen dermassen durcheinander dass man Muehe hat altvertraute Sachen wiederzufinden. Und wenn doch sind sie an ganz anderem Ort, wie die Atlantifa in Tichy's Artikel. Der hat damit recht. Die Polizei erlaubt denen offenbar im Moment als Provokateure bei Demos gegen die Massnahmen aufzutreten und beschuetzt wenn sich die Leute dagegen wehren.
Eine in Ehren ergraute aeltere Dame per Megaphon mit "Verschwinde, Du alte Votze!" zu agitieren ist normalerweise nicht das was die Polizei behuetet. Zivilisationskrise eben.

schlotte am 15.Dez 21  |  Permalink
a propos "facts first":
Der verlogene Lauterbach schreit nach der "Inventur" wir haben viel zu wenig "Impfstoff"! SKANDAL!
FASSUNGSLOSIGKEIT! Und was ist in Wirklichkeit?
10 Mill. Biontech + 40 Mill. Moderna bis Jahresende da + für das I Quartal weitere 16 Millionen.

https://www.welt.de/bin/IUnion_bn-235673394.pdf

chronistenpflicht am 15.Dez 21  |  Permalink
Dafuer, dass es auch als Booster nachgewiesenermassen nichts nuetzt gegen Omikron und sehr teuer ist erscheint das sehr viel zu sehen.
Apropos 2G: ich muss in Zukunft den Mediamarkt von der Liste meiner Einkaufsmoeglichkeiten streichen. Die haben da mitgemacht. Mitgegangen, mitgehangen..
Dieser Marterpfahl der Schande moege bitte nicht in Vergessenheit geraten. Die Autorin des Beitrags, Dagmar Henn, kann man nicht mehr als links bezeichnen. Sie waere dann in schlechter Gesellschaft.

schlotte am 15.Dez 21  |  Permalink
mitgegangen, mitgehangen- und manchmal auch mitgestorben - von der Übersterblichkeit redet noch immer kein Mensch, die höchstens zu einem Drittel Corona zugerechnet werden kann: https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Gesellschaft/bevoelkerung-sterbefaelle.html

chronistenpflicht am 15.Dez 21  |  Permalink
Noch eine weitere Wahrheit:
Kinderschaender bleiben Kinderschaender.
Sie beantworten nicht mal die naheliegendsten Fragen. Warum man schwer vorerkrankte Kinder mit einem Herzfehler mit immunogenen Toxinen "impft", zum Beispiel. Das PEI bleibt sich treu - als Influenzer-Domestik.

chronistenpflicht am 15.Dez 21  |  Permalink
Die schändlichsten Figuren
hat @che2001 hier zitiert. Korrupt (Ciesek) und inkompetent wirken sie als Panikinfluenzer.
Gut so dass die heute einen schwarzen Tag haben:
- Post von kompetenten Leuten. Warnung: längerer Text, nicht für digital-infantilisierte Nur-Durchblätterer geeignet.
- Omikron betrifft hauptsächlich "Geimpfte"
- Noch mehr zu Ivermectin, zu Lasten der Ciesek-Schlampe, die das diffamierte bevor sie überhaupt Einzelheiten dazu kannte.
Das Highlight des Tages ist m.E. der brillante Text der krit ischen Richter.
https://netzwerkkrista.de/2021/12/10/10-gruende-gegen-die-impfpflicht/
Ein Hoch auf @schlotte! Nehmen Sie sich die Trolle nicht zu Herzen. Die leben in schweren Zeiten, die Felle schwimmen weg.
Obwohl die Gegenseite mit allen erdenklich dreckigen Tricks arbeitet:
"Do vaccination passports take away freedoms? It depends on how you frame the question"
Jäckle, zit.n. che2001. Herrliches Beispiel dafür wie man schummelt, ähm, "wissenschaftsgestützt" schummelt. - Man baut selbstbewußt darauf, dass zeitgeistgestörte Infantilisierte die Populationsdynamik der Virenausbreitung nicht interpretieren können und dass dann einfach die lauteste Stimme gehört wird.
Und wir alle vergessen bitte nicht: es gibt einen Platz auf der Welt wo quasi die illusionären Phantasien zero-covid und null-covid tatsächlich gewonnen haben: Uttar Pradesh in Indien, fast ohne "Impfung", 68% Seroprävalenz oder inzwischen wohl mehr.
Daher brauchen wir die Impfpflicht, denn bergab geht es leichter schnell.
Wir alle denken täglich dran:
Hohe "Impf"-Quote ~ hohe Infektionsquoten

chronistenpflicht am 15.Dez 21  |  Permalink
"Ziwo" nur 2. Sieger
Dass ich das noch erleben darf: da stellt sich Einer freiwillig aus, und mit seinem Sabber unseren Freund, den blauenmond, aber weit in den Schatten.
"Weil das, wogegen sie demonstrieren, frei erfunden ist."
Quelle
Kommentare beachten!
Kennen wir aber auch in anderer, zieselierterer Form von promovierten Historikern. Ich sagte doch: das ehemalige Bildungsbürgertum ist mehrheitlich baden gegangen ... und dann im Schlamm stecken geblieben.

schlotte am 16.Dez 21  |  Permalink
Nichts neues unter der Sonne...
... Omicron ist nicht als echtes Virus isoliert worden, so Bourla. Dieses Pseudovirus ist zwar kein echtes Isolat, aber identisch mit dem echten Virus, was man nicht hat. Ahja, alles klar.

"BOURLA: The data that we received are data that we got from what we call pseudovirus, so this is not the real virus. It is a virus that we have constructed in our labs and it is identical with the Omicron virus. This is a very well-known study and the first data that are coming up from this. We are working to produce, also will produce the same results with the real virus and that will come in maybe a week or two and those typically are more accurate because those studies are, those essays are more sensitive. The ultimate proof is coming from real world data. "

( aus einem Interview mit cnbc)

schlotte am 16.Dez 21  |  Permalink
Noch was aus USA: Die riesige NFL will, dass infizierte Spieler spielen sollen, weil die -fast alle geimpften- zu so großen Teilen positiv getestet sind, dass es bald eng wird:

https://profootballtalk.nbcsports.com/2021/12/15/should-asymptomatic-players-with-covid-be-allowed-to-play/

schlotte am 16.Dez 21  |  Permalink
Noch was HH: Geboosteter steckt 8 Patienten an.
https://www.focus.de/regional/hamburg/in-hamburg-corona-ausbruch-in-hamburger-krankenhaus_id_24993369.html

Mit einer Impfpflicht für Pflegepersonal wäre so was natürlich nicht passiert :-)))

chronistenpflicht am 16.Dez 21  |  Permalink
Wirklich Idiotendämmerung
Eben ein Gespräch mit einem Geimpften und Geboosterten:
Sich nicht impfen zu lassen geht auf Kosten der Gemeinschaft! War sein Statement.
Hmmh, kann schlecht sein. Geimpfte stecken sich mindestens genauso leicht an wie Nichtgeimpfte und tragen den Virus weiter. Heute, 16.12.2021, ist vermutlich die Mehrzahl der positiv Getesteten doppelt geimpft, viele davon sogar geboostert. Meine Gegenthese.
Antwort: die einen sagen so, die anderen so. Ich sehe das immer nur kurz im Fernsehen, habe genug zu tun tagsüber.
Nur auf solch einem fruchtbaren Acker ist der Mainstreamschwindel der täglichen Art erfolgreich.

schlotte am 16.Dez 21  |  Permalink
Liest sich wie SCHNELL SCHNELL DIE LETZTE BRATWURST IST AUF DEM GRILL

?Mehr ist nicht da? ? Biontech-Impfstoff wird jetzt schon knapp, warnt Lauterbach bei weltonline

Dabei liegen Millionen und Abermillionen von der Plörre noch rum und verfallen demnächst.

chronistenpflicht am 16.Dez 21  |  Permalink
Telegram-Hetze
Auf den "Ziwo"-Übertreffer Dittrich hatte ich schon hingewiesen.
Jetzt scheint es aber mit der Diktatur ernst zu werden. Bekannte sagen mir gestern sei auf u.a. ntv den ganzen Tag gegen Telegram gehetzt worden. Man versucht wohl nun die Schlinge zu zuziehen.
https://www.corodok.de/telegram-die-vorbilder/
Nichts Neues unter der Sonne. Kennt man schon aus der Türkei und den Golfstaaten. Ob es hier geht? Genug idiotendämmrige Duldungsstarre ist ja da.
Sie muss aber gepflegt werden:
"Eines der größten Probleme: Wir Menschen sind nicht dafür gemacht, exponentielle Verläufe kognitiv zu verstehen. Unser Gehirn kann das einfach nicht. Woran das liegt, erklärt der Kognitionspsychologe und Wissenschaftsjournalist Christian Stöcker. Welche Methoden wir haben, die große Beschleunigung zu verstehen und sie in die richtige Bahn zu lenken, dazu befragt er zum Beispiel den Physiker und Epidemiologen Dirk Brockmann von der Humboldt-Universität Berlin."
Das garantiert wohl eine gründliche antwissenschaftliche Belehrung. Der Witz beim exponentiellen Wachstum von Lebewesen ist ja: das ist nur ein winziger kurzer Moment im Leben einer Population. Exponentielles Wachstum gibt es nur falls keine limitierenden Faktoren da sind. Die gibt es aber bei der Seerose und auch bei CoV-2 fast immer. Sonst wäre die gesamte Erde innerhalb nur einer Woche von einer 3 m dicken Schicht nur aus Bakterien bedeckt.
Fazit: taugt nur um Schafe/Lemminge in Panik zu versetzen. Ich traue mich jetzt schon vorher zu sagen wie der Schwindel laufen wird, ohne den Film gesehen zu haben. Man wird die wesentliche, die Knock-out-Einschränkung des biologischen Sachverhalts namens exponentielles Wachstum, die limitierenden Faktoren, ausblenden und antiwissenschaftlich auf den reinen mat hematischen Aspekt abheben. Wir wollen nicht vergessen: die Sparte, die sich bei Corona noch mehr blamiert hat als die Journalisten, sind die "Modellierer". Und ausgerechnet solch einer steht im Mittelpunkt des Films.
Der tägliche Schwindel geht weiter.

chronistenpflicht am 16.Dez 21  |  Permalink
Von der echten Seuchenfront...
(Quelle)
Gerade gesehen:
"Licht aus! Spot an! - 16. Dezember 2021 um 9:45 Uhr
Hier spielt die Musik ? Neues von der ech­ten Seuchenfront:
Analysen im NRZ für Influenzaviren
Dem Nationalen Referenzzentrum (NRZ) für Influenzaviren wur­den in der 49. KW 2021 ins­ge­samt 147 Sentinelproben von 49 Arztpraxen aus elf der zwölf AGI-Regionen zugesandt.
In 74 (50 %) der 147 ein­ge­sand­ten AGI-Sentinelproben wur­den respi­ra­to­ri­sche Viren iden­ti­fi­ziert, darunter 

26 (18 %) Proben mit huma­nen sai­so­na­len Coronaviren (hCoV) des Typs OC43 bzw. 229E,
18 (12 %) mit Respiratorischen Synzytialviren (RSV),
17 (12 %) mit Rhinoviren,
9 (6 %) mit SARS-CoV‑2,
7 (5 %) mit Parainfluenzaviren (PIV) und
6 (4 %) mit huma­nen Metapneumoviren (hMPV).

Influenzaviren wur­den in der 49. KW nicht nach­ge­wie­sen
(Tab. 2; Stand: 14.12.2021).
Quelle: Wochenbericht der AGI, KW 49 2021, Seite 4 (PDF)

Aufsummiert von KW40 bis KW49 blei­ben die RSV mit 27% an der Spitze (bes­ter Gesang, bes­te Show, bes­te Kostüme); wohin­ge­gen SARS-CoV2 mit 5% an vor­letz­ter Stelle ran­giert (unter­bo­ten mit 2% nur noch von der völ­lig unbe­kann­ten Band hMPV). "
(Quelle)
So kann man sich das vorstellen.
Und darum geht es ja. Zahlen sind kein Selbstzweck. Man will die wirklichen Risiken einschätzen.


schlotte am 16.Dez 21  |  Permalink
Das hatte ich auch dieser Tage gesehen, dachte aber nicht, dass diese putzigen Zahlen echt wären.
Da diese Pandemie ja so dramatisch ist, dass in HH keine ungeimpften Feuerwehrleute mehr löschen dürfen.

https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/hamburger-ff-chef-verhaengt-2g-ungeimpfte-feuerwehrleute-duerfen-nicht-mehr-loes-78553094.bild.html

schlotte am 16.Dez 21  |  Permalink
400 Ärzte haben unterzeichnet:
?Sehr geehrte Abgeordnete,
sehr geehrter Herr Bundeskanzler,
mit großer Sorge nehmen wir wahr, dass unsere Gesellschaft in gegen-COVID-
Geimpfte und Ungeimpfte gespalten wird und dass auf Ungeimpfte ein wachsender
Druck ausgeübt wird, sich impfen zu lassen.

Wir fordern die Regierung auf, dieser Spaltung Einhalt zu gebieten und alle direkten
und indirekten Zwangsmaßnahmen mit dem Ziel einer Impfung von bisher Ungeimpften nicht nur einzustellen, sondern aktiv zu unterbinden. Im Folgenden legen wir dar, warum ein wie auch immer gearteter Zwang oder Druck, sich impfen zu lassen, weder gerechtfertigt noch ethisch vertretbar ist........"

Der ganze Text bei:

https://blog.bastian-barucker.de/geringer-unklare-risiken-covid-impfungen/

chronistenpflicht am 16.Dez 21  |  Permalink
Is nich wahr?
"... dass in HH keine ungeimpften Feuerwehrleute mehr löschen dürfen."
Wenn man denkt das kann nicht wahr sein und gleichzeitig spürt dass das Unglaubliche der Wirklichkeit entspricht - dann ist man in der Idiotendämmerung.
Jedes Kind weiß ja wohl inzwischen dass wahrscheinlich längst die Mehrzahl der Infizierten doppelt "geimpft" ist, der Booster nicht schützt, wegen ADE vermutlich eher noch beschleunigt und dann so ein absurdes Verhalten. Nur um das Marketingmärchen der Impfdrückerkolonne nicht zu beflecken beschädigt man vorsätzlich die Funktionsfähigkeit öffentlicher Einrichtungen.
Wer ist hier eigentlich "Blinddarm"?
Man muss sich das im Alltag jeden Tag auf Neue mal klarmachen:
spiegel.de
"Was die Politik gegen Telegram unternehmen kann
Über Telegram werden offen einsehbar Straftaten geplant und angedroht. Doch die Betreiber tun nichts und sind für deutsche Behörden nicht erreichbar. Der Staat will das nicht mehr akzeptieren ? das sind seine Optionen."
Hmmh, das gilt auch für die Post und sogar die Autobahnen. Vom Nahverkehr mal ganz abgesehen... und von dem, was der Staat sonst so akzeptiert.

schlotte am 16.Dez 21  |  Permalink
Die Impfdrückerkolonne ist im Vollrausch:
Lauterbach:
" Außerdem kämen von Biontech 80 Millionen schon an Omikron angepasste Dosen, einen Teil davon hoffentlich noch im ersten Quartal. ?Dieser Kauf ist für uns von höchster Bedeutung.?"
Der ganze Artikel:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article235700724/Karl-Lauterbach-20-Mio-Impfdosen-zu-wenig-keine-Kritik-an-meinem-Vorgaenger.html

AN OMICRON ANGEPASST? Der hat sie doch nicht alle beisammen. Ungeprüft und ohne Studien und ohne Genehmigung soll das dann den Leuten verabreicht werden, wobei ja die Studien der bisherigen "Impfstoffe" sowieso noch bis 2023 laufen.
Das wird ja immer krimineller.
Und diese unglaublichen Mengen:
19 Millionen sind noch da
+ 22 Millionen kommen noch bis Ende Dezember
50 Millionen kommen im 1 Quartal
+ dieser 80 Millionen Biontech

Das sind alleine bis Ende März 171 Millionen Dosen.

chronistenpflicht am 16.Dez 21  |  Permalink
Da kann die Devise nur sein:
Die Preußen impfen keinen,
sie hätten ihn denn...

chronistenpflicht am 16.Dez 21  |  Permalink
Hui, am 19. flackert die Dämmerung
Boah, ey, geil: gerade hatte mir ein Freund Daten und Bilder dazu geschickt, wir telefonierten, dann bootete ich diese Installation und sehe diesen Verbotsankündigungslink.
Die drehen durch, mehr ist dazu nicht zu sagen: man darf sich nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt mit einer Kerze an den Rhein stellen weil das, mit Absicht, als öffentliches Signal gewertet würde "Hört sofort auf mit diesem Scheiß!"
Tja, jetzt ist das Signal noch dringender.
Und ja: damit sind wir weithin sichtbar bei den Verhältnissen im früheren Ostblock angekommen. 2 Tage Hetze gegen selbstverständliche Dinge wie Meinungsfreiheit, Internet-Plattformen ohne Oligarchenmacht und schon sind die Schrauben locker.
Und pathologische Charaktere fühlen sich aufgerufen sie fest anzuziehen.
Wolle mer se reinlasse?
Klar, weil sie dann nolens volens die Botschaft mit verbreiten welche sie hassen! ;-)
Denn im Dunkeln brauchen diese Blindgänger mindestens Taschenlampen. Und die sehen von Weitem aus wie, na ja: Kerzen!

manhartsberg am 17.Dez 21  |  Permalink
Hier werden die Signale auch langsam mehr.
https://www.corodok.de/ich-geniere-mich/#more-28252
Ein Kommentar unter Herrn Jesioneks Facebook-Post:
"Ich bin Ärztin und war vor Ort. Ich habe geweint, als ich vor der Ärztekammer stand und der Kollege am Mikro seine Rede mit den Worten beendete: ?wir lassen es uns nicht verbieten, unsere Patienten weiter zu behandeln, egal ob Sie uns von der Ärzteliste streichen, werter Kollege Sekeresz.?
Wir gehen auf die Straße, weil wir täglich die Nebenwirkungen der Impfungen sehen. In Ordinationen, in der Notaufnahme. Aufzeigen, warum ich in meinem letzten Notaufnahme-Dienst eine junge Patientin mit schwerer Atemnot in der Nacht, nicht auf die Intensivstation legen darf, weil die freien 6(!) Intensiv+ÜberwachungsBetten für Covid-Patienten reserviert sind?.
Warum ich regelmäßig Krankenstände schreiben muss, wenn der Impfbus im Ort war?.
Deswegen gehen wir auf die Straße 🤬😩😢"

schlotte am 17.Dez 21  |  Permalink
Bei der französischen Mac(a)ron(e) wird die Luft erst mal für Ältere ab heute und für den Rest ab 15.1. dünner: Kein Booster = Kein Pass Sanitaire mehr.

Passt auch gut zur EU Strategie, 1.8 Milliarden
weitere Dosen alleine von Biontech!
für die nächsten 2 Jahre zu bestellen.
Damit kann jeder Mensch in der EU alleine mit Biontech
über 4 x neu gespritzt werden.

Passt auch gut zu einem Impfzentrum hier, eine Sicherheitsdienstsfirma hat einen neuen Vertrag über die nächsten 2 Jahre erhalten.

Da weiß man also wohin die Reise der wichsenden Impfwichtel geht.

schlotte am 17.Dez 21  |  Permalink
Die Pharmastricher wissen schon, warum sie keine Haftung für ihre Plörre übernehmen:

"BRÜSSEL/BANGKOK, 16. Dezember (Reuters) ? Zehn Millionen Migranten könnten COVID-19-Impfstoffe aus einem globalen Programm verweigert werden, weil einige große Hersteller sich Sorgen um rechtliche Risiken durch schädliche Nebenwirkungen machen, so Beamte und interne Dokumente von Gavi, the Wohltätigkeitsorganisation, die das Programm betreibt, überprüft von Reuters."
(Reuters)

https://www.reuters.com/world/refugees-lack-covid-shots-because-drugmakers-fear-lawsuits-documents-2021-12-16/

chronistenpflicht am 17.Dez 21  |  Permalink
"Die Pharmastricher wissen schon, warum sie keine Haftung für ihre Plörre übernehmen:" - wenn sich der Hersteller eines Produktes sichtbar darum bemüht nie in die Rolle des Vorkosters zu schlüpfen wird das Publikum nachdenklich.
Jedenfalls werden wir am Sonntag um 17 Uhr eine uralte Frage unserer deutschen Kultur beantwortet haben:
Warum ist es am Rhein so schön?
"Zebraherz
16. Dezember 2021 um 21:54 Uhr
Mit Omicron sind wir jetzt offensichtlich tatsächlich bei (Pflicht-)"Impfungen" gegen Schupfen angelangt. Scheint aber auch nicht aufzufallen. Müsste man nicht auch gegen Rhinoviren (Pflicht-)Impfen"? Kommt sicher noch. mRNA gegen RSV ist ja schon in der Mache. Dass die Menscheit sich einmal kaputtimpfen wird, hätte ich in diesem Ausmass tatsächlich nicht gedacht. Nano-Plastik erledigt dann den Rest. Wieder ein Versuch gescheitert."
(Quelle

schlotte am 17.Dez 21  |  Permalink
Hier 500 Mediziner, die sich den Mängeln bei der Pfizer Zulassungsstudie gewidmet haben:

"More harm than good"

https://www.skirsch.com/covid/MoreHarm.pdf

schlotte am 17.Dez 21  |  Permalink
Passt auch gut zur Idiotendämmerung:
Ein zwar alter Bericht, wo es um Stgt21 ging, aber u.a. kann man auch lesen, dass Krawallmacher bei Demos oft eben verdeckt agierende Polizisten sind.

https://www.abendblatt.de/hamburg/article107870345/Wir-werden-von-der-Politik-verheizt-Polizisten-erzaehlen.html

"Ich weiß, dass wir bei brisanten Großdemos verdeckt agierende Beamte, die als taktische Provokateure, als vermummte Steinewerfer fungieren, unter die Demonstranten schleusen. Sie werfen auf Befehl Steine oder Flaschen in Richtung der Polizei, damit die dann mit der Räumung beginnen kann...."

Wer kann also schon wissen, wer z. B. in Wirklichkeit die bösen plärrenden Querdenker auf den Demos alle sind?

schlotte am 17.Dez 21  |  Permalink
Passt ebenfalls zur Idiotendämmerung, wenn man den Grünen Cohn Bendit wieder in ÖR Talk- Shows findet:

?Quand une petite fille de 5 ans, 5 ans et demi, commence à vous déshabiller, c?est fantastique. C?est fantastique parce que c?est un jeu érotique, maniaque.?

Dieses pädophile Monster.

chronistenpflicht am 17.Dez 21  |  Permalink
Hier einer der selbst Cohn-Bendit noch toppen kann:
"bersarin, Freitag, 17. Dezember 2021, 09:07
Die Lehren des Bersarin sind wichtige Lehren. Denn es sind gute Lehren.
Ich bin recht froh, daß ich ein alter Sozialdemokrat mit Einschlag demokratischer Sozialismus bin. Da trifft mich dann zumindest die Kritik des Nörglers, Affirmierender zu sein, nicht und ich kann mich fein zurücklehnen. Freie Wirtschaft ist eine gute Sache. Wenn der Staat da ein genaues Auge darauf hat und Gewinne nicht privatisiert und Kosten sozialisiert werden.
https://www.youtube.com/watch?v=jasTU_ZnwwA"

Jetzt werden wir alle dafür bestraft dass wir zu träge waren uns in den 80ern und 90ern dafür zu interessieren wie neoliberale-postdemokratische Politik funktioniert. Das bringt solche unterirdischen Deppchen zur neuen deutschen Unbefangenheit (Begriff von Clemens Heni), die in dieser an Schlichtheit nicht mehr zu überbietenden Form des biedermeierlichen Quakens uns allen auf die Füße fällt.
Um das noch zu unterbieten kommt nun zur Unbefangenheit noch die Weinerlichkeit dazu:
"... die Kritik, Affirmierender, gar Merkels Wadenbeißer zu sein wurde auch mir als postoperaistischem Anarchosozialisten und Gewerkschaftslinksaußen schon gemacht..." Sich zu verkleiden war nie verboten. Es ist aber einfach: wer affirmiert ist ein Affirmierender, höchstens mit dem Zusatz: Poser.
Entweder ist CoV-2 eine im Winter mittelschwere, im Sommer leichte Form von viraler Atemwegserkrankung, von der man (=> neueste RKI-Zahlen!) kein Aufheben machen sollte, oder CoV-2 ist so gräßlich wie die Pandemie-Hysteriker es behaupten.
Dann aber ist 2G (= Virenschleudern ohne Kontaktbeschränkungen irgendeiner Art) ein zynisches und menschenverachtendes Verbrechen.
D.h. konkret: am Sonntag lernen warum es am Rhein so schön ist!
Quelle
Mehr zu Cohn-Bendit
"Worum es wirklich geht...
Dr. No
16. Dezember 2021 um 22:57 Uhr
Tue mir gerade Maybrit Illner an. Cohn Bendit haut hier einen Hammer nach dem anderen raus. Die Geimpften sind die guten Menschen, die ungeimpften die Bösen. Die paar Idioten in Sachsen sind nix im Vergleich mit den 350.000 Demonstranten in Frankreich. Klingbeil sekundiert.
Wer sich nicht impfen lässt, ist in den Augen dieser Runde dumm, böse oder Homöopath, Anthroposoph oder irgendwas in der Art. Jetzt hechelt Cohn Bendit das Impfregister durch und wirkt spitz wie Nachbars Lumpi, wenn er von Durchdigitalisieren, Zentralregierung schwärmt. Natürlich kein Kritiker zu Gast. Reine Selbstvergewisserungsshow. Jetzt ziehen sie noch Kimmich durch die Arena. Triumphzug der Machtmonströsen. Irre, komplett irre. Ich schaltet jetzt um. Cohn Bendit, ein Grüner. Zitiert jetzt Habermas. Kotz. Diese Geiferei, diese Lust am Diktat, beängstigend."
Im Rückblick muss man sagen: der Klasseninstinkt der wirklichen Arbeiter in den 70ern gegenüber diesen "Linken" war im Kern richtig. Gegenüber dem für den "Revolutionären Kampf" Flugblätter vor dem Opel in Rüsselsheim verteilenden Daniel Cohn-Bendit und seinen Genossen. Man muss nur abwarten können. Dann erlebt man die Metamorphose zum neoliberal-postdemokratisch-posttruth gewendeten Fascho-Sympathisanten.

chronistenpflicht am 17.Dez 21  |  Permalink
Und jetzt alle: Rhein-Candle-Light
Oder:
Warum ist es am Rhein so schön, soo schön, so schön?
Am Sonntag, ab 17 Uhr, wissen wir warum.

schlotte am 17.Dez 21  |  Permalink
Von hier aus geht es erst mal bis ins neue Jahr ins Chalet
und zum Skifahren - dem Irrsinn davonwedeln sozusagen:-)
Bis dann und eine gute Zeit!

chronistenpflicht am 21.Dez 21  |  Permalink
Geht es nur verschwiemelt?
(Quelle)
Ist Klartext wirklich unmöglich hierzulande?
"Um die neue Welle mit der Omikron-Variante zu bremsen, sind weitere Beschränkungen der Kontakte vorgesehen. ?Insbesondere Silvesterfeiern mit einer großen Anzahl von Personen sind in der gegenwärtigen Lage nicht zu verantworten?, heißt es in der Vorlage. Daher sollen nach Weihnachten ab dem 28. Dezember private Zusammenkünfte von Geimpften und Genesenen nur noch mit maximal 10 Personen erlaubt sein. Diese Obergrenze gilt für private Treffen in Innen- und Außenbereich. Kinder bis 14 Jahre sind ausgenommen. Sobald eine ungeimpfte Person an einer Feier teilnimmt, gelten die Kontaktbeschränkungen für ungeimpfte Personen: Das Treffen ist dann auf den eigenen Haushalt und höchstens zwei Personen eines weiteren Haushaltes beschränkt. Bund und Länder rufen alle Bürger auf, sich vor Treffen an den Weihnachtsfeiertagen und Silvester vorsorglich selbst zu testen. Dies gelte auch für geimpfte Personen und ?insbesondere für das Zusammentreffen mit älteren Personen?."
Tatsache ist
dass Geimpfte und Ungeeimpfte mindestens gleichermaßen sich infizieren und Viren verbreiten können. "Mindestens": da diese Nachrichten strikt untergebügelt werden muss man fleißig recherchieren. . (Das sind Daten aus Dänemark. Die lügen offenbar weniger!)
Man sieht dann dass die "Impfungen" die Wahrscheinlichkeit einer Infektion deutlich erhöhen. Der einzige bekannte dafür in Frage kommende Mechanismus ist ADE.
Es gibt überhaupt keinen Grund für die Weiterführung der Panikerzählung wegen Omikron:
"Die meisten neuen Covid-Fälle in Dänemark treten bei Personen auf, die geimpft oder geboostet sind ? und das gilt sowohl für Omicron als auch für frühere Varianten. Mehr als 76 Prozent der Covid-Infektionen in Dänemark, die nicht auf Omicron zurückzuführen sind, betreffen geimpfte Personen, ebenso wie etwa 90 Prozent der Omicron-Infektionen.
Die vielleicht verblüffendste Tatsache über Omicron und Dänemark ist, dass sein Anstieg parallel zu einer deutlichen Verlangsamung des Anstiegs der dänischen Krankenhausaufenthalte und Intensivpatienten verläuft. Die dänischen Daten zeigen auch, dass Menschen mit Omicron weniger häufig ins Krankenhaus eingeliefert werden als Menschen mit anderen Varianten und dass sie viel schneller wieder entlassen werden ? was mit den Berichten der südafrikanischen Gesundheitsbehörden übereinstimmt." (Quelle)
Daher auch der Hinweis, dass damit die Einschätzungen von Wodarg, Bhakdi, Yeadon und vanden Bossche weitgehend bestätigt worden sind:
"COVID-19 impfstoffresistente Mutationen als Folge von Impfungen: Studie" (Quelle)
"Das SARS-CoV-2-Virus hat sich seit 2019 (Covid-19) ständig weiterentwickelt und zahlreichen versuchten Ausrottungsversuchen, einschließlich Impfkampagnen und Auffrischungsimpfungen, widerstanden. Durch die Impfungen scheint unter Strich erheblich mehr Schaden als Nutzen angerichtet worden zu sein. Zumindest für die Steuerzahler und die Geimpften."
Nicht korrekt ist die Bezeichnung Impfung für immunogene Toxine, die reine gentechnische Medikamente sind. Und nichts Anderes.
Die spinnen, die Amis...
"People who closely follow Covid news are aware of the power of boosters. But millions of other Americans are not. About 73 percent of Americans have received at least one vaccine shot, and less than 20 percent have received a full initial dose plus a booster, according to the C.D.C."
Die "Impfung" schützt nicht nur nicht. Wegen ADE ist die Chance sich zu infizieren höher als bei Ungeimpften, die Booster ändern daran überhaupt nichts. Leider sind bisher nur die Dänen ehrlich in diesem Punkt, was man nicht oft genug sagen kann.

sozi ohne partei am 21.Dez 21  |  Permalink
Habe mich schon auf Omikron gefreut. Zu früh! Wie sich herausstellt, kann man Delta und Omikron gleichzeitig haben. Ich will aber Delta nicht und die Impfung auch nicht.

chronistenpflicht am 21.Dez 21  |  Permalink
Vorweihnachtlicher Rat
Ich genauso wenig. Mein Rat, echt jetzt: D3 messen lassen. Bei > 40-50 ng/ml sind beide wohl kein Problem. Jedenfalls war das in meinem nicht kleinen Bekanntenkreis bisher so (die Meisten davon in der Türkei). Dabei sind einige Familien, in denen Jeder Covid-19 hatte.
Wenn Sie einen Zestenreißer bzw. ein Zesteur-Messer haben oder beschaffen können, dazu Bio-Orangen, frischen Ingwer und Honig (Olivenöl haben Sie im Haus?): am Donnerstag spätestens veröffentliche ich hier die Rezeptur zu einer auch noch sehr wohlschmeckenden Mischung (ein Blender-Mixer ist dazu nötig), die Viren und Bakterien im Nasen- und Mundraum sicher unschädlich macht. Die können sich dort dann nicht mehr vermehren. Kann man mehrere Male am Tag nehmen. Sie hilft aber wohl nicht bei Infektionen, die schon tiefer im Körper sind.
Überlegung: wer zuerst Omikron hat und kein allzu gebrechliches Immunsystem dem wird Delta nichts anhaben können.

chronistenpflicht am 22.Dez 21  |  Permalink
Morgenlicher Zwischenruf
Flink nachgeschaut:
Portugal, "Impf"-Quote 90%, hat 0,047% der Bevölkerung als infiziert ("Fall") gemeldet.
Deutschland, "Impf"-Quote 70%, hat 0,042% gemeldet.
Türkei, "Impf"-Quote 60%, kaum Booster, hat 0,029% gemeldet. Schweden hat 0,038% und steht damit am besten da unter den westlichen und nordischen Ländern.
Die Größenordnung ist damit klar. Die "Impfungen" sind beim Zurückdrängen der Infektionen nicht etwa nur wirkungslos. Sie beschleunigen diese vielmehr.
Und sie schaden. Unter Anderen gibt es rätselhafte Datenereignisse im Zusammenhang mit Meldungen über in jungem Alter plötzlich und unerwartet verstorbene sportliche "geimpfte" Menschen.
Die Übersterblichkeit von "geimpften" Menschen in mittleren Alter ist ein zäh zu untersuchundes auffälliges Phänomen. Ein Schelm wer Böses dabei denkt?
Als Highlight dazu "Modellierer", die zugeben dass sie als Auftragspfuscher (Lügner) arbeiten.
"We model the scenarios that are useful to decisions" (Graham Medley)
Ist seit Ende März 2020 hier quasi überall so.
Hat lange gedauert, ungefähr ein Jahr, aber Fortschritte sollen auch hier gewürdigt werden:
"der impfstoff war schon nicht auf delta angepasst
ich habe es erläutert
und jezz soll er bei omikron wirken
bezahlt wird aber in einem kapitalistischem system nach wirken
und wenn ein zitterwolf feststellt da wirkt nix:
dann wirkt da auch nix" (Quelle)

chronistenpflicht am 24.Dez 21  |  Permalink
Gutes Kino - ist ja Weihnachten!
Es ist wunderbar wenn nette Menschen dem Unterhaltungsbedürfnis ihrer Mitmenschen entgegen kommen und wirklich gutes Kino anbieten.
Ja, es ist ein Happy End wenn neo-Biedermeierer ins Gras beißen! ;-)
Da das mit Corona nichts zu tun hat, wohl aber mit der hier grassierenden geistigen Umnachtung:
"Über das Vorgehen Putins und des FSB kann man z.B. auf dem lesenswerten und auf Rußland spezialisierten Magazins dekoder nachlesen:
https://www.dekoder.org/de/article/bellingcat-grozev-recherchen-auftragsmorde
Zur Methode russischer Desinformation, die eben auch deshalb funktioniert, weil es hier hinreichend viele nützliche Idioten gibt:
https://www.tagesschau.de/faktenfinder/russland-nawalny-desinformation-101.html"
Wer die Zeit nutzen will kann sich ja mal über dekoder informieren. Ein Tip: "Bellingcat" ist eine Einrichtung der britischen Dienste. Funktioniert so ähnlich wie der "Faktenchecker" von Facebook.

chronistenpflicht am 28.Dez 21  |  Permalink
Vorbereitung der Plandemie
(Quelle)
"Covidleaks
An einem konkreten Beispiel: Wie und von wem die Pandemie vorbereitet wurde
Am Freitag habe ich mitgeteilt, dass ich Zugriff auf eine Datenbank habe, aus der hervorgeht, dass die Pandemie mindestens seit 2017 vorbereitet wurde. Heute will ich an einem konkreten Beispiel zeigen, wer handelnde Personen sind und wie das abgelaufen ist."
Eine sehr spannende Lektüre mit außerordentlich ergiebigen Kommentaren dazu. Darunter das hier:
"Egalite sagt: 28. September 2021 um 09:36 Uhr
Die Labor These erklärt auch die Eigenschaften von Sars-CoV2, die vielen Paradox erscheinen. Es ist bekannt, daß es ein relativ harmloses SARS Coronavirus gibt, an dem jahrelang geforscht wurde. Baut man in dieses die Furinspaltungsstelle ein, ändert sich alles. Sars-CoV2 kann einen harmlosen leichten Schnupfen auslösen, wenn es dem Immunsystem gelingt die Infektion im Nasen-Rachenbereich erfolgreich zu bekämpfen. Gelingt dies aber nicht, kann Sars-CoV2 dank der Furin-Spaltungsstelle sämtliche Gewebe im Körper befallen." Da hat Jemand in Biologie gut aufgepaßt!

chronistenpflicht am 29.Dez 21  |  Permalink
Oh je, jetzt kommt auch noch Köln, das fraglos in NRW liegt, dazu:
Neu mit Omikron Infizierte sind doppelt geimpft. Keine Überraschung. ADE.
Man faßt es nicht
Die Leute sind so falsch informiert und verhetzt dass sie zu ca. 60% immer noch nicht gemerkt haben dass 2G grottenfalsch ist, praktisch eine Förderung der Infektionsmöglichkeiten nur aus marketingtechnischen Gründen für die Impfdrückrekolonnen. Ergab gerade eine Civey-Umfrage: 60% gegen die Abschaffung von 2G.
Mit Omikron wird das sehr schnell noch krasser, die "Schutzwirkung" der "Impfungen" gegen Delta ist ja jetzt schon negativ. ADE eben.

sonichtmehr am 30.Dez 21  |  Permalink
Falls Sie das noch nicht kennen
https://www.canadiancovidcarealliance.org/

"The Pfizer 6 month data shows that Pfizer's COVID-19 inoculations cause more illness than they prevent. Plus, an overview of the Pfizer trial flaws in both design and execution."

Und weil mRNA-Pionier Malone das in seinem Twitter Account anführte, wurde er ohne Vorwarnung gesperrt.

chronistenpflicht am 30.Dez 21  |  Permalink
Herzlichen Dank, nein, das kannte ich noch nicht.
Seit 3 Tagen habe ich selber richtige Sperr- und Zensurorgien bei Telepolis in den Foren gesehen. Irgendjemandem geht zur Zeit der Hintern auf Grundeis. Wer so um sich schlägt...
Ok, man muss natürlich sich ansehen wer diese Quelle eigentlich ist. Weil man früher oder später eh danach gefragt würde.

chronistenpflicht am 01.Jan 22  |  Permalink
Gesinnungsjournalismus
https://www.heise.de/tp/features/Unterwegs-zu-einer-deutschen-Cancel-Culture-6315244.html?seite=2
von Rüdiger Suchsland.
Der Herr ist eigentlich Filmkritiker, geimpft, sogar Befürworter einer Impfpflicht. Er fühlt richtig, kann vielleicht noch nicht darüber adäquat schreiben.
Nachtrag:
Immerhin hört man jetzt zum neuen Jahr 2022 die Einschläge. Die "Impf"-Mittel sind durch, jetzt kommt das Pandemie-Endgame.
Selbst den Infantilen bleibt es nicht verborgen. Wo doch sorgen kritische Mitleser genau dafür.
Einer Aya Velazquez habe ich nie was per face value abgenommen. U.a. weil ich nicht glaube dass sie bei ihrem Hintergrund und ihrer Lebensweise als Großstadtindianerin zu den Einsichten/Einschätzungen kommen kann die sie publiziert. Man sollte aber fair bleiben. Gegenüber quasi Mega-Scharlatanen a la Neil Ferguson oder Drosten ist sie ja ein kleiner Fisch. Sie schreibt bei der amerikanischen New Right manchmal ab. Andere bei Oligarchenmedien. Ist das besser?

chronistenpflicht am 02.Jan 22  |  Permalink
Wo es hingeht...
[In diesem Moment stecken sich doppelt "Geimpfte" mit Booster schneller an mit CoV-2-Viren als Ungeimpfte. Wer das nicht glauben mag sehe sich die Verhältnisse in Dänemark ung Großbritannien an. Die berichten einfach ehrlicher. 2 mögliche Erklärungen dafür:
- ADE
- die immunogenen Toxine schädigen das zelluläre Immunsystem stärker als vermutet.]
https://www.bz-berlin.de/welt/als-erstes-land-emirate-verhaengen-reiseverbot-fuer-corona-ungeimpfte
1. Januar 2022 16:13, Berliner Zeitung, Bereich: Welt
CoronavirusNachrichtenUrlaub & ReisenVereinigte Arabische Emirate
" Die Vereinigten Arabischen Emirate haben ein Reiseverbot für alle Bürger verhängt, die nicht gegen das Coronavirus geimpft sind. Ab 10. Januar dürften Ungeimpfte das Land nicht mehr verlassen, teilte das Außenministerium nach Absprache mit der Behörde für Krisenmanagement am Samstag mit.
Bereits Geimpfte müssten vor einer Auslandsreise zudem eine Booster-Impfung erhalten, hieß es laut einem Bericht der Staatsagentur WAM. Ausnahmen gebe es etwa für diejenigen, die zu einer ärztlichen Behandlung ins Ausland reisen oder die aus medizinischen Gründen von einer Impfung ausgenommen sind.
Die Emirate haben ihre Bevölkerung so schnell wie kaum ein anderes Land gegen das Coronavirus geimpft. Ende November hatte die Regierung bereits verkündet, alle Bewohner mindestens einmal geimpft zu haben. Mehr als 90 Prozent wurden zweimal geimpft. Etwa ein Drittel der Bevölkerung hat eine Booster-Impfung erhalten."
(Am 2.1. werden 2500 "Fälle" gemeldet. Das sind 0,025% der Bevölkerung von 9,89 Mill. Einwohnern.)
Das Bemerkenswerte daran ist die Tatsache dass es für diese "Impfungen" mit Omikron weder einen epidemiologischen noch einen medizinischen Sinn mehr gibt. Und dass dennoch solche Maßnahmen umgesetzt werden.

chronistenpflicht am 03.Jan 22  |  Permalink
Es gibt ja auch eine Morgendämmerung
(Quelle)
"Kommentar: Wenn das Rechtsradikale sind, dann war Woodstock ein Reichsparteitag"
Ein Meinungskommentar:
"Ich kann natürlich niemandem in den Kopf schauen und sagen, dass er ja eigentlich ein Grünen-Wähler, ein Homöopathie-Anhänger oder ein Waldorf-Schüler sei; aber ich wage mich doch so weit aus dem Fenster zu lehnen und zu behaupten, dass die Demonstrierenden von diesem Sonntag doch zu weiten Teilen eine Klientel vertreten, die eher im 3. Welt Laden einkauft als Landser-Heftchen zu lesen. Vieles an diesem Sonntag erinnerte mehr an Woodstock denn an einen Reichsparteitag!?"

manhartsberg am 09.Jan 22  |  Permalink
Bei Herrn Mayer findet sich heute ein zur Causa Broder passendes Wort zum Sonntag mit Literaturtipps in den Kommentaren, u.a. Feyerabends "How to Defend Society against Science".
https://tkp.at/2022/01/09/die-dritte-welle-welche-welle/
Da che ja gerade beim lässig Ablästern ist, seit gestern gibt es eine neue "Plattform".

chronistenpflicht am 09.Jan 22  |  Permalink
weil so der ziwo...
winterbergius am 09.Jan 22
weil so der ziwo
der Impfstoff bei omikron nicht greift was die infizierung angeht wird von ade gefaselt und hohe inzidenzen bei hohen impfquoten phantasiert

in erster linie ist ein Impfstoff aber dafür da menschen zu schützen was er herausragend tut
in zweiter linie ist er leider untauglich geworden durch die omikron-variante

aus dem natürlichen Vorgang der virusentwicklung das permanent mutiert abstruseste schlüsse zu ziehen bleibt nur hörnern vorbehalten

hohe milliarden-impfquoten wie in china sagen ja nur darüber aus das die variante in china noch nicht angekommen ist

ich stelle jedenfalls fest:
in olpe liegt die impquote gerechnet auf die gesamtbevölkerung bei 86,5% wie in china
und nur 6 hörner liegen im krankenhaus
und einer auf der intensiv obwohl sich die inzidenz von 90 auf 200 in 4 tagen mehr als verdoppelt hat
das sich die 3% erwachsene hörner in olpe intensiv darum bemühen dort die plätze zu belegen will ich ja gar nicht bestreiten sondern begrüsse es sogar aber bitte in regelmässigen abständen

und damit diese abstände gewährleistet werden befürworte ich radikalere massnahmen wieder den hörnern bis zum ausgangsverbot wie in china

manhartsberg am 09.Jan 22  |  Permalink
sommerzywergyus, Du könntest ja als mobiler Maurer durchs Sauerland ziehen, in schmucker Walzmontur.
Einstweilen noch 3y für Dich, die Verschwörungsmythenforscherin Lamberty zu Feyerabend: https://www.grin.com/document/124180

chronistenpflicht am 09.Jan 22  |  Permalink
Vielen Dank, @manhartsberg! Das passt hier ganz genau hinein. Und ist hier in Deutschland sehr ähnlich.
Welche ?...seit gestern gibt es eine neue "Plattform"." Welche ist das? URL? Haben Sie noch mehr zur Causa Broder?
Wie infantil geht es dort zu?
Mit dem Begriff will ich nicht zu ad hominem anstiften. Aber diese fast schon süße verniedlichende Grundhaltung zu Allem aus der eigenen Schublade, der weitgehende Verlust von Urteilsvermögen, muss ja irgendwie bezeichnet werden.
Dass wir in Deutschland die wichtigen relevanten Daten nicht kennen, weil hier Poker im Irrenhaus gespielt wird, muss eigentlich ein Jeder einräumen, egal wie er den Sachverhalt beurteilt. Denn diese Versprechen sind noch kein halbes Jahr alt!.

chronistenpflicht am 09.Jan 22  |  Permalink
winterbergius am 09.Jan 22
chronist die lobpreisung von schweden
bez. der inzidenz is mir ja auch nicht verborgen geblieben
das horn träumt sich eben seine welt zusammen

die realität ab morgen ist leider das der schulbetrieb massiv gefährdet ist durch omikron
was euch ja eh nicht anficht
10% der lehrer fallen schon mal aus
im vorfeld und geboostert
so is nu mal omikron

wolln wir mal hoffen das die betreffenden übernächste woche einsatzbereit sind und die leichte schwächung überwinden
hörner die man abschreiben müsste sind ja nur promille-artig zu vermuten

aber dem chronisten wollen wir mal ein geschenk machen:
china hat den ct-wert auf unter 40 festgelegt bei der winterolympiade also 39,999

die winterolympiade wird eine farce!

chronistenpflicht am 09.Jan 22  |  Permalink
Diese Farce ist viel wichtiger!
https://tkp.at/2022/01/07/ursachen-fuer-verringerung-der-immunitaet-durch-jede-weitere-impfdosis/
- denn sie scheint zu den beobachtbaren Fakten zu passen, zu Delta und zu Omikron.
- und Vieles davon ist noch hypothetisch.
Das wird es auch eine Weile bleiben. Die Pose des klugen Kritikers, der eben deshalb von seiner dümmlich-biedermeierischen Umgebung angefeindet wird, ist eine in Kreisen ehemaliger Linker häufig zu sehende Posse. Aber kein Mitglieder der "Scientific Community" wird vor seiner Pernsionierung sich an dieses Thema heranzugehen trauen.
Ergänzung, 10.1.2022:
Der springende Punkt in nachfolgend zitierter Arbeit ist:
Es wird nicht dargelegt welchen Umfang der behauptete Effekt und mit Hilfe welchen Mechanismus' er zustande kommt. Denn sollten dazu Teile des zellulären Immunsystems überschrieben werden wäre dies eine bedeutsame Verschlechterung des Immunzustandsohne dass der Umfang der temporären Verbesserung überhaupt klar ist.
https://www.nature.com/articles/s41591-021-01575-4
Viral loads of Delta-variant SARS-CoV-2 breakthrough infections after vaccination and booster with BNT162b2
Matan Levine-Tiefenbrun
Nature Medicine volume 27, pages 2108?2110 (2021)
Abstract
The effectiveness of the coronavirus disease 2019 (COVID-19) BNT162b2 vaccine in preventing disease and reducing viral loads of breakthrough infections (BTIs) has been decreasing, concomitantly with the rise of the Delta variant of severe acute respiratory syndrome coronavirus 2 (SARS-CoV-2). However, it is unclear whether the observed decreased effectiveness of the vaccine in reducing viral loads is inherent to the Delta variant or is dependent on time from immunization. By analyzing viral loads of over 16,000 infections during the current, Delta-variant-dominated pandemic wave in Israel, we found that BTIs in recently fully vaccinated individuals have lower viral loads than infections in unvaccinated individuals. However, this effect starts to decline 2 months after vaccination and ultimately vanishes 6 months or longer after vaccination. Notably, we found that the effect of BNT162b2 on reducing BTI viral loads is restored after a booster dose. These results suggest that BNT162b2 might decrease the infectiousness of BTIs even with the Delta variant, and that, although this protective effect declines with time, it can be restored, at least temporarily, with a third, booster, vaccine dose.
Fazit:
(eines in den USA zensierten Journalisten) "Much much more to say about this in the next few days but the mRNA data are getting more troubling from EVERY angle on an almost daily basis? and very soon the people who care about and believe in routine childhood vaccinations for measles etc are going to have to decide if they want their effort tainted by Covid vaccine failure. I have a feeling they won?t." Auf deutsch: die Kacke ist am Dampfen - für die Impfstoffdrückerkolonnen.
Die "Impf"-Mittel sind ein potentes Infektionsbeschleunigersystem. Wo "geimpft" wird hat man ungleich größere Zahlen an Infektionen als dort, wo man der Wissenschaft folgt und die Vernunft bewahrt.
Am Beispiel Australiens kann man gut sehen was diese "Impf"-Mittel und die Maßnahmen anrichten. - Auch im Nachhinein lustig zu sehen in welche Panik die Berufsbetrüger aka Faktenchecker u.a. des BR dadurch geraten.
Wir erinnern uns: Lockdown? Neeeein, es wird keinen Lockdown geben! Das waren FakeNews! (März 2020). Nicht besser geworden:
Denkpest!
hat jetzt einen der widerlichsten Oligarchenstricher im deutschen Internet erwischt:
Sascha Lobo.
Der helle Tag zeigt die Panik der Influencer.
Österreich hat die Denkpest auch erreicht:
https://www.derstandard.de/story/2000129237378/clemens-arvay-co-die-impfangstmacher - Dank an @che2001. Hier in seiner Funktion als Müllmann resp. Müll-Scout.
Denn die brauchen wir. Kritische Bürger entdecken im Moment ja laufend Müll. Wo der Unterschied zwischen gewalttätigen Provokateuren der Polizei und staatlich unterstützten Berufslügnern aka "Journalisten" oder "Faktencheckern" eigentlich liegt - bleibt zu entdecken! ;-)

chronistenpflicht am 11.Jan 22  |  Permalink
Vergisst man leicht:
"Die positive Wirkung von Impfungen lässt sich an der Hospitalisierung ablesen." (Zitat. a.a.0., avantgarde)
Nein. Das liegt daran dass die neuen Varianten von sich aus einfach weniger schwere Symptome zur Folge haben. Denn die "Impfungen" schädigen ja das Immunsystem:
https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/1027511/Vaccine-surveillance-report-week-42.pdf
[nacheditiert: S. 23 dort!]
"Wenn die Impfungen übrigens zur Durchsetzung einer wesentlich milderen Variante führen, ist das ein echter Impferfolg."
Unorthodox, könnte man aber so sehen. Man müßte dann nur über die Entschädigungen für Diejenigen nachdenken deren Menschenopfer das möglich gemacht hat.
Und natürlich: wann und wie man Leute wie Bhakdi, Wodarg, Yeadon und vanden Bossche gratifiziert die das von Anfang an richtig vorher gesagt haben.
Und jetzt mit dem "Impf"-Sch... aufhören. Damit die Infektionen aufhören.
S. 23 nachsehen: da wird beschrieben wie die immunogenen Toxine das zelluläre Immunsystem überschreiben, also schädigen, und durch ein immunologisch minderwertigeres Result ersetzen. - Wer verstanden hat wie der ADE-Effekt funktioniert versteht nun auch
- warum 2x Geimpfte und Geboosterte besonders empfänglich für Infektionen mit Omikron zu sein scheinen
- warum, wenn im März der neue Anti-Omikron-Booster kommt, das der Rettungsanker für die Viren sein wird: denn dann entstehen flugs neue impfevasive Formen, irgendwo, wohl nicht allzulang später. Ergo: die nächste Welle, wieder mit ADE, die Tölpel wieder übertölpelt.
Verzweiflung der Fake-Schuwurbler
Kathrin Zinkant von der taz zählt dazu.
Menschen mit einem Sinn für morbide Fäulnis werden es vielleicht spannend finden zu sehen wie sie sich um diese auffällige Tücke herumwindet :
Hohe "Impf"-Quoten - ganz hohe Infektionsquoten, nun erst recht mit Omikron.
"Das Vakzin vermittelt also einen gewissen Schutz, der über den Booster durch eine weitere Reifung der Immunantwort stark erhöht werden kann. Stark genug, um Übertragungen wieder weitgehend zu verhindern. Das hat ein Preprint von For­sche­r:in­nen der Universität Köln, der Charité in Berlin und des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin in Hamburg eben erst klar belegt."
Wenn man weiß dass man schwurbelnd das Ziel verfehlt hat kann man natürlich nicht darlegen, wie genau die "Impf"-Mittel Übertragungen wieder weitgehend verhindern - ähm, das tun sie ja gerade nicht. Also muss eine Studie erwähnt werden. Richtig, nur erwähnt werden, nicht mal zitiert.
Der Inhalt ist offenkundig dem Anspruch nicht gewachsen so dass Frau Zinkant den Inhalt auch nicht beschreibt.
Zeugen: Ihr habt fertig!
Wenn Omikron durch ist kommt der auf Omikron optimierte Booster, damit es mit der post-Omikron-Variante dann wieder lecker viele ADE-Ereignisse gibt, so dass dann
- Maßnahmen getroffen werden müssen.

analyst am 12.Jan 22  |  Permalink
Sie wollen Ihre Leser wirklich verarschen, oder Sie verstehen kein Englisch
@chronistenpflicht: "S. 23 nachsehen: da wird beschrieben wie die immunogenen Toxine das zelluläre Immunsystem überschreiben, also schädigen, und durch ein immunologisch minderwertigeres Result ersetzen"


Auf Seite 23 steht:

In jüngster Zeit wurde in allen Altersgruppen ein geringer Anstieg der Seropositivität von Roche N beobachtet
(Tabelle 6) im Vergleich zum vorangegangenen 12-Wochen-Zeitraum. Anstieg des COVID-19-Gesamtfalls
Die Raten in England wurden in allen Altersgruppen und Regionen in Woche 40 beobachtet (Wöchentlich
nationaler Influenza- und COVID-19-Surveillance-Bericht Woche 41).
Die Seropositivität von Roche S bei Blutspendern hat ein Plateau erreicht und liegt nun bei über 96% aller Altersgruppen
Gruppen.

Seropositivitätsschätzungen für S-Antikörper bei Blutspendern sind wahrscheinlich höher als wären
in der Allgemeinbevölkerung erwartet und dies spiegelt wahrscheinlich die Tatsache wider, dass Spender wahrscheinlicher sind
geimpft werden. Seropositivitätsschätzungen für N-Antikörper unterschätzen den Anteil der
Bevölkerung, die zuvor aufgrund von (i) Blutspendern infiziert war, ist möglicherweise weniger wahrscheinlich ausgesetzt
natürliche Infektion als Alter. Die Impfung hat einen wichtigen Beitrag zu den insgesamt beobachteten S-Steigerungen von Roche S geleistet
seit der Einführung des Impfprogramms zunächst bei Personen im Alter von 50 Jahren und
die im Rahmen des Phase-1-Programms und in jüngster Zeit für die Impfung priorisiert wurden
bei jüngeren Erwachsenen im Rahmen der Phase 2 der Impfaktion.




Roche S-Spiegel nach Altersgruppe und Monat
Der Roche S-Assay, den die UK Health Security Agency (UKHSA) für serologische Überwachung angibt
ist vollständig quantitativ, was bedeutet, dass sie den Gehalt an Antikörpern in einem Blut misst
Probe; einen Antikörperspiegel über 0,8 AE/ml (ca. eine I.E./ml unter Verwendung des WHO-Standards)
als positiv eingestuft wird."

chronistenpflicht am 12.Jan 22  |  Permalink
Mal kurz sortieren
(Falls Sie Englisch verstehen warum dann diese wirre absolut unverständliche Google-Übersetzung in eine Art Pidgin-Deutsch?)
Was auf S. 23-25 steht stelle ich jetzt mal in den Kontext:
es gibt bei vielen Menschen, gerade auch bei Ungeeimpften, Antikörper gegen die hier N genannten Oberflächenproteine und -peptide auf CoV-2-Viren. Diese könnten diese Viren neutralisieren, sie damit erfolgreich bekämpfen helfen.
Daneben gibt es hier S genannte Oberflächenproteine, gemeint ist das Spike-Protein, resp. dagegen gebildete S-Antikörper. Diese werden durch die "Impfung" erzwungen.
Falls ein natürlich Genesener beide Formen hatte, darunter eben auch die besseren, weil gegen Varianenbildung weniger empfindlichen N-Antikörper, und dieser Genesene geimpft wird dann überschreibt diese Behandlung mit immunogenen Toxinen einen Teil des Immungedächtnisses zugunsten der schlechteren S-Antikörper.
Bei diesen, d.h. bei den gegen die Wuhan-Form gebildeten S-Antikörpern, ist aber längst nachgewiesen dass sie auch gegenüber Delta- und Omikron-Viren binden. Die dadurch nicht neutralisierenden, sondern nur gebundenen Viren können viel leichter Zellen infizieren als Originalviren. Das nennt man ADE. Wenn nun durch Boostern die Konzentration von S-Antikörper in die Höhe geht, darunter aber viele bindende Antikörper sind, dann wird die Person nicht vor Infektion geschützt sondern diese gefördert. Welche Folgen das hat hängt von der Stabilität des Immunsystems der betroffenen Person ab, die mit der "Impfung" nichts zu tun hat. Außer natürlich dass die "Impfung" das Immunsystem erst mal in den Keller schickt, fur rund 14 Tage.
Das ist das, was man diesem von mir verlinkten Text der NHS entnehmen kann, S. 23-25.
Er belegt dass das intakte Immunsystem eines Genesenen durch die "Impfung" überschrieben wird. Und das ist in diesem Kontext (variabe Spike-Proteine der Viren) eine drastische Verschlechterung des Immunstatus.
Ob es was genützt hat kann man in Deutschland mit wissenschaftlichen Methoden gar nicht feststellen weil es keine validen Daten gibt.
Die PCR-Ergebnisse sind alle mürbe, resp. wir können nicht wissen wieviele davon falsch sind und welche. Das Gesamtpaket ist daher unbrauchbar.

analyst am 12.Jan 22  |  Permalink
Nein, all dies wird aus dem verlinkten Beitrag eben nicht deutlich, es istb Ihre sehr freie Interpretation, die mir nichts dir nichts auch genetische Fakten aushebelt. Die Impfung arbeitet mit Messenger RNA und kann die in DNA gespeicherte Immunabwehr eines Menschen nicht "überschreiben".

chronistenpflicht am 12.Jan 22  |  Permalink
Doch, sie kann ganze Kohorten von früher gebildeten T-Lymphozyten wirkungslos stellen. Das meinte ich mit "überschreiben". Keine Überschreibung der DNS.
So dass mit jedem Booster-Schritt das Immunsystem gegen die weiter variierenden (s. Bhakdi, Wodarg, Yeadon, vanden Bossche) Viren schlechter aufgestellt ist.
Was man an den gegenwärtigen Zahlen dort sehen kann wo viel "geimpft" wird.
Umsichtige Vernünftige, ungeimpft natürlich, so wie ich etwa, gehen daher 2x "Geimpften" mit Boostern zur Zeit aus dem Weg. Man ist ja solidarisch mit den Übertölpelten.

chronistenpflicht am 12.Jan 22  |  Permalink
Weiter Idioten versenken...
12.1.2022
These:
"Die am meisten gefährdete Gruppe gegenüber Omikron ist im Moment die der 2x "Geimpften" mit Booster."
Dänemark hat bei einer "Impf"-Quote von 80% rund 4% gemeldete "Fälle" (Omikron).
Uttar Pradesh, der größte Bundesstaat Indiens, hat bei 230 Mill. Einwohnern 0,0028% wohl überwiegend mit Omikron Infizierte (Achtung: nur PCR-Test, kein Nachweis, in beiden Fällen). "Impf"-Quote: 45%.
Südaustralien hat bei einer "Impf"-Quote von 77% im Moment 44 000 "Fälle" gemeldet, das sind 4,2% der Bevölkerung. In den Krankhenhäuser ist die große Mehrzahl der Patienten doppelt geimpft. In Dänemark auch.
Soll man jetzt das abgeranzte "Stil"-Mittel der Zeugen Coronas auspacken: "Noch Fragen?"
Nein. Ungezogene Jugendliche der digital infantilisierten Art würden den Zeugen Coronas jetzt zurufen: geht sterben!
Ich dagegen finde dass man großzügig sein sollte wenn man gewonnen hat.
Fallt einfach vom Glauben ab! Euer Götze hat's nicht gebracht!

chronistenpflicht am 13.Jan 22  |  Permalink
@analyst am 12.Jan 22
Das Gezeigte durcharbeiten müssen Sie schon selber.
Es gibt u.a. Antikörper gegen hier "N" genannte verschiedene Epitope auf der Virushülle und eben gegen das Spike-Protein, hier S-Antikörper genannt.
(Später mehr...)
https://tkp.at/2022/01/13/so-winzig-klein-ist-der-anteil-an-omikron-in-deutschland/ - schon mal reinschauen, bitte!

sozi ohne partei am 13.Jan 22  |  Permalink
*LOL*

sozi ohne partei am 13.Jan 22  |  Permalink
https://ostprog.de/nah-am-querdenken/

Alles Mörder oder mit Mord drohenden! Oder zumindest deren Spießgesellen! Dieser Klaus Stöhr! Jonas Schmidt-Chanasit, das Schwein! Oder die Frau Heike Riedmann, die blöde Kuh!

sozi ohne partei am 13.Jan 22  |  Permalink
Rechter Terror! Wehret den Anfängen!! Hartmut Streecks adrette Frisur hätte SS-Ideologen gefallen!!! HILFE!!!!

(aber daß der schwul ist, interessiert https://twitter.com/NazifreiFilder freilich nicht).

sozi ohne partei am 13.Jan 22  |  Permalink
Alexander Kekule, diesen Feind der Wissenschaft, finde ich auf die Schnelle nicht.

Trotzdem: "Follow the science!" Wem soll ich folgen? Wissenschaftlern! Aber doch nicht diesen Wissenschaftlern! Sondern meinen! Mein Prof ist schließlich besser als Deiner!

chronistenpflicht am 13.Jan 22  |  Permalink
Selbstkritik
Wenn ich das sehe ist "Idiotendämmerung" eine wirklich verharmlosende gefährliche Bagatellisierung. ich bin ja im Prinzip dafür mit Allen den Diskurs offen zu halten. Wir müssen schließlich nach wie vor im gleichen Land leben.
Aber die bange Frage ist doch: geht das wirklich?
(OT: haben Sie gefunden wer wie wo auf die irre Verbindung Vitamin D3 und Antisemitismus kam?)

chronistenpflicht am 14.Jan 22  |  Permalink
Nebenwirkungen - im kalten Licht der Realität
https://thorsteinnsiglaugsson.wordpress.com/2022/01/12/what-happened-to-safety-and-good-medicine/
(Danke an @manhartsberg!)
"Classification of serious adverse effects from Covid-19 vaccination. Source: Icelandic Medicines Agency, January 12. 2022.
It is generally expected to have 1-2 cases of serious adverse effects for every million vaccinated against influenza[vi]. The number of reported serious adverse effects is thus 500-1,000 times higher per million than the previously expected figure. We know of course, not all reported side-effects turn out to have been caused by the vaccine; in many cases a different cause can be established. We also know from previous research that many cases never get reported. I know of a few myself. But if we assume all those cases are due to the vaccination and there are none unreported, we have a 500-1000-fold increase. If half of the cases can be shown to have other causes (assuming they were being investigated, which isn?t the case) we would have a 250-500 fold increase. Even if 90% were due to other causes we would still have a 50-100 fold increase."
Selbst wenn man 90% nicht mitzählt also ein ?50-100 fold increase."
Ist schon eine Hausnummer. Und dafür eine Impfpflicht?

chronistenpflicht am 14.Jan 22  |  Permalink
Vernunft gewinnt immer...
aber leider nur in der Sache. Nicht in der politischen Realität.
"Aller Wahrscheinlichkeit nach verhält sich Omikron wie eine normale Erkältungswelle, milder als eine Grippewelle. Vor Covid-19 hat man in solchen Fällen keine Masken getragen, keine Tests durchgeführt, keine Kontakte nachverfolgt, keine Quarantäne erlassen, nicht geimpft und es sind sogar noch symptomatische Personen zur Arbeit gegangen. Das ging auch.
Die Gefahr von Omikron ist vor allem diejenige einer gesellschaftlichen Überreaktion."
Dieser Verniedlicher heißt Gunnar Jeschke und ist in der DDR aufgewachsen.
Quelle)
https://www.deutschlandfunkkultur.de/moral-politik-100.html
"Die Corona-Politik beherrscht die Debatten: In der Bevölkerung stehen sich zwei Lager gegenüber und der Ton wird immer schärfer. Eine Gefahr gehe vor allem von der Moralisierung der Corona-Diskussion aus, beobachtet der Philosoph Michael Andrick."
Das wird die gezeigten Schrillpiepen freilich nicht aufhalten. Wer an dieser Moralisierung sägt zerstört den Ast auf dem er sitzt.

chronistenpflicht am 15.Jan 22  |  Permalink
(Wetter)Vorhersage, 15.1.2022
Wir werden in den nächsten 3 Wochen "Fall"-Zahlen sehen die höher sind als Alles bisher Gesehene. Es besteht keinerlei Gefahr dafür dass die CoV-2-Viren auch nur in die Nähe der 5%-Hürde kommen. Bei 120 000 "Fällen" hätten wir 0,11% der Bevölkerung "gemeldet". - Ich muss das vage ausdrücken weil wir dafür keine Belege haben können, nur PCR-"Tests".
Der Grund: die immunogenen Toxine, "Impf"-Mittel genannt, fördern die Infektionen mit CoV-2-Viren, verhindern sie nicht.
Das ist in allen Ländern mit hohen Impfquoten deutlich zu erkennen. Wer sich davor schützen möchte darf eben nicht "impfen". Paradebeispiel Indien und Afrika, wo kaum "geimpft" wird.
[Ein möglicher Mechanismus dafür ist ADE. Paßt gut zum Beobachteten. Andere Mechanismen zur Erklärung gibt es bisher nicht]
Im Übrigen sind wir im Krieg
Für diese Meldung gibt es keine andere Erklärung:
https://therecord.media/sweden-launches-psychological-defence-agency-to-combat-misinformation/
(Weitere Quelle)
Denn es gibt hier keine feststehende "Wahrheit". Wir bemühen uns im offenen Diskurs, Streit, Debatte darum uns dieser anzunähern. - Selbstredend gibt es Desinformation, vorsätzliche Täuschungen usw.usf. und es lohnt sich immer diese zu entlarven. Die haben auf lange Sicht keine Chance solange es den offenen unbegrenzten Diskurs gibt. Wer den absichtlich abschneidet indem er eine Auffassung zur Wahrheit erklärt ist der Vater der Lügen.
Jetzt also auch Schweden. Und dieser Krieg ist verdeckt.
Eine sehr differenzierte Darstellung der Situation in Schweden gibt es gerade bei Multipolar. In modernen Zeiten muss man nicht mit eigenen Truppen in ein Land einmarschieren. Das geht jetzt auch anders.
Ein grundsätzliches Verbot von PPP überall wäre truppenfeindlich.
Jetzt die echten Falschbehauptungen
"Wie die CDC die Welt täuschte" (Quelle)
Ich sagte ja dass wir im Krieg sind.
Der geht täglich weiter...
"Wie kaum anders zu erwarten, schimpfen nun die Medien wie
Rohrspatzen über den ?grenzenlos
egoistischen und völlig skrupellosen?
(sic!) Sportler. Der hätte ?in
seiner Vorbildrolle versagt?
. Dass solche Zeilen den Autoren nicht selbst peinlich sind. Sportstars sind alles, aber keine Vorbilder. Außer man definiert die Vorbildfunktion nur nach dem Kontostand, der Anzahl der im Besitz befindlichen Supersportwagen, Luxusuhren, Villen und Gespielinnen. Aber nach rund vierzig Jahren neoliberaler Gehirnwäsche denkt man wohl so.
Und wenn am 30. Januar der Sieger der Australian Open gekürt wird, kann die Welt auch wieder in ihre ?neue Normalität? zurückkehren. Die ungeimpfte Krankenschwester hat ihren Job verloren und muss ihre kleine Wohnung kündigen, während der ungeimpfte Tennis-Superstar sich im heimischen Marbella in seiner Villa von seinen Personal Coaches trainieren und vom Privatkoch verköstigen lässt ? als Australian-Open-Gewinner oder nicht. So ist sie nun einmal, unsere geisteskranke Welt. Aber zumindest die Unterhaltung ist gut." (Quelle)
The Covid Vaccine War (II) (Sprache kann man oben links auch auf Deutsch stellen!)

sonichtmehr am 15.Jan 22  |  Permalink
Australien
Impfquote 91,5%
Inzidenz: 3000
Ein ungeimpfter Tennisspieler wird zur tödlichen Gefahr.
Hysterieinzidenz: 90000

chronistenpflicht am 16.Jan 22  |  Permalink
Wie kommen Sie auf eine Inzidenz von 3000? Google meldete eben einen Höchststand von 120000 "Fällen". Das wären ca. 0,48% der Bevölkerung.
Und in Dänemark, wo die Omikronwelle wohl bald vorbei sein wird, 0,4%.
Omikron, wohlgemerkt. Das wären 330 000 "Fälle" in Deutschland, wenn es genauso ausfiele. Die ganz große Mehrheit davon wohl 2x "geimpft" und geboostert. Wieviele davon Symptome bemerken würden steht in den Sternen.
Wenn das kein Kriegsgrund ist weiß ich nicht weiter.

chronistenpflicht am 16.Jan 22  |  Permalink
Nazis rufen "Nazis raus!"
https://twitter.com/NazifreiFilder
https://ostprog.de/blog/
Es lohnt sich da regelmäßig rein zu gucken bevor die Morgendämmerung die Kreaturen der Nacht verscheucht.
"Mensch ärger Dich nicht!" - Das Einfache das so schwer zu machen ist.
Wo sind wir in diesem Land angekommen? Ein riesiger Denunziantenstadl?
Dank an @sozi ohne partei!
Wer Testgebiete sucht in denen Probanden einen Bluff nicht durchschauen ist in Deutschland im Moment im Vorteil:
"Auch könnten sich die Löwen auf Dauer als lernfähig genug erweisen, um den Bluff zu durchschauen." (Quelle) Dank an @manhartsberg! Hier gibt es ca. 70% Leute, die auch vorne keine Augen haben.

Die tägliche gute Tat:
Immer bei den Fakten bleiben!
Ersatzlink
(Und prüfen ob sie integer sind!)
Aber bitte nie vergessen: für das "Boostern" gibt es keinerlei seriöse Zulassungsstudien. Auf Sicht ohne Sicht im Nebel, jegliche Haftung präventiv klug ausgeschlossen.

sonichtmehr am 16.Jan 22  |  Permalink
Australien: Inzidenz bei Neuinfektionen pro Woche je 100.000 Einwohner (so wie sie auch in Deutschland angegeben wird): 2960,2 (Deutschland 536)

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/corona-zahlen-europa-weltweit-aktuell-karte

Insgesamt 753.000 Neuinfektionen binnen einer Woche in Australien.

chronistenpflicht am 16.Jan 22  |  Permalink
November 1944?
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/mrna-technologie-die-tragische-zukunft-der-impfverweigerer-a-a6cac38a-de2a-4eb7-900b-c0ee1174111f
Die märchenhafte Erzählung vom unwiderstehlichen Erfolg der brandneuen, noch geheimen deutschen Superwaffen. Kriegsnarrativ pur. Was ist denn hier los?
Der Autor war im Alten Reich Kognitionspsychologe. Wer bringt ihm bei wie man Frontbegradigung zeitgemäß ausdrückt?
In dem Moment wo Alle auf die neue Omikronwelle warten, die höher sein wird als alle bisherigen - weil die "Impf"-Stoff genannten immunogenen Toxine es einfach nicht bringen, außer eben vermutlich ADE.

Und es wird gelogen und gelöscht wie im Krieg.
Nicht sehr vertrauenerweckend:
Bild

chronistenpflicht am 17.Jan 22  |  Permalink
Geht auch ohne Novembervergleich...
Dieses Land hat im Moment offenbar komplett den Verstand verloren. Jedes Kind sieht dass die "Impf"-Mittel genannten immunogenen Toxine gegen CoV-2-Viren nicht helfen. Wie die Wissenschaft 2019 korrekt resümiert hatte.
Jetzt kommt eine Variante, die begünstigt durch den ADE-Effekt (vermutlich!), bevorzugt 2x "Geimpfte" mit Boostern infizieren kann und rekordverdächtig hohe Zahlen liefern wird (vgl. Südaustralien, Großbritannien, Dänemark) die alles Bisherige in den Schatten stellen.
Wochenlang wurde in den "Medien" gejammert die Hauptgefahr sei die mögliche Überlastung des Gesundheitssystems. Das ist die einzige übrig gebliebene Begründung für die "Impf"-Zumutung. Und in dem Moment sägt man am Gesundheitssystem indem man die dort Arbeiten mit einer "Impf"-Pflicht bestrafen will. Und da diese Leute sozusagen immer am nächsten dran sind ist die Zahl der "Impf"-Verweigerer dort auch überdurchschnittlich hoch. Wer es sich leisten kann verläßt diesen Bereich, das Gesundheitssystem geht noch mehr in die Knie.

chronistenpflicht am 17.Jan 22  |  Permalink
Behindertenverhöhnung?
So wird das Zitieren des nachfolgenden Textes hier bezeichnet.
"Die Geimpften haben bisher alles mitgetragen, sich an die Regeln, Freiheitsbeschränkungen und Lockdowns gehalten, um auch andere zu schützen, doch das können und wollen wir jetzt nicht mehr!
Es muss die Impfpflicht für alle kommen! So, und nur so, kommen wir auf Dauer aus der Pandemie heraus, und das muss schnellstens geschehen und nicht erst, wenn diese Welle vorbei ist!!
Das ist die Meinung so vieler geimpfter Bürger, die sich mit Recht total hintergangen fühlen."
Wo außer Verhöhnen wenig anderes übrigbleibt - da macht man doch mit, nicht wahr?
[Wer immer auch das verfaßt hat: dass solche Typen hier auf freiem Fuss sind zwingt Leute mit Vernunft in den Heinrich-Heine-Modus: Denk ich an Deutschland in der Nacht...]
Julia ❄@BlondJedi
#IchbinStaatsfeind weil ich komisch finde, dass man ohne Pass ins Land kommt aber nicht ohne Impfpass zu Karstadt.
https://twitter.com/8_Arzu_8/status/1482795613754433537
Stefan Homburg
@SHomburg
Mit einer Dosis J&J sind Sie ab sofort ungeimpft:
https://pei.de/DE/newsroom/dossier/coronavirus/coronavirus-inhalt.html?nn=169730&cms_pos=3
Bald sind wir alle ungeimpft. Entweder wir akzeptieren das Zwangsabo. Oder wir gehen montags mit den "Echten Linken" spazieren!
Das sieht dann so aus
Paßt gut als Bild an der Wand auf dem Klo. Die "neue Linke" ist fürs Abwasser.
[Im Rahmen der politischen Koordinaten des Alten Reichs wäre dieser Stefan Homburg bestimmt ein Reaktionär. Als Professor vielleicht im Umgang mit Studenten ein autoritäres Arschloch. Mag sein, ich weiß das Letztere nicht. Wenn es aber darum geht eine physische Vergewaltigung abzuwehren kommt Jeder recht der zuerst auf die Fakten schaut]

sonichtmehr am 17.Jan 22  |  Permalink
Jetzt wird schon die 4. Spritze angemahnt, wohlgemerkt mit dem gleichen Zeug, das schon die ersten drei Male nichts gebracht hat und zu immer höheren Wellen führt.

Wir leben in Zeiten des totalen Irrsinns, in Österreich nunmehr gesetzlich verordnet.

Ach ja, das RKI senkt die Frist des Genesenenstatus von 6 auf 3 Monaten. Mit welcher Begründung?

chronistenpflicht am 17.Jan 22  |  Permalink
Das ist, wie wir gerade aus Israel erfahren, eher so eine Art 5-Minuten-Spritze weil die behauptete Schutzwirkung gegen Omikron nur wenige Tage zu helfen scheint.
Was Viele, die sich für die Biologie dahinter nicht interessieren, nicht verstehen wollen: wegen dem Schutzmechanismus ADE, den CoV-2-Viren und andere haben, sind sehr viele auch bindende Antikörper viel schlechter gegen Omikron als wenige oder gar keine.
Daher wird in Wirklichlkeit die Infektion geboostert. Die Befunde dazu in Australien, Dänemark und Großbritannien sind eindeutig. Man kann den Übertölpelten "Geimpften+Geboosterten" nur raten möglichst lange und klug in selbst gewählter Quarantäne zu bleiben bis die Omikronwelle vorüber ist. Denn die Häufigkeit von Omikron-Viren wird ganz andere Dimensionen annehmen als die von Delta. Wir wissen auch nicht in welchem Umfang diese "Impfungen" die vorher vorhandene nicht so schlechte Grundimmunität in der Bevölkerung verschlechtert haben.
Das kommt noch dazu und widerlegt auch den heutigen NZZ-Schwindel noch besser:
"Am Sonntag wurde auch bekannt, dass sich die "Covid-Patienten" Israels mehrheitlich aus anderen Gründen in den Spitälern befinden. So sind im Krankenhaus Ichilov Tel Aviv 67 der offiziell 86 "Corona-Patienten" aus anderen Gründen hospitalisiert. Das sind fast 80 Prozent der Fälle."
(Quelle)

chronistenpflicht am 23.Jan 22  |  Permalink
Medien in Zeiten des Putsches
https://www.n-tv.de/politik/CIA-findet-Ursachen-von-Havanna-Syndrom-article23071866.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE - Ein Artikel der bei genauem Hinsehen keine belegbaren Informationen enthält. Clickbait...

Seit dem "Trusted News Iniative"-Putsch Ende März 2020 gibt es eine Art von neuem Beruf: Trainer für Betreutes Lesen, bei Telepolis macht das eine Jutta Blume 1x in der Woche. Propaganda der Framing-Art. - Ich rede über das Wetter oder Gott und die Welt und lasse scheinbar unbeabsichtigt überall Bemerkungen fallen, die davon ausgehen, dass es eine unbezweifelbare Tatsache wäre dass "Impfen" einen Nutzen hat. So wie wir alle wissen dass die Sonne im Osten aufgeht. War bisher immer so!

https://report24.news/gerald-markel-2g-bleibt-als-strafe-fuer-impfverweigerung-bestehen/ - Der Hammer zum Wochenende.
Bei alledem aber bitte nie die wirklich wichtigen Fragen zur Zukunft übersehen.
Beispiel 24.1.2022
Quelle
" Der PCR-Test sagt nach wie vor auf, dass ein Mensch mit dem Virus infiziert ist oder war." - Sagt Frau Blume. Das ist falsch. Über eine Infektion sagt der PCR-Test nichts.
"Die Tests ? sofern denn ausreichend durchgeführt werden ? zeigen also weiterhin eine reale und hohe Infektionsrate." Nein, auch das ist falsch. Sie zeigen keine Infektionsrate. - Unterstellter Sinn des Framing-Lügens: die Leute an den täglichen Betrug durch das RKI und die Medien gewöhnen. Dieser diagnostisch ungeeignete Test ist das Hauptwerkzeug der Plandemie, mit der eine mittlere Grippe zu einer weltweiten Katastrophe durch gleichgeschaltete Medien gemacht wurde und wird. Ein Narrativ welches in diesem Moment implodiert.
Es gibt nur dort sehr hohe Infektionsquoten wo die "Impf"-Quoten sehr hoch sind. Das muss erklärt werden!

chronistenpflicht am 23.Jan 22  |  Permalink
23.1.2022
"Omikron hat nun gezeigt, dass eine große
Anzahl von Menschen erneut infiziert wird und ein Teil erkrankt, obwohl sie "voll immunisiert" (2 Dosen), ?voller immunisiert? (3 Dosen) oder ?am vollsten immunisiert? (4 Dosen) sind. Daten aus Dänemark, Australien oder Schottland zeigen sogar, dass die Wahrscheinlichkeit der Infektion bei Geimpften höher ist als bei Ungeimpften." - Das gilt wohlgemerkt auch für schwere Symptome einschließlich eines tödlichen Verlaufs.
Ich habe mir in den letzten Wochen auf verschiedenen sozialen Medien die Finger wundgeschrieben um zu erfahren welche sachliche Begründung diese "Impfung" denn hat. Außer laufend gebrochenen Versprechungen kam dabei nichts heraus. Die letzte Ausrede war die Behauptung die Krankenhäusern sollten vor Überlastung geschützt werden. Aus das stimmt nicht, wie ein Blick in Länder zeigt die wenigstens bei den Daten nicht lügen. Siehe oben!
Was also bleibt dann?
Nur ein dreckiger Marketing-Trick des neuen NS-Systems. Nach den Maßstäben der "guten alten Zeit" des Alten Reiches verfassungs- und rechtswidrig, also verbrecherisch.
Es gibt, Stand von heute, keinen öffentlich vorzeigbaren Grund dafür. Fragen dieser Art sind daher im Bereich des neuen Wahrheitsministeriums "unerwünscht".

manhartsberg am 23.Jan 22  |  Permalink
Staatsgrippe

chronistenpflicht am 24.Jan 22  |  Permalink
Dazu würde ich noch diesen Kommentar empfehlen, auch bei zackzack.at:
https://zackzack.at/2022/01/21/kommentar-impfpflicht-viel-laerm-um-nichts/ - und vielen Dank für beide interessanten Quellen.
Habe mir gestern die 3. Folge der Filme von Prof. Haditsch auf servus.tv angesehen. Beeindruckend. Verständlich dass sich die infantilen Zeugen davor fürchten.
Hinzu kommt noch eine auch hier völlig abgedrehte Medienberichterstattung:
Anne Will, Bericht der Welt.
Da plappern die über "Impf"-Pflicht - und draußen sausen die Infektionsquoten bei ganz hoher "Impf"-Quote an die Decke. Die "Impfung" bringt also nichts.
Leben wir wirklich in einem Paralleluniversum?

chronistenpflicht am 24.Jan 22  |  Permalink
Nachlegen
Es geht hier überhaupt nicht darum ob servus.tv
einen Richtungswechsel wohin auch immer vollzieht:
Dienstag, 4. Januar 2022
Servus-TV auf dem Weg zum österreichischen Fox News.
Es geht hier nur darum ob der Inhalt des Films Tatsachen korrekt wiedergibt oder nicht. Punkt.
Und jetzt in die Details:
1. Dieser Prof. Haditsch - gibt es den wirklichi?
2. Es tritt dort ein israelischer Wissenschaftler und Arzt auf:
Prof Dr. Eliezer Schwartz
- Wissenschaftler für Tropenkrankheiten und Reisemedizin
- Berater des israelischen Außenministeriums
- Leiter der Abteilung des Sheba Medical Center (größtes Krankenhaus in Israel) für Tropenkrankheiten und Reisemedizin
- Professor an der Uni Tel Aviv
- Direktor des israelischen Malaria-Teams, das die Regierung von Sansibar, die Vereinten Nationen in Angola und Senegal berät
<= Gibt es den wirklich? Der sagt dort Dinge, die aus der Sicth der Zeugen Coronas geradezu ungeheuerlich sind:
er habe regelmäßig mit ausgezeichnetem Erfolg HCQ und auch Ivermectin angewandt. - Bis das Ministerium das gestoppt hätte. Es lägen keine Studien zur Bestätigung der Wirksamkeit vor. Er frage nach und schlug vor dann eben selber eine zu machen. Dabei stellte das Ministerium solche Bedingungen für die Studie dass klar wurde: nur eine von einer Pharma-Firma finanzierte Studie würde die künstlich geschaffene Hürde überwinden können.
3. Es wurde eine Wissenschaftlerin in Guatemala gezeigt (mit Namen usw.), die ebenfalls besätigte in großem Umfang mit Ivermectin und HCQ gearbeitet zu haben.
4. Und dann Kenia. Als der Film gemacht wurde hatte man eine "Impf"-Quote von 5%, kaum nennenswerte Infektionsquoten, aber dafür eine Seroprävalenz von 60-70%. Eine Champion-Performanz also.

Nach dem Film lehnt man sich zurück: entweder alles gelogen, aber das läßt sich hier ja nachprüfen - oder wir sind hier Alle bescheuert. Es gibt nur dort hohe Infektionsquoten wo die "Impf"-Quoten hoch sind.
Das will erst einmal erklärt werden. Jetzt! Bitte!

chronistenpflicht am 24.Jan 22  |  Permalink
.

chronistenpflicht am 24.Jan 22  |  Permalink
..

chronistenpflicht am 24.Jan 22  |  Permalink
Fake-Corona-Arzt auf Twitter aufgeflogen
"Ein Arzt aus Deutschland twittert seit 2020 über seinen Alltag auf der Corona-Intensivstation. Er hetzt gegen Gegner des Corona-Narrativs und wirbt für die Gen-Spritze. Jetzt fliegt er aber auf: Hinter dem Account stecken in Wirklichkeit Redakteure von ?DocCheck?, den Corona-Arzt gibt es gar nicht. Das lässt tief blicken: Social Media wurde oft zu einer Corona-Scheinwelt.
[...]
Brought to you by Pfizer?
Doch in Wahrheit twittert dort kein Arzt aus einer Intensivstation. Das flog nun durch eine Sicherheitslücke auf, die Stefan Homburg aufgedeckt hatte. Der im Profil des Narkosedocs verlinkte Blog offenbarte durch eine Sicherheitslücke, "wer dort wirklich schreibt": Mira Knauf, die bis 2021 stellvertretende Chefredakteurin von "DocCheck" war, zusammen mit Jane Schulz, einer Germanistin und der Anglistin Mijou Zimmermann. Auch Schulz und Zimmermann sind bei "DocCheck" als Redakteure registriert.
Der Arzt von der Intensivstation, der über Moral, Anstand und das harte Leben unter Corona-Kranken twittert, er war gelogen. Es gibt ihn nicht. "DocCheck" ist ein Ärztenetzwerk für medizinische Fachberufe aus ganz Europa, ein Social Media für Österreich. Die Seite doccheck.com weist auch Pfizer gleich auf der Startseite offiziell aus."
Die Spur führt also nach NRW NRW NRW...
Die Situation der prekären Vollakademiker ist jetzt noch prekärer.

manhartsberg am 24.Jan 22  |  Permalink
Achtung! NRW NRW NRW schlägt zurück.
https://www.doccheck.com/de/detail/articles/37043-corona-leugner-ich-kanns-nicht-mehr-hoeren
"Ich habe hier nun viel gelesen und erkennen immer wiederkehrende Muster, die uns als in der Medizin arbeitende nicht dienlich sind.
Angreifen ? unhaltbare Schlagwörter ? deformieren und noch einiges mehr? das sind sicher persönliche und erlaubte Meinungen. Und damit meine ich beide Seiten. Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung und Wahrnehmung.
Natürlich gibt es Bereiche in denen ich mehr mit Leid und Elend zu tun habe als Andere. Von daher Danke für den Beitrag, auch wenn ich den auszugsweise ebenso beunruhigend wie provokativ empfinde. Was aus dieser Meinung entstanden ist, kann jeder hier nachlesen, wenn er/sie die Muße dazu hat.
Mir macht es schon Angst, wenn gut gebildete Menschen, die ich in diesem Forum erwarte, sich auf einem so niedrigen Niveau gegenseitig angreifen.
Ist es nicht vielmehr so, dass wir alle gleich behandeln?
Ich hab das zumindest so gelernt. Religion, politische Gesinnung, Sozialstatus, sexuelle Ausrichtung und und und?
Da machen wir keine Unterschiede! Das hat lange Zeit gut funktioniert und das lasse ich mir und meiner Einstellung zu ?Helfen? auch nicht durch eine Pandemie nehmen!
Ich habe schon mit viel schlimmeren ansteckenden Krankheiten zu tun gehabt. Und wie wir alle wissen, gibt es viele davon.

Das was grade hier abgeht ist Gift für unseren Berufsstand!

Da kann ich jeden der sich (aus welchen Gründen auch immer) nicht impfen lassen möchte gut verstehen. Wenn man selbst in der Praxis oder Klinik so angegriffen wird, dass man Angst haben muss keine adäquate Behandlung zu bekommen, nur weil man eine Impfung nicht hat. Es ist leicht alles auf die ?Rechte Schiene? zu schieben, doch das ist falsch. Nicht immer ist in der Medizin die richtige Entscheidung getroffen worden und wir haben alle aus unseren Fehlern gelernt ? hoffentlich. Somit ist es eine Bitte an unsere Gesellschaft klug zu reagieren ? mit Verständnis und Empathie und nicht mit Ausgrenzen, Spalten und Angreifen.

Jedes Tier und jeder Mensch reagieren gleichermaßen, wenn sie Angst haben und in die Enge getrieben werden? durch Angriff.

Komisch daran ist, dass sich beide Seiten genau dahintreiben.

Und niemand stellt sich die Frage, wie es möglich ist, auch bei unterschiedlicher Meinung und Einstellung einen gemeinsamen Weg zu finden. Die Einen rufen ?Freiheit? und die Anderen ?Impfzwang?.
Das wird nicht funktionieren, so zumindest meiner Meinung nach.

Für beide Seiten gibt es viele Argumente und die gilt es aufzuarbeiten, aber bitte fair. Und nicht so wie wir es beispielsweise mit Aids getan haben, dass nur die damalige Randgruppe der Schwulen dafür pauschal erstmal verurteilt wurde. Heute wissen wir es besser und in 5 Jahren amüsieren wir uns hoffentlich darüber, wie dumm wir doch heute in Bezug auf Corona reagiert haben.

Doch eines wird dann immer noch da sein. Die zerrütteten Familien, Freundschaften und Kollegen*immen Verhältnisse.
Und alles nur weil wir nicht mehr fähig sind Meinungen zu respektieren, die nicht unserem Denken entsprechen?

Mein Vater würde in seinem norddeutschen Ton sagen:

Tut das alles Not?"

chronistenpflicht am 24.Jan 22  |  Permalink
Die schreien laut um Hilfe!
Stefan Homburg scheint recht zu haben:
"Maßgeschneiderte Medizin-News
Auf DocCheck gibt es für jeden Geschmack und Fachbereich passende Kanäle. Folge ihnen und stelle so dein individuelles Nachrichtenangebot zusammen!" (Originalton "DocCheck")
(Wohl auf der von Ihnen verlinkten Originalquelle, also noch nicht gehackt!)
Was zu jedem Geschmack paßt ist eine Marketingblase, kein realer Mensch.
Mal sehen was jetzt die Parallelwelt dazu sagt!
Ich sage: danke, @manhartsberg!
Ein schwarzer Tag für die Zeugen Coronas, ein guter Tag für Deutschland und Österreich!
[Nach den Etiketten des Alten Reichs ist Stefan Homburg mit Sicherheit ein Rechter. Doch die Vernunft sagt am 22.1.: na und?]

manhartsberg am 24.Jan 22  |  Permalink
Hier noch ein ausgeblendeter Kommentar:

"Ich habe wirklich mit Geduld bis zum Schluss gelesen.
Wie Sie schreiben und wann Sie etwas wiederholen, erreicht wahrscheinlich seinen Zweck und ist aus Ihrer Sicht bestimmt angebracht.

Aber was haben Sie denn erzählt?

Nichts Neues.

Es gibt und gab immer schon Leute, die sich so verhalten haben, wie Sie es da beschreiben.

Als Arzt solltne Sie wissen, dass einem Alkoholiker, Drogenabhängigem, Ehebrechern, Kinderschändern, etc. nicht mnit vernünftigen Argumenten beizukommen ist.

Es ist psychologisch erwiesen, dass es am schwersten ist Gewohnheiten abzulegen, auch wenn sie nicht abhängig machen, wie beim Rauchen, oder anderen Zwangsstörungen.

Warum?

Weil sie schon viel zu lange vorher Auswirkungen auf die Psyche gemacht haben.

Davon sind auf die eine, oder andere Art wir alle betroffen.

Jetzt lehnen alle Verantwortung ab, für die letzten 40 Jahre in denen es in Deutschland nach unten ging ab.

Die Ärzte leider auch, weil sie viel zu lange trotzdem noch gut ausgekommen sind.

Abiturienten sind auch nicht mehr das, was sie Mal waren.

Wenn man sich das ansieht, was da alles Abitur hat, graust es mir.

Der Gesellschaftsverfall ist merklich in der deutschen Gesellschaft.

Stellen Sie sich einen nicht ganz smarten unterdurchschnittlich verdenenden mit einer Familie Mal vor, um nur ein Beispiel herauszugreifen.

Im Übrigen können sich auch Intelligente asozial verhalten.

Der Erstere begreift es erstens nicht.

Und Zweitens hat er im Laufe der Jahre mit einem Leben und Überleben in unserer Gesellschaft genug zu tun.

Jetzt kommen auch noch die Panikmacher mit Covid und all seinen Auswirkungen.

Jetzt Mal ehrlich!

Was wird dieser Mensch nach einiger Zeit wohl tun?



Das ist das Erste.

Das Zweite ist, dass unsere Elite, die Intelligenz in Duetschland, sich auch ihrer Verantwortung nicht mehr bewusst ist.

Anstatt vernünftig Aufzuklären, zu Handeln und für die, die nicht so viel Ausbildung genossen haben mitzudenken, wird die Wahrheit korumpiert, wo es nur geht.

Sogar Ärzte machen da mit.

H. Kohl hatte keine Mühe mit seinen Schwarzgeldkonten und hat sogar öffentlich dafür Geld gesammelt, um irgenwas zu bezahlen.

Andere die da mitgemacht hatten, saßen weiter im Bundestag, oder standen dem auch noch vor.

Andere waren wieder in der Regierung, als wär nichts passiert.

Jetzt haben wir einen Bundeskanzler, der in einem Korruptionsfall angeklagt wird.

Eine Außenministerin macht einfach weiter so, obwohl sie alles gefälscht hat, was sie fälschen konnte und auch die Steurern hinterzogen hat, ohne ein Verfahren zu bekommen.

So könnte man stundenlang weiter machen.

Aber das will keiner hören, weil das auch für die Elite unbequem ist.

Sagt man diese Wahrheiten, dann wird man als Spinner abgetan.



Jetzt bekommt so mancher die Quittung von alledem und dann ist das Gemaule groß.

Frei nach dem Motto: Ich habe mich nie darum gekümmert, weil ich nicht betroffen war. Jetzt bin ich betroffen und jetzt müssen alle...!

Ja was müssen alle?

Jetzt nur für Sie alleine?

Warum so plötzlich...?



Das 3. ist:

Auch wenn Ihnen das auf Twitter, oder bei den Demos mit den Idioten viel vorkommen mag.

Prozentual ist das nicht Mal 1% der Bevölkerung.

Und was machen Sie?

Sie nehmen wieder einmal alle in Geiselhaft, ohne zu Fragen, ob die das auch verdient haben.

Also wie alle anderen auch.

Warum sind Sie also besser als die anderen?

Sie und andere, darunter auch die Polizei und die Politiker, werfen den Demonstranten vor, dass Rechte dort mitlaufen.

Und jeder Dumme und leider auch wieder die Elite, denken nicht nach und tönen: Richtig so! Verboten gehört das! Alles Nazis!

Fertig sind alle damit, weil es doch so schön einfach ist.

Was aber ist die Wahrheit?



Wahrscheinlich das, was die Elite bereits seit Mitte 2020 hätte sagen müssen.

Alle vulnerablen Gruppen müssen in Quarantäne.

Alle anderen sollten einen guten Gesundheitscheck beim Arzt machen, um eventuell noch nicht entdeckte Krankheiten aufzudecken.

Und alle Gesunden und Kräftigen sollten raus gehen und sich anstecken und damit Immunisieren.



Das was jetzt sogar den Politikern als letzte Rettung erscheint und mittlerweile so viele Wissenschaftler auch sagen.



Was machen Sie?

Sie verteidigen eine Impfung und ein Verfahren, das weder vor Ansteckung schütz, noch das jemand anderes angesteckt wird, noch vor einem schweren Verlauf und auch nicht vor dem Tod.

Dass es dann ein paar weniger Prozent sind, macht die Sache nicht wirksamer.

Wenn die nicht geimpft gewesen wären, hätten sie vielleicht auch überlebt, oder nicht so einen schweren Vrlauf gehabt.

Sie können es auch nicht wissen.

Einzelfall.

Auch dass die Toten so überhand genommen hatten, begründen Sie womit?

Die Statistik gibt das nicht her.

Mit einer Influenzawelle kommen genauso viele Tote, nur werden die nicht im Krankenhaus behandelt, weil es nur eine Influenza ist.

Sondern sie sterben alleine im Altenheim, oder zu Hause, ohne dass sich ein Arzt kümmert.

97% der Toten waren Altenheimbewohner.

von den 100% Toten, waren 97% vorher schon schwerstkrank und hatten 2,9 andere schwere Krankheiten.

Das negieren sie alles und Reden Ihren Ps"

chronistenpflicht am 24.Jan 22  |  Permalink
(OT: @manhartsberg)
Hat da jemand diese Plattform gehackt und so Zugriff aus Daten bekommen, die "DocCheck" unsichtbar gestellt hatte?

chronistenpflicht am 25.Jan 22  |  Permalink
Ein Dementi das bestätigt
Quelle
Homburg hat wohl ins Schwarze getroffen wenn man das hier liest:
"Aus aktuellem Anlass: Narkosedoc
Die DocCheck News Redaktion und der Blogger "Narkosedoc" sind am Sonntag und Montag zum Gegenstand einer Twitter-Kampagne geworden. Eine kurze Stellungnahme.
Von einigen Twitter-Nutzern aus der Querdenker-Szene wird derzeit behauptet, dass hinter dem Medizin-Blogger "Narkosedoc" kein realer Arzt stecke, sondern dass die Identität "Narkosedoc" eine Erfindung der DocCheck News Redaktion sei. Es werden auch mehrere Namen konkreter Personen genannt, die angeblich die wahren Autor:innen des Narkosedoc-Blogs seien. DocCheck nimmt dazu wie folgt Stellung:
DocCheck ist ein medizinisches Nachrichtenportal und eine Heilberufler-Community. Die Möglichkeit, Blogs anzulegen und Blog-Beiträge zu verfassen, ist integraler Bestandteil unseres Angebots. Die Identität aller DocCheck-Blogger:innen ist der Redaktion bekannt. Einige Blogger publizieren unter einem Pseudonym. Das gilt u. a. für den Blogger "Narkosedoc" und seinen unabhängig von DocCheck unter demselben Namen betriebenen Twitter-Account. "Narkosedoc" ist approbierter Arzt und Facharzt für Anästhesie. Die Inhalte von "Narkosedoc" im gleichnamigen Blog sind authentisch und nicht von DocCheck-Mitarbeiter:innen verfasst.
DocCheck wird persönliche oder sexistische Angriffe gegen bestehende oder ehemalige Mitarbeiter:innen konsequent zur Anzeige bringen.
Philipp Grätzel von Grätz, Chefredakteur DocCheck News
Frank Antwerpes, Gründer und Geschäftsführer DocCheck AG"
(Fängt schon mit der Frage an, woher die wissen wollen dass "... Die Inhalte von "Narkosedoc" im gleichnamigen Blog sind authentisch..." sind? Schauen die Denen beim Schreiben über die Schulter?)
Das gilt auch für die weitere "Bestätigung" durch einen wirklich notorischen NS*-Anwalt:
https://twitter.com/anwalt_jun/status/1485663273852755969
- da würde man dann doch auf einem echten Notar bestehen wollen. Eine Type wie @blauermond als Rechtsanwalt.
* für Neue Sklaverei

chronistenpflicht am 25.Jan 22  |  Permalink
25.1.2022 ...ist nichts mehr wie es war.
https://www.corodok.de/seit-meiner-impfung-ist-nichts-mehr-wie-es-war/
"Rolf Merk ist Volljurist und Vorsitzender des Stadtrechtsausschusses der Stadt Mainz. Er hat in dieser Funktion auch über die Rechtmäßigkeit von Corona-Maßnahmen der Stadt Mainz zu entscheiden.«
»Ich gehöre zu einer unsichtbaren Minderheit. Obwohl wir inzwischen viele sind. Wie viele? Exakte Zahlen über uns gibt es nicht, wir werden nicht zuverlässig erfasst, obwohl wir erfasst werden müssen. Wir werden jeden Tag mehr. Im öffentlichen Diskurs kommen wir dennoch nicht vor. Wir erhalten keine Aufmerksamkeit und keine Stimme. Wir werden totgeschwiegen. Wir sind die Menschen, bei denen der "Piks" eben nicht nur ein "Piks"war. Wir sind die Menschen, bei denen die Corona-Impfung massive gesundheitliche Schäden zur Folge hatte.
Seitdem ich gegen Corona geimpft wurde, ist nichts mehr wie es war."
Die Frage, die hier schon seit Wochen gestellt wird, wartet immer noch auf Antworten:
Welche Gründe gibt es dafür dass weltweit nur dort die Infektionszahlen in den Himmel schießen wo man sehr hohe "Impf"-Quoten hat?
Und natürlich:
Wann fängt man endlich an diese wesentlichen Fragen ernsthaft mittels unabhängiger respektabler Forschungsarbeit zu beantworten? Denn die Antworten darauf wären die Voraussetzungen zum Beginn der Entwicklung von Impfstoffen gewesen.

manhartsberg am 25.Jan 22  |  Permalink
OT Nein, die verbergen "krasse" Kommentare und man muss sie extra anklicken. Keine Ahnung, was das wieder für ein Gag ist.
Eine Empfehlung aus dem Standardforum zur Übersterblichkeit:
https://osf.io/5gu8a/

chronistenpflicht am 25.Jan 22  |  Permalink
Danke!
"Die Ergebnisse zeigen, dass sowohl der Verlauf der Todesfälle im Jahr 2021 als auch der Verlauf der Übersterblichkeit mit einer leichten Zeitverzögerung nahezu exakt den Verlauf der Erst-,Zweit-und Booster-Impfungen widerspiegelt:
Steigt die Anzahl der Impfungen, steigt kurz darauf auch die
Anzahl der Todesfälle bzw. Übersterblichkeit, sinkt die Anzahl der Impfungen, sinkt kurz darauf auch die Anzahl der Todesfälle bzw. die Übersterblichkeit."
Klingt nicht wirklich gut. Und dazu das hier:
Office for National Statistics: 6.183 originäre Covid-19-Tote in England und Wales in 2020/21.
Quelle
Das war dann die vermeintliche Katastrophe?

chronistenpflicht am 08.Feb 22  |  Permalink
Nein!!! Doch! Oh...
"Also, significant evidence of the Manslaughter/Murder of victims involved in the Hydroxychloroquine trials, where excessive doses were given to discredit the drug in order to bring in the emergency powers."
(Quelle, dort im Text)
Den mörderischen Wissenschaftsbetrug mit absichtlich falsch entworfenen "Studien"-Designs, um HCQ zu diskreditieren, hatte ich ja schon im August 2020 erwähnt. Ist zu finden in einer ausgezeichneten Arbeit von Lothar Borsche. - In Großbritannien fängt jetzt offenbar die Poliizei an das zu untersuchen.
Zeugen, die Impfquoten gehen durch die Decke, die Infektionsraten sogar durch das Dach - und jetzt kommen offenbar die Totengräber.
Zeugen und andere Idioten:
Relationen beachten!
Nein, harmlos ist das nicht. Aber es reicht nicht an die Grippewelle 1969/70 heran. Damals lief das Grundgesetz ungerührt weiter. Der Rechtsstaat auch. Die Kinder wurden nur im normalem Umfang geschändet.

chronistenpflicht am 12.Feb 22  |  Permalink
Scheitelpunkt?
Die Sonne scheint. Fangen wir mit dem Goldstandard an.
Schon eine Art Rückblick auf die Pan- und Plandemie. Und zwar ein ziemlich eindrucksvoller genauer Rückblick. Das Detail "Moon of Alabama" am Ende kann ich bestätigen. Ich hatte das Blog sehr lange regelmäßig unterstützt, bis der Herausgeber über Covid-19 den politischen Verstand verlor. Schade, denn nach wie vor sind die Medienfuzzis der Dümmsten der Dummen aktiv. Müssen sie auch sein - denn die täglichen Fakten strafen sie dauernd Lügen.
Es gibt nur dort hohe Infektionsraten wo es auch sehr hohe "Impf"-Quoten gibt. Die Performanzbesten sind dort wo die "Impf"-Quoten niedrig sind. Die "Impfungen" müssen also in irgendeiner Weise das Immunsystem schädigen. Je öfter desto mehr. - Es handelt sich also um eine Pandemie der Geimpften und Geboosterten.
Welche Gründe es dafür im Einzelnen gibt muss jetzt erforscht werden, um die Mechanismen noch besser zu verstehen.
https://ganzemedizin.at/impfungs-nebenwirkungs-leugner
Praktizierender Arzt irgendwo im NW Österreichts. Vor 1 Jahr hat er selber verimpft.
https://ganzemedizin.at/neue-hinweise-zur-impfung
https://www.novo-argumente.com/artikel/pandemischer_szientismus
https://tkp.at/2022/02/11/wissenschaft-ist-eine-methode-aber-kein-inhalt-wie-folgt-man-also-der-wissenschaft/
https://tkp.at/2022/02/11/gentechnische-covid-impfstoffe-selbstgefaehrdung-statt-selbstschutz/
Gentechnische Covid-Impfstoffe Selbstgefährdung statt Selbstschutz - Über V-AIDS
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34835135/
Beweis der Überlegenheit der Neutralisierung nach Genesung gegenüber "Impfung"
https://www.researchgate.net/publication/357994624_Innate_Immune_Suppression_by_SARS-CoV-2_mRNA_Vaccinations_The_role_of_G-quadruplexes_exosomes_and_microRNAs
https://www.rintrah.nl/important-when-you-get-vaccinated-you-lose-your-natural-immunity
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34835135/
Dynamics of Neutralizing Antibody Responses Following Natural SARS-CoV-2 Infection and Correlation with Commercial Serologic Tests. A Reappraisal and Indirect Comparison with Vaccinated Subjects - PMC
Für das Wochenende bleibt demnach festzuhalten:
- es gibt keinerlei Drittschutz durch die "Impfung". Daher existiert auch kein sachlicher Grund für irgendeine institutionengebundene oder sonstige Impfpflicht.
- das Argument mit der drohenden Überlastung des Gesundheissystem existiert auch nicht mehr.
(Wer die Zeit hat für realen Horror:
https://odysee.com/@coronaausschuss:5/pathologie-konferenz2:8 - nö, die Authenzität haben "Faktenchecker" erfolglos bestritten. Lohnt keine Debatte mehr!)
https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2022/bvg22-012.html
"Nach der weitgehend übereinstimmenden Einschätzung der angehörten sachkundigen Dritten ist davon auszugehen, dass COVID-19-Impfungen einen relevanten - wenngleich mit der Zeit deutlich nachlassenden - Schutz vor einer Infektion auch mit Blick auf die Omikronvariante des Virus bewirken."
Das ist sachlich strikt falsch. Der Trick ist nur bzw. weitgehend solche Leute zu hören die dem eigenen Team angehören. Uuuuralter Trick.

chronistenpflicht am 12.Feb 22  |  Permalink
Verzweifelte Demagogen
https://www.tz.de/muenchen/stadt/muenchen-corona-leugner-intensivstation-klinik-verlauf-patient-mitarbeiter-impfung-91344029.html
"Intensivpatient verlässt nach 85 Tagen Münchner Klinik - und leugnet immer noch Corona
Erstellt: 12.02.2022, 06:41 Uhr. - Von: Thomas Eldersch"
Ein Superbeispiel um die Malaise der hiesigen Medien zu illustrieren. So geht Demagogie.
Sich nicht zu bedanken ist ein Unding. Aber diesem Blatt und diesem Autor glaubt man nicht mal das.
Ein Tip, für welchen ich nicht mal Geld nehme: wenn man in der Rolle eines Journalisten nicht berichten, sondern ein Narrativ verkaufen will, muss man solange üben üben üben bis der Großteil der Leser das nicht merkt.
Die erste Frage hier ist schon die Genickschus-Frage: was bitte hat die Überwindung einer Covid-19-Krankheit mit der Einwilligung zu tun, immunogene Toxine, welche nicht mal schützen, zu akzeptieren?
Dieser Artikel, dank an @avantgarde, a.a.0., ist ein Paradebeispiel für das, was in diesem Land falsch läuft. Ich habe ihn zum offline-lesen gespeichert und werde ihn sogleich an ehemalige Kollegen in der Schule weiterleiten. So geht Schwindel, so geht Demagogie! Der ideale Prototyp.
Wir sind in stürmischem Wetter. Eine Gesellschaft, die keine berichtenden Medien mehr hat, kann nicht mal mit sich selbst sprechen. Sie kann sich selbst anlügen.. Etwa so:
"Es geht, das habe ich hier auch schon zigmal ausgeführt, bei den Impfungen darum, die statistische Wahrscheinlichkeit, dass jemand schwer oder letal erkrankt zu verringern und ebenso die weitergegebene Virenzahl zu vermindern (nicht zu unterbinden), und diese Ziele werden mit den Impfungen erreicht" - wie gesagt: gelogen.
Also eine gute Chance für die Dümmsten der Dummen. Die einfachste Frage bleibt so seit Wochen unbeantwortet:
Warum gibt es weltweit die ganz hohen Infektionsraten nur dort wo die "Impf"-Quoten besonders hoch sind?

chronistenpflicht am 13.Feb 22  |  Permalink
Zensur bleibt Zensur
https://www.sueddeutsche.de/politik/telegram-kanaele-sperrung-1.5527255
"Gewaltaufrufe im Netz:Telegram sperrt 64 Kanäle
11. Februar 2022, 17:34 Uhr"
"Die Politik fühlte sich anfangs vorgeführt
Das Innenministerium fordert seit Längerem, dass Hass und Hetze bei Telegram geächtet und entfernt werden. Bislang kam das Unternehmen der gesetzlichen Verpflichtung zum Löschen jedoch nicht nach."
Man fühlt sich durchaus vorgeführt. Warum wurde der oben zitierte Artikel der tz nicht wegen Hass und Hetze entfernt? Wo leben wir hier?

chronistenpflicht am 23.Feb 22  |  Permalink
Anderes Thema: Im Nebel - Ukraine
Ich erwähne das deshalb weil diese Einsortierung von Medien ziemlich genau beschreibt wie die Berichterstattung der Medien über den Großen Corona-Betrug ablief:
https://swprs.org/propaganda-switch-from-covid-to-ukraine/
"February 23, 2022

During the last two years, geopolitical propagandists have had rather little to do ? with the partial exception of quickly blaming China for the pandemic. With the escalation of the Ukraine crisis, the following ?propaganda switch? can now be observed:

Liberal media close to NATO/CFR (e.g. CNN, New York Times, Guardian, Wikipedia) have promoted covid propaganda and continue to promote NATO propaganda.
Conservative media close to NATO/CFR (e.g. FOX, Wall Street Journal, Telegraph) partially questioned covid propaganda, but now promote NATO propaganda.
Independent liberal/left/socialist media (e.g. OffGuardian, Grayzone, WSWS) partially questioned covid propaganda and mostly question NATO propaganda.
Independent conservative/libertarian media (e.g. ZeroHedge, Unz Review) mostly questioned covid propaganda and continue to question NATO propaganda.

Some ?semi-independent? media outlets, both liberal and conservative, have not yet decided how to position themselves or remain ambivalent (e.g. Breitbart, Democracy Now).

A few seemingly independent media outlets that became popular during the pandemic have now switched to NATO/CFR propaganda (e.g. Reitschuster in Germany).

Some fully independent media outlets may be described as ?pro-Russian? (e.g. The Saker), but most aren?t: they simply don?t like propaganda, whether on pandemics or on geopolitics.

chronistenpflicht am 10.Mär 22  |  Permalink
Erstickte Kultur
So etwas hat es in den letzten beiden Jahren hierzulande laufend gegeben.
https://laufpass.com/kultur/erstickte-kultur/
Es geben die durchgeknallten hysterischen infantilen Glaubenssüchtigen den Ton an. Sie haben eine feine Witterung für Nichtgläubige die ihren Wahn durch ihre bloße Existenz gefährden.
Dabei galt doch: bis zum Frühjahr sind wir entweder geimpft, genesen - oder tot. So haben wir denn ca. 30%, mindestens, Untote unter uns.
Das ist auch der Beweis: keine kommerzielle Antikörperbrühe ist so wirksam gegen CoV-2 wie - die Kultur. Wer sie nicht hat ist aus gutem Grund neidisch.
Dazu ein alter Scherz:
Der Professor ordnet an: "Lernen Sie das Telefonbuch auswendig!"
Ein Philosopiestudent fragt nach: "Warum?"
Ein Student der Medizin stellt eine andere Frage: "Bis wann?"
Davon gibt es im Moment rund 70%.

manhartsberg am 10.Mär 22  |  Permalink
Scheint verschwunden zu sein. Sie meinten diesen Text?
https://www.rubikon.news/artikel/erstickte-kultur

chronistenpflicht am 10.Mär 22  |  Permalink
Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Ja, der Herausgeber von Laufpass hat dem o.g. Link jetzt einen anderen Text zugeordnet. Und ja, ich meinte den Text von Carla Schiffbauer.
[OT. Bitte jetzt auf den Spamkorb achten!)

chronistenpflicht am 27.Mär 22  |  Permalink
Dr. Stucklberger
https://gloria.tv/post/eG18woAF48bY67nLvmWVxk3xH
Ihr zuzuhören lohnt sich immer. Sie ist wenigstens nicht naiv.
- Der Maßstab, und zwar der einzige der Geltung beanspruchen kann, ist ja ob das Gesagte/Geschriebene zu den beobachtbaren Fakten paßt oder nicht.

manhartsberg am 29.Mär 22  |  Permalink

chronistenpflicht am 30.Mär 22  |  Permalink
Danke für den Link zur Top-Serie "Facts first!".
"Unmasked
Ian Miller's new book about the global failure of Covid mask mandates"
"This week, I am sharing an excerpt from Ian Miller?s Unmasked: The Global Failure of COVID Mask Mandates. I think this book will become an invaluable reference for a strange period of time when decisions on masks flip flopped with unbelievable speed. We talked about the role masks played as visual reminders of a pandemic, the data and charts which demonstrate the effectiveness - or rather ineffectiveness - of mask mandates in different US states and countries, and his experience of writing the book."
Und das Fazit:
"A closer look at North Dakota and South Dakota alone also provides an illustrative comparison. The states? curves are nearly identical, with extremely similar cumulative case rates as well. North Dakota mandated masks after already reaching the peak of the fall wave; South Dakota never did. The decline thereafter followed the same timing with very comparable population adjusted case rates as well. No major changes were noticeable after North Dakota lifted its mandate, and the states continued to follow nearly identical trends with nearly identical numbers. In these two very similar states, there?s simply no significant difference in the spread of detected infections despite differing mask mandates."
Also viele Worte um einen längst bekannten Sachverhalt erneut in Erinnerung zu rufen: Masken wirken gegen CoV-2 gar nicht. Das schließt nicht aus dass sie gegen Influenza-Viren wirken können.
Ansonsten höre ich so etwas von Bekannten jetzt häufiger:
"Im Alltag erle­be ich mitt­ler­wei­le weni­ger Hass gegen mich als noch vor eini­gen Monaten. Stattdessen aber immer noch sehr viel Hörigkeit. Aber fast kei­ne offe­nen ver­ba­len Attacken mehr. Ich habe den Eindruck, dass vie­len Geimpften mitt­ler­wei­le pein­lich ist, auf was sie rein­ge­fal­len sind." (Ein Kommentator bei www.corodok.de)
[@manhartsberg: bitte mal in den Spam-Korb schauen!]
Update:
Bin jetzt im Morgenland angekommen, atmosphärisch nettere Umgebung, schönere entspanntere Atmosphäre, sehr viel geringere Impfquote, insbesondere weniger Gentechnik dabei, daher sher viel geringere Infektionsquote (etwa 1/10). Wenn ich aus Deutschland lese in der Nacht ... bin ich ums glauben können gebracht!

chronistenpflicht am 31.Mär 22  |  Permalink
Dunkle Idiotendämmerung
https://www.t-online.de/region/hamburg/news/id_91930534/hamburg-ist-corona-hotspot-maskenpflicht-bleibt-bis-ende-april-bestehen.html
"Die Hamburgische Bürgerschaft hat die Hansestadt zum Corona-Hotspot erklärt. Ein entsprechender Antrag der rot-grünen Regierungsmehrheit wurde am Mittwoch mit Unterstützung der Linken angenommen."
Was zu zeigen war: Idiotendämmerung. Wir sind komplett im Nebel. Da wir keine koscheren Informationen besitzen wird die Maskenpflicht durch eine sachlich unbegründete politische Entscheidung gerade mal 4 Wochen verlängert.
Meine beiden Bekannten merken nach wie vor nichts von irgendeiner Erkrankung. Einige positive Antigen-Tests und 2 positive PCR-Tests, deren Details nicht bekannt sind, ist der einzige "Hinweis" darauf dass sie erkrankt gewesen sein könnten. Was ist das für eine Erkrankung von der man nichts merkt?
Ohne Neuigkeitswert:
Marc Aurel
"Das Ziel im Leben ist nicht, aufseiten der Mehrheit zu stehen, sondern aus den Reihen der Wahnsinnigen auszubrechen."
Der hier ist sicher ausgebrochen. Er betreibt auch ein eigenes Blog, seine Vita ist ganz unten zu sehen.
[Mit dem neuen Buch von Florian Schilling werde ich mich in einem anderen Thread beschaftigen.]
Wir warten jetzt nur auf weitere Reaktionen infaniler Hilflosigkeit. Die Phalanx der Fakten ist unüberwindbar im Moment.

chronistenpflicht am 01.Apr 22  |  Permalink
Auch der 1. April dämmert...
Veröffentlicht am 1. April 2022
"Charité-Forscher: "Mindestens 70 Prozent Untererfassung bei Impfnebenwirkungen?"
Wie so oft in solchen ist der beste Witz - eben kein Witz:
"Ulla
1. April 2022 um 18:37 Uhr
Nadenn, Herr Matthes, alles Gute für Ihren weiteren beruflichen Weg?"

chronistenpflicht am 02.Apr 22  |  Permalink
Der Zahn der Zeit...
zerkaut auch den festen Glauben:
"Sollte Ihrer Meinung nach eine Corona-Impfpflicht ab 50 Jahren eingeführt werden, falls eine solche ab 18 Jahren im Bundestag keine Mehrheit findet?"
( Quelle)
Ergebnis: 55% dafür, 45% dagegen. Wir erinnern uns: am Anfang des Großen Betrugs im April 2020 stand es 80:20.
Überlegungen zum Auswandern sind also im Moment etwas weniger dringend.
Die Situation ist für die "Kirche" der Gläubigen zunehmend verzweifelt.
Quelle
So müssen sie immer häufiger ihre Fake-Nachrichten durch weitere eigene Fakes von "Faktencheckern" verteidigen.
"Nein, Covid-Impfstoffe verursachen keine Immunschwäche namens Vaids" - die bewährten Schwindler von AFP.
Man sucht sich 4 Leute mit irgendeinem akademischen Titel aus, legt denen eine zu diffamierende Aussage vor und läßt sie sagen:"Nein, stimmt nicht!" Das ist Alles. Aber das reicht eben nicht.
Die Mindeste für einen halbwegs kritischen nicht-infantilisierten Menschen ist natürlich sich in solch einem Fall weitergehend zu informieren, wozu dieser Sampler zum Beispiel gut taugt.
Weil das Ziel aber wertvoll ist scheut man keinen Aufwand an Ressourcen u die eigenen Lügen zu verteidigen. Beispielhaft recherchiert wurde hier wie das geht:
Medien prüfen
Man beachte nur einmal den dafür nötigen Aufwand! In diesem Umfeld ist es hoffnungslos die Sekte zusammen zu halten. Weil Yeadon und vanden Bossche im Großen und Ganzen einfach recht hatten, was inzwischen auch einem nicht vorbelasteten, einfach empirisch vorgehenden Hausarzt auffällt. Dagegen kann man,wie leicht zi sehen, mit bloßen Meta-"Argumenten" nicht mehr vorgehen.
Es ist leichter Nazi-Versteher zu sein.

chronistenpflicht am 02.Apr 22  |  Permalink
Und jetzt noch das!
Wir erinnern uns: die Impfung ist sicher, Nebenwirkungensind Hate Speech von Alubommeln bzw. quantitativ so geringfügig dass jedes Gespräch darüber quasi feindliche Propaganda ist. Aber jetzt macht sogar eine bisher respektierte Uniklinik Parawissenschaft. Man forscht über etwas das es nicht weil es nicht existieren darf:
"Erste Anlaufstelle in Hessen Uniklinik Marburg hilft Patienten mit Long Covid-Symptomen nach Corona-Impfung" - Veröffentlicht am 27.03.22 um 12:15 Uhr
(Quelle)
Die Dummköpfe der Hessenschau machen sogar mit.
"Menschen, die unter Long Covid leiden und solche, bei denen eine Corona-Impfung schwere Nebenwirkungen auslöst, teilen oft dieselben Beschwerden: Müdigkeit, Schwäche, Nervenschmerzen, teils neurologische Ausfälle, Schwindelgefühle, Lähmungen oder Herzkreislauf-Probleme. Das fiel Ärzten am Universitätsklinikum Marburg vor einem guten Dreivierteljahr auf.
Damals stellten sich in der Long Covid-Sprechstunde immer mehr Patienten vor, die nach einer Corona-Impfung ähnliche Symptome entwickelten wie Long Covid-Patienten. Im Januar diesen Jahres richtete das Team der Kardiologie deswegen eine eigene Sprechstunde für diese Patienten ein - es sei die erste ihrer Art in Hessen, sagt Klinikdirektor Professor Bernhard Schieffer.
Warteliste mit 800 Patientinnen und Patienten
Inzwischen erreichten die Spezialambulanz für Patienten mit Nebenwirkungen nach der Corona-Impfung zwischen 200 und 400 Mails am Tag, sagt Schieffer. Die Warteliste sei auf rund 800 Patientinnen und Patienten angewachsen."
Was ist jetzt mit Denen, die seit über einem Jahr genau darüber reden? Wenn man nach einer "Impfung" die Symptome bekommt die man als typisch für die Erkrankung betrachtet hat? An welcher Stelle kratzt man sich da am Kopf? We vermeidet man es sich die Augen auszukratzen weil die nichts gebracht haben?

chronistenpflicht am 04.Apr 22  |  Permalink
Wochenauftakt
https://www.nachdenkseiten.de/?p=81655
Ulrike Guérot zum Kampf um die Deutungshoheit: ?Abwehr, Stigmatisierung und Ausgrenzung?
"Dabei hätten die Corona-Maßnahmen in dieser drastischen Form gar nicht durchgesetzt, geschweige denn durchgehalten werden können, wenn sich die bürgerlichen Funktionseliten ihnen widersetzt hätten. So aber hat man das ?Laut-Werden? ? also das Nicht-Schweigen ? der Straße überlassen, dem sogenannten ?Volk?, dass dann für seinen Protest, zum Beispiel bei Demonstrationen oder später bei den Montagsspaziergängen, als ?rechts? diskreditiert wurde. Der Schweigespirale bei Corona entspricht also auch eine soziale Spaltung durch die Maßnahmen und das benenne ich in meinem Essay: Geschwiegen haben die, die von den Maßnahmen letztlich weder finanziell noch existenziell betroffen waren, sondern sich während des Lockdowns mit einem MacBook in irgendein Ferienhaus flüchten konnten. Den ? diskreditierten bzw. diffamierten ? Widerstand haben diejenigen geleistet, die entweder kleine Wohnungen, Existenzängste oder einen finanziellen Schaden durch die Maßnahmen hatten."
Das kennen wir doch...
"Sicher aber wollen Sie mit Ihrer Frage auf diese Rufmordkampagne hinaus, die mir Ende Juli 2021 angekündigt wurde und die dann tatsächlich mit anonymisierten IP-Adressen ab August 2021 meine ganzen Social Media Accounts in den rechten Schmutz, die Verschwörer-Ecke oder die sogenannte ?Schwurbelei? gezogen hat. Darum habe ich zum 1. September 2021 alle Accounts für sechs Monate deaktiviert und bin erst jetzt wieder zurückgekehrt. Das war eine sehr merkwürdige ? um nicht zu sagen: unterirdische! ? Erfahrung, zumal die ganzen Angriffe oder Anwürfe immer persönlich und nie mit Blick auf Argumente erfolgten, die man postete."
Daher sprach ich früher von infantilisierten ehemaligen linken "Neuen Antiimperialisetn" und jetzt von Nazi-Verstehern. Die Debatte über Corona haben sie krachend verloren, die Fakten sind unüberwindbar, jettzt hilft vermutlich nur noch offene Gewalt ("Impf"-Pflicht), also zur nächsten Baustelle. Als Wadenbeißer mit Meta-Gekläff. Zu mehr reicht es ja nicht.
Vom Tage: "...den sie mit mir alleine feiern mußte,weil ich-vier tage nach der 4.impfung-in quarantänewar wegen corona. ein leichter verlauf zum glück"
So wird es jetzt bleiben resp. immer häufiger. Die immunogenen Toxine sind ja die schlechthinnige Überlebenshilfe für CoV-2-Viren, bis wir diesen Unfug einstellen.
"Leichter Verlauf" übrigens ist so unvolständig dass es an eine Lüge grenzt. Dnen was unter der Motorhaube passiert erkennt man so nicht. Die histologischen Momentaufnahmen nach Autopsien (ohne Verlauf, nur "geimpft") waren furchtbar.
Also bitte nicht nur auf das Wetter achten. Myokarditis ist auch wichtig.
Am Montag macht Schadenfreude noch mehr Spass:
Peter Pan 3. April 2022 um 17:00 Uhr
Ein weiteres Beispiel: Ricarda Lang, 28 Jahre alt, noch immer ohne Ausbildung, Mitglied der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) ohne jemals gearbeitet zu haben, Bundesvorsitzende der Grünen, extrem ungesund ernährt, "geimpft", auffällig durch Äußerungen im Bundestag der Art your body my choice bzgl. "Impfung", trotz "Impfung" an COVID-19 erkrankt, behauptet: Die Saarländer wollen eine grüne Stimme im Landtag.
https://web.archive.org/web/20220403144736/https://twitter.com/SRaktuell/status/1508116309044826112?ref_src=twsrc%5Etfw
Die Grünen haben den Einzug in den saarländischen Landtag mit 23 Stimmen verpasst.
Klatsch.

chronistenpflicht am 04.Apr 22  |  Permalink
Wenn er überkocht nimmt man...
den Topf vom Feuer.
Am 30.3. verliessen die russischen Truppen Bucha. Am 31.3. feierte der Bürgermeister von Bucha im ukrainischen Fernsehen die Befreiung.
Am gleichen Tag rückte die ukrainische Polizei ein. Bis hierhin keinerlei Rede von Leichen auf den Bürgersteigen.
Am 1./2.4. rückten die Azov-Nazis ein. Am Sonntagmorgen, 3.4., zeigte das ukrainische Verteidigungsministerium das vielzitierte schockierende Video.
Damit ist Alles gesagt, nicht wahr?
Den Nazi-Verstehern sei gesagt: gute Kriegspropaganda teilt die Tragik mit dem Bilderfälschen. Man kann es noch so toll machen. Aus naheliegenden Gründen kann man sich namentlich aber niemals mit seinem Werk öffentlich feiern lassen.
Dabei weiß jedes Kind: Beifall ist das Brot des Künstlers.
Update:
Es wird immer bizarrer. Auch das Pentagon wehrt sich gegen das Überkochen:
"1 hour ago (Moscow)
US Can't Independently Confirm Reports of Alleged Atrocities in Bucha - Senior Defense Official"
Wenn man ein Eigentor geschossen hat ist es klug die Leute woandershin schauen zu lassen.

manhartsberg am 05.Apr 22  |  Permalink
Na servas, dem Ethikrat ist nichts zu blöd.

"Besonders interessant ist dabei die Kritik an der deutschen Medienlandschaft. So sei es die Aufgabe von Massenmedien, "das strittige Für und Wider von Maßnahmen" hör- und sichtbar zu machen, heißt es. - Der kritische Teil dieser Aufgabe? sei zu Beginn der Corona-Krise nicht immer im wünschenswerten Maß erfüllt gewesen.

Zwar mag die Zurückhaltung angesichts der Größe, der Neuartigkeit sowie der "Plötzlichkeit" der pandemischen Problemlagen durchaus verständlich und berechtigt gewesen sein, so die Ethiker. "Im weiteren Verlauf der Pandemie jedoch wurden selbst offenkundige Fehlentwicklungen von einem sich selbst als 'konstruktiv' oder 'gemeinwohlsensibel' verstehenden Journalismus kaum in der notwendigen Deutlichkeit aufgegriffen", so die Autoren weiter."

Hinter Bezahlschranke etwas erstaunt WON heute zu einem neuen Beispiel der Unverfrorenheit des Ethikrates.

https://www.ethikrat.org/fileadmin/Publikationen/Stellungnahmen/deutsch/stellungnahme-vulnerabilitaet-und-resilienz-in-der-krise.pdf

Wer mag sie nicht, die Dame, die ganz sanft die Daumenschrauben anlegen will..

chronistenpflicht am 05.Apr 22  |  Permalink
In der vorgeblich guten alten Zeit war es bewährter Brauch kritischer Menschen sich immer auch die Biographie von Autoren anzusehen. Tut man das bei Frau Buyix sieht man leicht dass sie sorgfältig zum Kader ausgebildet und dann umsichtig implantiert wurde. Das zu wissen macht alle ihre Handlungen unschwer durchsichtig. Dennoch müsssen sie im Einzelfall bewertet werden. In diesem Fall, wie auch bei einem Scharlatan wie Drosten, ist es unmöglich weil in kurzer Abfolge zur selben Sache immer jeweils Gegenteiliges gesagt wurde. - Das Verfahren kann aber auch schiefgehen und zerquetscht dann die eigenen Füsse. Man steht dann als Denunziant da der nicht mal das kann.

chronistenpflicht am 08.Apr 22  |  Permalink
Idioten=>dämmerung ist zu optimistisch...
, denn die politische Öffentlichkeit Deutschlands ist dem "Des Kaisers neue Kleider"-Moment mit Sicherheit nicht gewachsen. Zu viele, zu mächtige Personen, Institutionen, "Player" müßten zu diesem Zweck ihre Selbstachtung und Reputation öffentlich sichtbar wegschmeißen und glaubwürdig erklären wie es zu diesem umfassenden Blackout von Intelligenz, Rechtstaatlichkeit ("impf"-Pflicht im Gesundheitswesen) kommen konnte.
Die verlogene Weinerlichkeit fängt ja früh an. Die verleugnete Realität weint nicht. Sie straft ab.
Man muss einfach mal daran erinnern, dass Leute wie Ioannidis, Wodarg und Bhakdi von Anfang an recht hatten und die heutigen Fakten (besonders hohe Fallzahlen, die aber keine Erkrankungen darstelllen, nur bei besonders hohen Impfquoten) zutreffend einschätzten. Yeadon und vanden Bossche haben ebenfalls richtig gelegen.
Man darf nicht übersehen dass diese Aussage stimmt:
"Etwa 90% der Covid-Patienten sind wegen des Verbots von Frühbehandlung gestorben und noch mehr wegen der Verteuflung von Prophylaxe." -Quelle, die nicht immer recht hat! ;-)
Und das bedetutet dass es vorrangig überhaupt nicht um Gesundheit oder gar Rücksicht auf Vulnerable ging. Ganz im Gegenteil!

chronistenpflicht am 10.Apr 22  |  Permalink
Kann es Erleuchtung vor Pfingsten geben?
Offenbar ja. Eine Civey -Umfrage "Halten Sie eine Impfpflicht für Meneschen Ü60 für richtig" gab gerade:
40% ja
58 % nein
Die Gründe der Erleuchtung sind unbekannt. Würde wohl eine Studie lohnen.
Tucholsky Aussage, das dumme Volk weiß nichts, aber fühlt Alles, ist falsch. Top-Juristen, etwa beim Verfassungsgericht, sind noch dümmer und fühlen gar nichts.
(Quelle. Auf "Alle Kommentare" klicken!)
"Gunnar Jeschke | Community
vor etwa 2 Monaten
@ nerazzura
"Das Bundesverfassungsgericht hat aber gerade wieder Eilanträge gegen die Teilimpfpflicht für Pflege a.s.o. abgeschmettert."
Ohne Belege für seine Behauptung zu liefern, dass so und nur so ein besserer Schutz der Gepflegten zu erreichen sei."
Denn Fakt ist: die immunogenen Toxine, "Impfung" genannt , schützen weder vor Infektion noch vor der Weitergabe an Andere noch ergeben sie auf der Basis ein wissenschaftlich fundierten Urteils leichtere Symptome.
Weil sie kurz-, mittel- und langfrisitg
das Immunsystem schädigen. Eine Abwägung zwischen evtl. leichteren Symptomen muss gegen die evtl. Schädigungen erfolgen. Wenn man die nicht kennt kann es eine Abwägung nicht geben.

chronistenpflicht am 13.Apr 22  |  Permalink
Zur Vernunft kommen - Fakten
(Quelle)
"US-Studie: Bundesstaaten ohne Lockdowns und ohne Schulschließungen schneiden besser ab"
Eine Neuigkeite ist das ja nicht. Allein der sattsam bekannte Vergleich zwischen Nord- und Süd-Dakota zeigte das Gleiche viel früher. Wer das also wirklich hätte wissen wollen...

chronistenpflicht am 14.Apr 22  |  Permalink
Herr, wirf Hirn! Bitte jetzt!
". April 2022 von AA
Diakonie-Chef: Festhalten an "grottenschlecht gemachten Gesetz zur einrichtungsbezogenen Impfpflicht"
"So ist es in den Heimen jetzt erlaubt, dass ungeimpfte Besucher zu den Bewohnern ins Zimmer gehen, während ungeimpfte Beschäftigte auf den Stationen nicht mehr tätig sein dürfen. Das ist doch niemandem mehr zu vermitteln."
Wobei Geimpfte bei Omikron längt das erheblich größere Risiko wären.

manhartsberg am 14.Apr 22  |  Permalink
Hierher bitte auch!
"Noch heftiger bleibt es in Wien. Bürgermeister Michael Ludwig, der aktuell infiziert in Quarantäne sitzt, kündigte aus der Isolation heraus an, weiterhin bei ?2G? in der Bundeshauptstadt zu bleiben. Das ist europaweit fast einmalig: Nur in Griechenland und Wien gilt 2G, doch im Urlaubsland sollte es bald aufgehoben werden. Laut Medienberichten will Wien aber bis ?Mitte oder Ende Mai? die Zugangsbeschränkung beibehalten. Dann dürfte man wirklich die einzige Region Europas sein, in der man ein Covid-Zertifikat für das Kaffee trinken braucht. "
"Und der ?Wiener Weg? arbeitet auch mit faulen Tricks: Anders als kommuniziert gilt in den Gastgärten Wiens keine ?G-Regel?. Wer im Schanigarten oder vor der Tür des Gastgewerbes sitzt muss nichts vorweisen, Kellner verlangen trotzdem oft genug Zertifikate, auch draußen."
https://tkp.at/2022/04/14/kein-ende-der-covid-restriktionen-inoesterreich-zu-ostern/

chronistenpflicht am 14.Apr 22  |  Permalink
Lahmer Arm?
Der wäre selbst für den lieben Gott unvermeidlich wenn er Hirn nach Wien schmeißen müßte. Ich kenne nun keinen Fleck auf Erden der durchgeknallter, hysterischer, fachlich dümmer bei Covid-19 war als eben Wien. Warum das so ist weiß ich nicht. Ich sehe meinen Eindruck bestätigt dass die alten Lagerzuschreibungen aus dem Ancien Regime nicht mehr zutreffend sind. Da ich lieber positiv denke kann ich dem hiesigen Dümmsen der Dummen nur die Übersiedlung nach Wien empfehlen.Aus einem behaglich pharisäerhaften freudigen Gefühl heraus: in allen wesentlichen Belangen bisher recht gehabt zu haben. Bei der Ausgangsform, bei der D-Variante und erst recht bei Omikron. Bei der Kritik der immunogenen Toxine eh. Ohne die vom Scharlatan Drosten ausgereichten fachlich absourden "Tests" hätte niemand die Corona-Infektionen überhaupt als eigene Enttität wahrnehmen können. Eine "Test"-demie also.
Ein Blick auf den Stand von heute reicht aus. Hohe Infektionszahlen gibt es nur dort wo man das Immunsystem der Menschen durch diese ruiniert hat.

chronistenpflicht am 14.Apr 22  |  Permalink
Hymne an eine ehemalige Wissenschaftlerin
Petra Steingen - 14. April 2022 um 12:51 Uhr wendet sich an ein gefallenes Mädchen, die ehemalige Wissenschaftlerin Priesemann, und ztiiert einen Goldstandard, das British Journal of Medicine:

"Ich kopiere es gerne noch mal rein,
dann kannste Dir das ausdrucken und über´s Bett tackern, Priesemann ( & Co )

British Medical Journal (BMJ), 16.03.2022
The illusion of evidence based medicine
Die Illusion der evidenzbasierten Medizin
Die evidenzbasierte Medizin ist durch Unternehmensinteressen, gescheiterte Regulierung und die Kommerzialisierung der Wissenschaft korrumpiert worden, argumentieren diese Autoren
Jon Jureidini, Leemon B. McHenry

Das Aufkommen der evidenzbasierten Medizin war ein
Paradigmenwechsel, der eine solide wissenschaftliche
Grundlage für die Medizin schaffen sollte.
Die Gültigkeit dieses neuen
Paradigmas hängt jedoch von zuverlässigen Daten aus
klinischen Studien ab, von denen die meisten von der
pharmazeutischen Industrie durchgeführt und im Namen
von hochrangigen Wissenschaftlern veröffentlicht wurden.
Die Veröffentlichung von zuvor vertraulichen
Dokumenten der Pharmaindustrie hat der medizinischen Gemeinschaft wertvolle Einblicke igewährt in das Ausmaß, in dem von der Industrie gesponserte klinische Studien falsch dargestellt werden.
Solange dieses Problem nicht behoben ist,
wird die evidenzbasierte Medizin eine Illusion bleiben.

Die Philosophie des kritischen Rationalismus, vertreten durch
den Philosophen Karl Popper, trat bekanntlich für
die Integrität der Wissenschaft und ihre Rolle in einer offenen,
demokratischen Gesellschaft ein.
Eine wirklich integre Wissenschaft wäre eine, in der die Praktiker darauf achten, nicht an liebgewonnenen Hypothesen festzuhalten und die Ergebnisse der strengsten Experimente ernst nehmen.
Dieses Ideal wird jedoch von Unternehmen bedroht,
in denen finanzielle Interessen das Gemeinwohl übertrumpfen.
Die Medizin wird weitgehend von einer kleinen Zahl von
sehr großen Pharmaunternehmen dominiert, die um Marktanteile konkurrieren, sich aber in ihren
Bemühungen, diesen Markt zu erweitern, einig sind.
Der kurzfristige Anreiz für die biomedizinische Forschung durch die Privatisierung wurde von den Verfechter des freien Marktes gefeiert, aber die unbeabsichtigten, langfristigen Folgen für die Medizin sind schwerwiegend.
Der wissenschaftliche Fortschritt wird durch das Eigentum an
Daten und Wissen behindert, weil die Industrie
negative Studienergebnisse unterdrückt, unerwünschte Ereignisse nicht meldet und die Rohdaten nicht mit der akademischen Forschungsgemeinschaft teilt.
Patienten sterben aufgrund der
nachteiligen Einflusses kommerzieller Interessen
auf die Forschungsagenda, die Universitäten und die Aufsichtsbehörden.

Die Verantwortung der Pharmaindustrie gegenüber ihren
Aktionären bedeutet, dass ihre hierarchischen Machtstrukturen, Produkttreue und die Propaganda für die Öffentlichkeitsarbeit über der wissenschaftliche Integrität steht.
Obwohl Universitäten seit jeher Eliteinstitutionen sind, die durch Stiftungen beeinflusst Einfluss nehmen können, erheben sie seit langem den Anspruch, die Hüter der Wahrheit und das moralische Gewissen der Gesellschaft zu sein.
Doch angesichts der unzureichenden staatlichen
Finanzierung haben sie einen neoliberalen Marktansatz gewählt
und bemühen sich aktiv um eine pharmazeutische Finanzierung
zu kommerziellen Bedingungen.
Dies hat zur Folge, dass die Universitäts-Abteilungen zu Instrumenten der Industrie wurden:
durch die Kontrolle der Unternehmen über die Forschungsagenda und Ghostwriting von medizinischen Zeitschriftenartikeln und medizinischer Fortbildung werden Akademiker zu Agenten für die Förderung kommerzieller Produkte.
Wenn Skandale mit partnerschaftlicher Beteiligung von Industrie und Akademikern in den Mainstream-Medien aufgedeckt werden, wird das Vertrauen in akademische Institutionen geschwächt und die Vision einer offenen Gesellschaft wird verraten.

Die Unternehmensuniversität kompromittiert auch das
Konzept der akademischen Führung.
Dekane, die ihre Führungsposition aufgrund herausragender
Beiträge zu ihren Disziplinen erreicht hatten, wurden teilweise
durch Geldbeschaffer und akademische Manager ersetzt,
die gezwungen sind, ihre Rentabilität zu demonstrieren oder
zeigen, wie sie Sponsoren aus der Wirtschaft anziehen können.
In der Medizin sind diejenigen, die in der akademischen Welt erfolgreich sind, wahrscheinlich Meinungsführer (KOLs im Marketing), deren Karrieren durch die von der Industrie gebotenen Möglichkeiten weiterentwickelt werden.
Potenzielle KOLs werden auf der Grundlage einer komplexen Reihe von Profiling-Aktivitäten ausgewählt, die von den Unternehmen durchgeführt werden,
zum Beispiel werden Ärzte aufgrund ihres Einflusses auf die Verschreibungsgewohnheiten anderer Ärzte ausgewählt.
KOLs werden von der Industrie wegen dieses Einflusses gesucht
und wegen des Prestiges, das ihre Universitätszugehörigkeit
für das Branding der Produkte des Unternehmens bringt.
Als gut bezahlte Mitglieder von pharmazeutischen Beiräten/
Beratungsgremien und Rednerbüros präsentieren KOLs die
Ergebnisse von Studien der Industrie auf medizinischen Konferenzen und in medizinischen Fortbildung.
Anstatt als unabhängige, unparteiische Wissenschaftler zu handeln und die Leistung eines Medikaments zu bewerten, werden sie zu dem
Marketingverantwortlichen als "Produktverfechter".

Ironischerweise scheinen die von der Industrie gesponserten KOLs viele der Vorteile der akademischen Freiheit zu genießen,
da sie von ihren Universitäten, der Industrie und Zeitschriftenherausgebern unterstützt werden, um ihre
Ansichten zu äußern, selbst wenn diese Ansichten nicht mit
den tatsächlichen Erkenntnissen stehen.
Während Universitäten es versäumen, die Falschdarstellungen der Wissenschaft aus solchen Zusammenarbeit zu korrigieren, müssen Kritiker der Industrie mit Ablehnungen in Zeitschriften, rechtlichen Drohungen und der möglichen Zerstörung
ihrer Karrieren rechnen.
Dieses ungleiche Spielfeld ist genau das, was Popper beschäftigte, als er über die Unterdrückung und Kontrolle der Mittel der wissenschaftlichen
Kommunikation schrieb.

Die Erhaltung von Institutionen zur Förderung wissenschaftlicher Objektivität und Unparteilichkeit (d.h. öffentliche Laboratorien, unabhängige wissenschaftliche Zeitschriften und Kongresse) ist völlig der politischen und kommerziellen Macht/Gnade ausgeliefert;
Interessen werden sich immer die Rationalität der
Beweise überschreiben

Die Regulierungsbehörden werden von der Industrie finanziert und verwenden von der Industrie finanzierte und durchgeführte Studien für die Zulassung/Genehmigung von Medikamenten, ohne in den meisten Fällen die Rohdaten zu sehen.
Welches Vertrauen können wir in ein System haben, in dem
Arzneimittelfirmen ihre eigenen Hausaufgaben machen dürfen, anstatt ihre Produkte testen zu lassen

Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
aber ziemlich holprig (Quelle)

chronistenpflicht am 15.Apr 22  |  Permalink
Der Wahn wird gekreuzigt - in Shanghai
15.4.2022 - von Berenson
Despite the pain it is causing, the lockdown is failing.
Die letzte Hoffnung der Covid-Panikheimer stirbt gerade in China - zero-Covid ist non-zero-Covid...
"Shanghai reported 27,000 new infections today, the equivalent of about 350,000 in the United States. Three weeks ago, it had under 1,000 new cases a day.
The China Syndrome
Xi Jinping's quest for zero Covid has turned Shanghai - China's wealthiest city - into a 25,000,000-person prison. No one seems to know exactly why.
Alex Berenson - Apr 14
Shanghai?s Covid lockdown - now in its third week - has gone bad.
How bad?
We can?t be sure. Chinese censorship has reached levels woke bluechecks can only dream of. But posts and videos, like this one from last week, have leaked out. They paint a picture of a giant city under extraordinary pressure, its 25 million inhabitants locked in apartments and struggling to keep their refrigerators and pantries stocked.
Along with locking people in their homes, Chinese authorities have essentially closed the roads to almost all civilian vehicles, exempting only a few thousand employees of food delivery companies. The streets are even emptier than Times Square was in April 2020:
?
Despite the pain it is causing, the lockdown is failing.
Shanghai reported 27,000 new infections today, the equivalent of about 350,000 in the United States. Three weeks ago, it had under 1,000 new cases a day.
SOURCE: - (Reuters, chronistenpflicht)
Shanghai reported 27,000 new infections today, the equivalent of about 350,000 in the United States. Three weeks ago, it had under 1,000 new cases a day.
What?s happening in Shanghai is Covid lockdown madness in its purest form, especially since the Chinese are claiming that nearly all the new cases are asymptomatic. And no one has offered any completely convincing explanation why.
- Und das bedeutet was wir längst wissen: es ist eine "Test"-Demie, eine Art indischer Sailtrick für die Masse. Weil der "Test" kein Test ist. Nicht-symptomatisch = nicht-krank.
Wieviele akademische Abschlüsse müssen wir nun entwerten?

manhartsberg am 17.Apr 22  |  Permalink
🐰
Durchgeknallte gibt's aber nicht nur in Wien;)

chronistenpflicht am 18.Apr 22  |  Permalink
Das Licht verscheucht die Idioten
The airplane mask mandate goes down
Alex Berenson

The requirement to wear masks on planes has always been the most embarrassing and ridiculous mandate of all, given the excellent filtration on aircraft and the fact that only a handful of Covid cases have EVER been traced to flights. Now it?s gone.

Nice to see federal judges do their job. Mandates are dropping faster than Uncle Joe?s approval rating (no coincidence).

Wann werden auch hier die Gerichte der Wissenschaft folgen? Schon zu Pfingsten?

chronistenpflicht am 15.Jun 22  |  Permalink
Denen es nie dämmern wird...

Ein junges Stück Sch....
verdient sich etwas Kleingeld indem sie mit den großen Kötern im Revier bellt:
Wochenrückblick: Wagenknecht & Guérot - Putins nützlichstes Propaganda-Duo im Abseits!(Quelle)
"Eigentlich jedem, der nicht in Kreml-Bettwäsche schläft. Lauscht man den wortreichen, aber dafür recht faktenbefreiten Ausführungen dieser Speerspitze der Kriegsverbrechensverharmloser, bekommt man beinahe den Eindruck, der vollkommen unschuldig in die Ecke getriebene Wladimir Putin hätte gar keine andere Möglichkeit gehabt, als die Ukraine zu überfallen, Zivilisten auf offener Straße exekutieren und Krankenhäuser sowie Geburtskliniken in Schutt und Asche bomben zu lassen."
Dieses Mäuschen traut sich komplett inhaltsbefreit der Politologie-Professorin Ulrike Guerot ?faktenbefreit" zu unterstellen. Mädle, Wischen auf dem Handhelt als wesentliche Kulturtechnik reicht nicht!
Sie kann noch nicht mal Qualität erkennen woe diese sich aufdrängt: "Kubicki ist auch der Mann, der den Vizepräsidenten der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, mit Saddam Hussein verglich." (Quelle).
Was ich nicht weiß ist in welchem Kreis sich der Konsens bildet, nach welchem frühere Mitglieder unserer informellen Elite zum Abschuss freigegeben werden.
Dieses Land ist nicht auf den Hund gekommen. Es ist der infantilisierenden Digitalisierung zum Opfer gefallen. So dass man seinen Lebensunterhalt bestreiten kann mit ?... als Model, Autorin und Influencerin und lebt in Hamburg, Berlin und Paris. Sie kommuniziert insbesondere über ihren Twitter-Account und Instagram und engagiert sich für PETA, Viva con Agua, Weisser Ring und Trash-TV."
Ein Engagement zusätzlich für PETH (for the Ethical Treatment of Humans, abgekürzt PETH) wäre sinnvoll.
Die einstmals angesehene ZEIT ist jetzt auch auf diesem ?Niveau?:
Ulrike Guérot: Man nannte sie die Jeanne d?Europe
Die Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot war ein Liebling der Linksliberalen ? jetzt gilt sie als Impfskeptikerin, Putin-Versteherin und hat in ihrem jüngsten Bestseller abgeschrieben.
Von Ijoma Mangold" - 15.6.2022, Bezahlschranke.
Den Schmierlappen sieht man auch so.

manhartsberg am 23.Jun 22  |  Permalink
Impfpflicht-Aus

chronistenpflicht am 23.Jun 22  |  Permalink
Der grosse Heuler war es schon...
aber nicht im Sinne dieses Herrn. Es hat viele zum Heulen gebracht, echt wahr. Da diese immunogenen Toxine, "Impfung" genannt, unstrittig keinen Fremdschutz bewirken, war diese Zumutung praktisch ein Ausserkraftsetzen des Rechtsstaates, der Vernunft ohnehin.
Wie kann es weitergehen
Erstens braucht man eine systematische reprasesentative Untersuchung darueber wie haeufig das Virus wirklich ist. Dabei koennen die bisher verwendeten Tests, die keine Infektion anzeigen, natuerlich keine Rolle spielen.
Sodann muss eine unabhaenginge und ergebnisoffene Forschung pruefen, welche Wirkungen diese "Impfungen" auf das zellulaere Immunsystem haben. Im Falle negativer Wirkungen muss man wissen wie lange diese andeuern und ob man etwas dagegen tun kann.
Dann kann man gemeinsam ueberlegen was man gegen CoV-2 tun sollte.

chronistenpflicht am 24.Jun 22  |  Permalink
Auf Deutsch
Man fängt jetzt, 24.6.2022, dasmit an einen noch nicht ausreichend umfangreich aufgestellten Grundkörper an Wissen über den realen Status von CoV-2 in Deutschland zu erarbeiten. - Was das RKI im April 2020 versprochen, aber eben nie gehalten hatte.
"...Forschungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) bei der Vorstellung der Studie am Freitag. "Wir sehen eine Sommerwelle, die uns mahnt, uns gut auf den Winter vorzubereiten." - Nein, schon wieder gelogen. Wir sehen keine Sommerwelle weil wir die Zahl der Infektionen ja gar nicht kennen. Wir kennen nur Resultate dafür ungeeigneter "Tests".
"..., soll zusätzlich die Zahl von Nukleokapsid-Antikörpern gemessen werden. Sie können ein Hinweis auf eine möglicherweise unbemerkt durchgemachte Corona-Infektion sein." - Ja, aber die Fokussierung auf Antikörper ist fachlich natürlich falsch. Immunbiologisch gesunde Menschen benötigen überhaupt keine Antikörper gegen CoV-2-Viren.

chronistenpflicht am 25.Jun 22  |  Permalink
Kinderschänder trifft es nach wie vor!
Das Prinzip, niemals eine Medikation anzuwenden wenn der voraussichtliche Schaden für eine bestimmte Gruppe größer ist als der voraussichtliche Nutzen gilt nach wie vor.
Kinder mit immunogenen Toxinen zu quälen und zu verkrüppeln bleibt ein Verbrechen. Irgendwelche Pensionsansprüche von Mitglieder der StiKo sollten da zweitrangig sein.

chronistenpflicht am 25.Jun 22  |  Permalink
Täglich neue Sch...
https://tkp.at/2022/06/24/wissenschaftler-verlaesst-universitaet-aufgrund-diskriminierung-ungeimpfter/

Klapproth, der fast 20 Jahre in der immunologischen Forschung tätig ist, sagt in einem Video:
"Es ist klar, dass die verwendeten Impfstoffe gegen Covid-19 keinen Fremdschutz bewirken. Damit fallen die Begründungen für jede diskriminierende Maßnahme gegen Ungeimpfte und für die Einführung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht. Dass dennoch daran festgehalten wird, ist für mich nicht zu rechtfertigen. Dass man mir und vielen anderen Mitarbeitern mit einem Betretungsverbot droht, zeugt von einer Ignoranz gegenüber wissenschaftlichen Erkenntnissen und unseren Grundrechten. Ich kann mich mit dieser Haltung nicht arrangieren und habe deshalb entschieden, die Universität zu verlassen."
So geht es halt zu wenn die Sektenmitglieder Rechtsstaat und Demokratie gekapert haben und Justizverschleppung betreiben. Denn es ist so wenig haltbar wie nun über ein Jahr anhaltende Flucht des Scharlatans Drosten vor einer Antwort an das Heidelberger Gericht.

manhartsberg am 25.Jun 22  |  Permalink
https://twitter.com/claudia_kade/status/1540240817335541761
In Berlin wird man also bestens vor verwirrender Beratung geschützt.
"Beim Deutschen Roten Kreuz Berlin heißt es auf Anfrage zu der Sperre des Arztes, man nehme zu Personalien keine Stellung. Ein DRK-Mitarbeiter, der den Betrieb in den Impfzentren kennt, sagt: ?Da arbeiten pro Schicht mehrere Hundert Menschen, das muss funktionieren. Impfwillige sollten da nicht in Beratungsgesprächen verwirrt werden, man soll sie impfen.? Der Job als Impfarzt sei begehrt, 720 Euro gebe es pro Schicht, interessierte Ärzte stünden Schlange ? und impften einfach wie gewünscht."
Herr Thoring hatte drei Personen, die nur wegen der Lauterbachschen Spontanverkürzung des Genesenenstatus im Impfzentrum vorstellig wurden, auf die Möglichkeit eines Antikörpertests hingewiesen.

chronistenpflicht am 25.Jun 22  |  Permalink
Berlin mal wieder
Das heißt dann wohl dass viele akademische Nutten es auch ohne Gummi machen. Sozusagen. Wer geradeaus denken kann wird nicht überrascht sein. Im Land der Kinderschänder geht das durch.
Berlin scheint ein besonderes Pflaster zu sein.
"In den meisten Fällen (71) waren die Beschuldigten den Ermittler namentlich bekannt. [?] Insgesamt wurden nach Angaben der Sprecherin 51 Verfahren eingestellt.
51 Agents Provocateurs und 20 Mitläufer. Das nenne ich mal professionell." (Quelle)
Auch wußten kritische Menschen, Querdenker genannt, sofort am gleiichen Tag was los war. Infantile sog. "Neue Antiimperialisten" sind auch heute nicht darauf gekommen. Würde bloß die sektenförmige Duldungsstarre gefährden.
Denk ich an Deutschland in der Nacht...

manhartsberg am 26.Jun 22  |  Permalink
Ratten
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/kassenaerztliche-vereinigung-hessen-lauterbach/
Im Forum erwähnt jemand Lobaczewskis Politische Ponerologie.

chronistenpflicht am 27.Jun 22  |  Permalink
Berlin - schon wieder
(Quelle
Dieser Arzt weist auf Alternative zur Booster-Impfung hin - und wird gesperrt
Stand: 25.06.2022
"Arzt Tristan Thoring ist in Berlin vom Einsatz in Corona-Impfzentren gesperrt, weil er Patienten eine Alternative zur Drittimpfung nannte. Die Kassenärztliche Vereinigung gesteht, dass die Beratung ?medizinisch vertretbar? sei. Dennoch darf er nicht wieder dort tätig sein. Warum?"
Gute Frage, nächste Frage.
Es bleibt dabei: die als ?Infektionen? gemeldeten Fällzahlen sind nur dort hoch wo man eine hohe "Impf"-Quote hat. Nein, Zypern ist da keine Ausnahme.
Ein Bekannter, um die 60, auf dem letzten "Impf"-Stand, hat Omikron erwischt. Dauerhusten, aber nicht krampfartig, laufend erhöhte Temperatur, absolut schwach (kann nicht arbeiten und sich nur schwer konzentrieren), seit 10 Tagen.
Meine 2 cents: die immunogenen Toxine schwächen das zelluläre Immunsystem. Daher geht nicht weg. Er muss sich nun um Long-Covid Gedanken machen.

chronistenpflicht am 10.Jul 22  |  Permalink
Schöner Sonntag für Denker
und Pharisäer: wiedere mal Jemand auf dessen Dummheit man hohnlachend zeigen kann. Es trifft die Richtigen. Die Berufslügner, sog. Faktenchecker.
(Quelle)
"Warum sind die Werte im Osten niedriger?
Stand: 05.07.2022 10:19 Uhr
Die Inzidenzen in den östlichen Bundesländern liegen derzeit klar unter denen anderswo. In Verschwörungskreisen wird das mit der niedrigeren Impfquote erklärt. Was sind die wahren Ursachen?"
Es folgt ein ellenlanger Text der an keinem Punkt ein nachprüfbares Argument enthält, der immer nur insinuiert, andeutet, könnte auch... usw.usf.
Und der mit einer handfesten Lüge endet:
"Fest steht jedoch, dass es keinen wissenschaftlich fundierten Grund zu der Annahme gibt, eine hohe Impfquote könne mitverantwortlich für eine hohe Inzidenz sein. Im Gegenteil: Wissenschaftliche Daten deuten eher darauf hin, dass mit Omikron infizierte Geimpfte etwas weniger häufig andere Menschen anstecken als Ungeimpfte."
Eine Unmenge an Daten, viele davon hier im Blog verlinkt, zeigen dass ein vollständig "geimpfter"/geboosterter Mensch eine 3-5x höhere Chance für eine Infektion mit Omikron und leichte bis mittlere Symptome hat als ein Ungeimpfter. Warum die angeblichen ?Fälle" nur dort ganz hoch sind wo auch die "Impf"-Quote ganz hoch ist erfährt der Leser nicht. Trotz bzw. wegen der vielen Worte.
Der passende Kommentar stammt von Herbert Achternbusch, der über die Atlantikschwimmer das Motto aufhing: sie hatten keine Chance - aber sie nutzten sie.
Lachen läßt sich noch steigern:
"Adenovirus
Adenovirus 3
Alpha Coronavirus 229E (HCoV-229E)
Alpha Coronavirus Nl63 (HCoV-Nl63)
Beta Coronavirus HKU1 (HCoV-HKU1)
Beta Coronavirus OC43 (HCoV-OC43)
Influenza A H1N1
Influenza A H3N2
Influenza A H5N1
Influenza B Victoria
Influenza B Yamagata
MERS-CoV
Mumps Virus (MuV)
Mycobacterium Tuberculosis
Mycoplasma Pneumoniae
Parainfluenza Virus Type
Parainfluenza Virus Type 2
Respiratory Syncytial V (RSV)
Rhinovirus
SARS-CoV

Der Grund dafür ist simpel. Der Antigen-Test findet nicht etwa heraus, ob jemand den Coronavirus in sich trägt. Er detektiert ein Protein namens Nucleocapsid." (Quelle) Und das lassen die Dauerlügner hier als "Test" auf die Leute los. Ach ja: Tuberculose-Bakterien werden auch ?detektiert? damit.
Haben wir jetzt genug von "Fällen"?

chronistenpflicht am 17.Jul 22  |  Permalink
Der nächste Sonntag
Hier ein bemerkenswerter Bericht eines Arztes mit Erfahrungen im Intensivbereich:
https://multipolar-magazin.de/artikel/der-einzige-ungeimpfte-von-40-aerzten
Könnte ja sein dass der einigen Zeugen Coronas dabei hilft den Glauben wegdämmern zu lassen.

chronistenpflicht am 19.Jul 22  |  Permalink
Das sollte den Leuten jetzt dämmern:
"Effect of Vitamin D3 supplementation vs. dietary-hygienic measures on SARS-COV-2 infection rates in hospital workers with 25-hydroxyvitamin D3 [25(OH)D3] levels ≥20 ng/mL"
(a href="https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2022.07.12.22277450v1">Quelle)
Der offenbar einfachste Schutz der sehr wirksam zu sein scheint. Paßt auch zu dem was ich in meinem Umfeld beobachten kann.
Gestern: eine Firma klinkt sich aus. 8 Leute, voll "geimpft", wegen positiver "Tests" in Quarantäne. 2 Nicht-"Geimpfte" fit, aber das sind zu Wenige.

chronistenpflicht am 26.Jul 22  |  Permalink
Wie lange noch
dauert es bis zur Idiotendämmerung? Wer hat Erbarmen mit hiesigen Tischkanten?
"UK-Forscher ermitteln KrankheitsanzeichenHabe ich eine Erkältung oder Omikron BA.5? Diese 5 Symptome deuten jetzt auf Corona hin" (Quelle)
Immer wenn man denkt das muss doch das Ende der Glaubensseligkeit der Zeugen Coronas sein kommt so was:
"Die 5 häufigsten Omikron-Symptome
58% Halsschnerzen
49% Kopfschmerzen
40% Verstopfte Nase
40% Husten (ohne Schleim)
40% Schnupfen
Jüngstes Update der ZOE Covid Study von Tim Spector, Stand 14.07.2022 Grafik: FOCUS Online"
Ja bitte - haben wir jetzt Omikron oder irgendein Zeuch?
Und wo bleibt da unsere "Scientific Community", Medscape und so...?
Unsichtbar weil mit ihrer groupiehaften Unterwürfigkeit beschäftigt?"-
Übrigens zähle ich selber keineswegs zu den missionierenden Deutschen. Eher zu denen die bis bisher recht behalten haben. Wie lange das noch gut geht? Man weiß es nicht. (Danke für den Link, @manhartsberg!)
Immer eingedenk der Tatsache dass Vorhersagen schwierig sind, besondes wenn sie die Zukunft betreffen. ADE ist wohl schon da. Will nur niemand darüber forschen.

chronistenpflicht am 27.Jul 22  |  Permalink
Schon gestern wäre noch besser...
In der Tat! Es zeigt sich dass vernünftige Ärzte und Klinikleiter nicht ausgestorben sind. Jetzt müssen diese Einsichten "nur noch" sich herumsprechen.
"Dennoch sei aber Covid "in der derzeitigen Form" irgendwo anzusiedeln zwischen "einem grippalen Infekt und einer schweren Grippe". (Ebendort)
Omikrion-Viren haben aber noch diese abgewandelte Spike-Protein. Das kann theoretisch auch ansonsten Gesunden Probleme machen. Und für die Leute, die ihr Immunsystm durch die immunogenen Toxine verkrüppelt haben, gilt dass sie in der besonders vulnerablen Gruppe sind. Auch schon mit einem Lebensalter von nur 40 Jahren.
Angesichts der doch recht hohen Impfquote vermute ich dass wir im kommenden Winter eine erhöhte Anzahl an allen möglichen Infektionen sehen werden. Folgenlos kann man das Immunsystem sicher nicht beschädigen.