Samstag, 17. April 2021
Hörner aus München?
https://www.covid19.statistik.uni-muenchen.de/pdfs/codag_bericht_13.pdf

CODAG Bericht Nr. 1316.04.20211.Neuaufnahmen auf Intensivstationen - Übersterblichkeit?
1. Neuaufnahmen auf Intensivstationen als Alternative zu den Meldeinzidenzen als gesetzliche Grundlage für Maßnahmen zum Infektionsschutz
2. Aktuelle Lage: Belegung von Intensivbetten und Schätzung der Neuaufnahmen auf Intensivstationen
3. Übersterblichkeit? - Ein Update über altersspezifisch standardisierte Mortalitätsraten in Deutschland

Wie grausam die Vernunft mit den Panikerzählungen der Zeugen umgeht!



Freitag, 16. April 2021
Der alte Betrug: das E-Gen
Im Moment pfeift der Betrug ja aus dem letzten Loch. Die Zahlen gehen zurück, aus den USA kommen gegen alles hierzulande Behauptete keine Horrormeldungen, alles Faken und Framen wirkt immer weniger, Merkel sieht die Felle wegschwimmen und will gesichtswahrend einen völlig sinnlosen harten Lockdown durchsetzen - in dem Momen braucht man was? Zahlen Zahlen Zahlen...
Der Drosten-Pfusch-Test liefert sie. Über 30 000 - ja was eigentlich? Mit CoV-2 Infizierte sicher nicht.
Da die Zeugen Coronas bis heute an der täglichen Lüge des RKI bezüglich "Fälle" hängen hier noch einmal der seit April 2020 bekannte Knockout des Pfusch-Drosten-Tests:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7355678/
J Clin Med. 2020 Jun; 9(6): 1871.
https://retractionwatch.com/2020/12/07/public-health-journal-seeking-further-expert-advice-on-january-paper-about-covid-19-pcr-testing-by-high-profile-virologist/
"Performance Assessment of SARS-CoV-2 PCR Assays". - Developed by WHO Referral Laboratories. Published online 2020 Jun 16.
"Abstract
... Overall, the different RT-PCR assays performed well for SARS-CoV-2 detection and were all specific except the N Charité (Germany), and N2 US CDC (United States) assays. ..."
"3.4. Exploration of E Charité and N2 US CDC False-Positive Results
Since E Charité and N2 US CDC assays were positive for all specimens and replicates, including negative samples and controls, false-positive results were further explored (Supplementary Figure S1).
For E Charité, negative samples showed two amplicons, one at 84 base pairs (bp) and one at 121 bp, whereas the positive sample only had one amplicon at 121 bp, which is close to the expected size of a specific amplification (Table 1). Thus, the false-positive amplification obtained using E Charité might be derived from a contamination (amplicon size at 121 bp) but could also be associated with an aspecific amplification (amplicon size at 84 bp). Using the N2 US CDC assay, negative samples showed one amplicon at 73 bp, which is close to the expected size of a specific amplification (Table 1). Thus, the false-positive amplification obtained using N2 US CDC might be due to a contamination. Sequencing of these amplicon products should be performed for further investigation.
As previously reported [19], we identified probable primer contamination using N2 US CDC and E Charité, which prevented us from further evaluating their sensitivity and specificity. Except for these two assays, no false-positive results were observed when testing a wide range of respiratory viruses, a result consistent with previous studies [5,6,10,11,13,14]."
(Hervorhebungen von mir)
(Edit, 17.4.2021: nach diesem Kommentar hier hat nun "che2001" eine
deutsche Übersetzung eingestellt. - Hilft nichts, die Befunde bleiben die gleichen: Betrug! Ein Test, dessen Ergebnisse man leicht manipulieren kann falls man das Monopol über die Details nicht aufgibt!)
Das Problem, dass ab einem Ct-Wert von 24 keine Infektion zu vermuten ist sondern es sich um irgendwelche RNA-Fragmente von unbekanntem Status handelt, noch nicht mal erwähnt hierbei.
Wer keine quaifizierten Tests liefern mag soll einfach das Maul halten, Herr Wieler, Herr Drosten!
Gegen "Zahlen" "Zahlen" "Zahlen" dann also
Fakten Fakten Fakten
Wenn schon Zahlen muss man mit ihnen richtig umgehen können:
Betrugsverdacht: "Warum die Todeszahlen des Robert Koch-Instituts nicht plausibel sind". Karsten Montag, 16. April 2021.
Ergebnis: von Pandemie keine Spur.



Donnerstag, 15. April 2021
Atlantifa-Demonstrant?
Nein, Polizeiprovokateur. Üble Sache am Sonntag in Frankfurt. Zum Glück ist alles gefilmt, Augenzeugen sind da, SA-Methoden.
Am Sonntag, dem 11.4., fand eine Demonstration gegen die Covid-Maßnahmen in Frankfurt statt, zu der die
Klage-Paten eingeladen hatten. Eine frühere Kollegin von mir war dort. An der Weseler Werft ( Frankfurter Rundschau) gab es das:
"Bis auf eine kleinere Handgreiflichkeit zwischen einem Teilnehmer der "Querdenken"-Demonstration und einer Gegendemonstrantin blieb es bisher ruhig. Die Polizei vermeldet zum derzeitigen Zeitpunkt keine weiteren Auseinandersetzungen. Der "Querdenker" hatte leicht nach der sich in seine Richtung bewegenden Aktivistin getreten, woraufhin er von einem Polizisten festgesetzt wurde." Hmmh, es war so (der Name des Teilnehmers ist bekannt): das Polizeiaufgebot war enorm. Es waren auch vereinzelte Gegendemonstranten da, auffällig eine Frau mit grünen Haaren, in Schwarz, so wie Atlantifa aus. Diese Frau versuchte permanent lautstark die Demonstranten zu provozieren. Einer Demonstrantin mittleren Alters (Name bekannt) zeigte sie den Stinkefinger und fuhr mit "Hau ab, Du alte Votze!" fort. Der Polizei zeigte sie auch den Stinkefinger.
Später zogen die Demonstranten in Richtung Rebstock-Gelände. Diese Personen und die Polizei ging mit. Die Versuche der Provokation durch diese Atlantifa-Punk-Aktivistin gingen weiter, ebenso ihre Beschimpfungen. Ein Teilnehmer fotografierte sie mit seinem Handy. Allein (!) eilte sie mit schnellen Schritten in die Demo, laut rufend "Jetzt kracht's!" und "Ich nehm Dir Dein Handy weg!", ging auf diesen Mann zu, rempelte ihn an und trat nach ihm. Sie nach ihm! In dem Moment waren auch schon uniformierte Beamte da, brachten den Mann! zu Boden und führten ihn ab. Die Frau entfernte sich in Begleitung der Polizisten. Die also in Abstimmung mit der Atlantifa-Tussy gehandelt hatte. (Alles gefilmt!)
Die erwähnte Kollegin, die sich früher nie so recht für Politik interessiert hatte, ist jetzt sozudagen politisiert. So was wie einen als Demonstrant getarnten Polizeiprovokateur, mit anderen Worten: dass der Statt selber Gesetze bricht um Gewalt zu provozieren, hatte sie noch nie erlebt. Ihre Begleiterin verzichtete auf eine Anzeige ("Alte Votze!") -gegen wen auch?



Mittwoch, 14. April 2021
Propagandisten entehren
Karl Lauterbach nennt Budesonid einen ?game changer
Quelle
Andere Meinung dazu:

Ist inhaliertes Budesonid (ein
Asthmamedikament) wirklich "zu 90% wirksam" gegen Covid?
Nicht so schnell.

Zunächst wurden in den letzten Tagen
zwei britische Budesonid-Studien veröffentlicht, nicht eine: die
kleinere Oxford-Studie, die
im Lancet veröffentlicht wurde
(etwa 70 Patienten, die Budesonid erhielten), und die größere
PRINCIPLE-Studie, die
als Preprint veröffentlicht wurde
(etwa 750 Patienten, die Budesonid erhielten). .

In beiden Studien erzielte Budesonid
keine signifikante Verbesserung bei einem ?harten Endpunkt?: In der
PRINCIPLE-Studie gab es keinen signifikanten Unterschied bei
Krankenhausaufenthalten, Todesfällen, Krankenhausuntersuchungen ohne
Aufnahme, Sauerstoffverabreichung und Aufnahme auf der Intensivstation.
In der Oxford-Studie gab
es keinen signifikanten Unterschied im Anteil der Personen und Tage mit
einer Sauerstoffsättigung unter 94%, einer Verringerung der Schwelle
des PCR-Zyklus und einer von FluPRO gemessenen Symptomauflösung.

Stattdessen verwendeten beide Studien
?weiche Endpunkte?, um eine Wirkung von Budesonid zu behaupten: In der
PRINCIPLE-Studie war die Zeit bis zur ?selbst berichteten Genesung? 3
Tage schneller (11 Tage gegenüber 14 Tagen);
In der Oxford-Studie war die Anzahl
der Krankenhausaufenthalte ODER ?Notfallbesuche? um etwa 90% niedriger
(1 gegenüber 10 Personen), ABER nur eine Person wurde tatsächlich ins
Krankenhaus eingeliefert und benötigte Sauerstoff.

Diese ?weichen Ergebnisse? ohne
?harte Ergebnisse? lassen sich am besten durch eine Kombination des
Placebo-Effekts (es gab kein Placebo in der Kontrollgruppe) und einer
oberflächlichen Unterdrückung der Symptome durch Budesonid (ein
Kortikosteroid) zum Wohlfühlen erklären.

In der Oxford-Studie war es etwas
wahrscheinlicher, dass Menschen, die keine Behandlung (und kein
Placebo) erhielten, einen Arzt aufsuchten, aber in Bezug auf die
Sauerstoffsättigung nicht schlechter gestellt waren.
In der PRINCIPLE-Studie erhielten
Personen, die Budesonid erhielten, etwas früher eine ?selbstberichtete?
Symptomlösung, waren jedoch in Bezug auf Krankenhausaufenthalt oder
Aufnahme auf die Intensivstation nicht besser dran.

Beide Studien begannen Anfang 2020
und überschätzten daher den Schweregrad der Covid in der
Allgemeinbevölkerung massiv (sie gingen von einer Hospitalisierungsrate
von 20% aus).
In der Oxford-Studie betrug das
Durchschnittsalter der ?Patienten? (Teilnehmer) nur 45 Jahre, und ihr
anfänglicher PCR-ct-Wert war bereits sehr hoch 32. In der
Principle-Studie waren die meisten ?Patienten? (Teilnehmer) mindestens
älter als 65 Jahre.

Schlussfolgerung
: Die Studien in Oxford und PRINCIPLE zeigten keinen wirklichen Nutzen
von Budesonid in Bezug auf harte Endpunkte.
Ihre Pressemitteilungen wurden
verschönert und übertrieben.
Darüber hinaus hatten beide Studien
finanzielle Beziehungen zu AstraZeneca, dem Hersteller von Budesonid.

Warum sind die meisten Forscher,
Ärzte und Medien darauf hereingefallen?
Weil 'Oxford', 'Lancet' und
'PRINCIPLE'.
Dieselben
Leute fielen bereits auf die betrügerischen
Remdesivir- ,
Anti-HCQ-
und
WHO-Maskenstudien herein , die im Lancet und im New England
Journal of Medicine veröffentlicht wurden.
Für solche Manöver muss man willige Mietmäuler wie
Karl Lauterbach (dem Vernehmen nach der faulste Bundestagsabgeordnete) und vorgeblich seriöse Plattformen wie Lancet, University of Oxford u.a. haben. Ohne die könnte man solche Raubzüge nicht mal "andenken".




Situation in der Türkei
(Content rollt an, 10:58 Uhr)
Hier die erste Mailantwort, 11:10 Uhr:
"Hi
there is curfew for all people except food and health workers between 19:00 and 05:000.
the persons under 20 and over 65 can not travel.
all the meetings are forbidden.
the cafes,restaurant,entertainment places are closed.
going to evening dinners as guest in ramadan and special namaz for ramazan in the evening(teravih) are forbidden.
travels from a city to another are subject to permission."
15 Minuten später:
" there is mask obligation everywhere.
The cafes and restaurants were open wıth restrıcted numbers, but now they only make packege servıces.
And the curfew now from 19 to 05 but previous was from 21 to 05. And the weekends are still forbidden.
New thing is travel restiction from a city to nother. Plus for people below 20 and over 65 it is also forbidden to take on bus.
This is also new.
And all the memurs work till 16:0 and they will serve with the less stufff. no fly ban to Germany." (Memur = Beamter)
( Anatolian Agency "Turkey issues COVID-19 guidelines on partial curfew
Curfew to be in effect until end of Eid holiday on May 17
Muhammed Boztepe - 14.04.2021")

Dann mache ich mich mal dran in den nächsten Tag darzustellen wie das Land mit Corona bisher umging. Denn einige o.g. Dinge sind überhaupt nicht neu, die gabe es im lezten Jahr im Ramazan auch. (Man muss aber verstehen dass sich das auf die Situation in den großen Städten und Ballungsgebiete bezieht; in den Dörfern geht es gleichzeitig ganz anders zu)



Dienstag, 13. April 2021
Dem Verstand eine Chance geben
( Quellle)
Eine tolle Arbeit: hier gesehen
Ein Informatiker der sich "Zapata-Gag" nennt hat ein wunderbares Werkzeug bereit gestellt. Selber nachsehen! Geht bis auf Kreisebene unter Benutzung der Daten des RKI.
Jetzt fehlen "nur noch" die ehrlichen und transparenten Tests.
Dann haben wir vielleicht Daten die ein dringend nötige immunbiologische Deutung der Vorgänge zulassen. Im Moment kann man sich nur die Haare raufen:
"Habe Angst, dass manche Symptome nicht so schnell zurückgehen".
Irre. Hat Covid-19 überstanden und wurde dann geimpft. Die Ärzte müsste man einsperren. Klientenverrat oder wie solch eine vorsätzliche Schädigung des Immunsystems zu bezeichnen wäre.



Montag, 12. April 2021
12.4.2021 - Stand der Dinge
Sinnvoll erscheint es sich mal wieder über den heutigen Stand der Dinge zu informieren.
(Quelle)
"Lasst Euch auf keine Diskussionen ein"
Die GEW Thüringen schlägt ein bewähr­tes Mittel zum Umgang mit dem Weimarer Urteil vor (Angst fres­sen Prinzipien auf)"
Die GEW hat recht. Wie soll man diskutieren wenn man den wirklichen Stand der Dinge nicht kennt? Das macht allles zum nur gequälten Witz: " RKI-Präsident Lothar Wieler rechnete ab Mitte dieser Woche wieder mit verlässlicheren Zahlen zur Pandemie."
Der Grund ist einfach und nicht bestreitbar: eine Partei mit dem Interesse möglichst viele Menschen gentrechnisch zu modifizieren behält den Zugriff auf die relevanten Daten der Tests in der eigenen Hand. Man kann nur ahnen dass die Welle gerade ausrollt.
Diese gentechnische Anwendung ist eine enorme Verstärkung der humoralen Immunantwort (Spielbein) von außerhalb des Regelsystem und schädigt das Immunsystem insgesamt massiv, vor allem das Standbein (das T-Helferzeller-System mit dem Immungedächtnis). Durch diesen Effekt ist der "Geimpfte" geschützt gegenüber genau der Variante, gegen die er diese mRNA erhalten hat. Und er wird gleichzeitig viel anfälliger, ungeschützter gegenüber anderen Varianten des Virus - wenn er nicht rechtzeitig ein dafür paßgenaues Update erhält. Da wir von einer Krankheit reden die für eine Minderheit tödlich sein kann heißt das: diese Minderheit hat ihren Lebensfaden an anonyme "Externe" abgegeben.
Eine Reparatur des solcherart beschädigten Immunsystems durch Medikamente auf Naturstoffbasis erscheint möglich. Sie wird aber definitiv von unserer korrupten "Scientific Community" nicht durch entsprechende Forschungen untestützt werden. Dafür kommen nur Wissenschaftler aus Ländern in Frage, die wegen ihrer Armut keine guten Kunden "unserer" Big Pharma sein können. Unabhängig davon ob sie recht haben oder nicht werden diese hier daffür gemobbt werden. Wie bisher auch. Beispiel alltägllcher Lügen.
Wer das nicht glauben mag kann sich ja mal Lauterbach anhören, wie er über ein Mittel spricht, das er eingestandenermaßen gar nicht kennt, aber einen game changer nennt.



Ist das ein Leben?
Die Maske der Zukunft:
https://de.rt.com/gesellschaft/115575-maske-zukunft-tweet-weltwirtschaftsforums-erschreckt/
Original Original - verlangt aber Login!
Wegen einer Corona-Virus-Variante, die wenige Prozent der winterlichen viralen Atemwegserkrankheiten ausmacht, selbst in sog. ?Hotspots". Ein vorwissenschaftlicher Wahn aus dem 14. Jahrhundert, realisiert mit den Mitteln des 21. Jahrhunderts.



Samstag, 10. April 2021
Sagen wir doch seit 14/18...
https://2020news.de/sensationsurteil-aus-weimar-keine-masken-kein-abstand-keine-tests-mehr-fuer-schueler/
"Sensationsurteil aus Weimar: keine Masken, kein Abstand, keine Tests mehr für Schüler".
April 10, 2021. Der zehnte, nicht der erste April!
Wichtiges Urteil aus Weimar! Hätte vielleicht auch eine andere Weimarer Republik geben können!

Und weil das Wahre Gute Schöne Spass macht:
"Zusammenfassend stellt das Gericht fest: "Es gibt keine Belege dafür, dass Gesichtsmasken unterschiedlicher Art das Infektionsrisiko durch SARS-CoV-2 überhaupt oder sogar nennenswert senken können. Diese Aussage trifft auf Menschen aller Altersgruppen zu, also auch auf Kinder und Jugendliche sowie auf asymptomatische, präsymptomatische und symptomatische Personen.

Im Gegenteil besteht eher die Möglichkeit, dass durch die beim Tragen von Masken noch häufigeren Hand-Gesichtskontakte das Risiko erhöht wird, selbst mit dem Erreger in Kontakt zu kommen oder Mit-Menschen damit in Kontakt zu bringen. Für die normale Bevölkerung besteht weder im öffentlichen noch im privaten Bereich ein Infektionsrisiko, das durch das Tragen von Gesichtsmasken (oder anderen Maßnahmen) gesenkt werden könnte. Es gibt keinen Anhalt dafür, dass die Einhaltung von Abstandsvorschriften das Infektionsrisiko senken kann. Dies gilt für Menschen aller Altersgruppen, also auch für Kinder und Jugendliche."

Auch nach den umfangreichen Feststellungen des Gutachters Prof. Dr. Kuhbandner gibt es "bisher keine hochwertige wissenschaftliche Evidenz dafür, dass durch das Tragen von Gesichtsmasken das Infektionsrisiko nennenswert gesenkt werden kann. Die Empfehlungen des RKI und der S3-Leitlinie der Fachgesellschaften beruhen nach den Feststellungen des Gutachters auf Beobachtungsstudien, Laboruntersuchungen zum Filtereffekt und Modellierungsstudien, welche nur niedrige und sehr niedrige Evidenz liefern, weil aus solchen Studien aufgrund der zugrundeliegenden Methodik keine wirklich validen Schlüsse auf den Effekt von Masken im Alltag und an Schulen gezogen werden können. Zudem sind die Ergebnisse der einzelnen Studien heterogen und neuere Beobachtungsstudien liefern ebenfalls widersprechende Befunde."



Aus dem Irrenhaus?
Die Debatte um Sondrerrechte für Geimpfte ist ja frisch.
Das hier ist auch frisch:
Quelle
"Britische Regierung: Meiste Corona-Todesfälle sind Zweitgeimpfte
Laut einer Studie der britischen Regierung wird der Anstieg von Corona-Toten und Krankenhauseinweisugen von Menschen mit bereits zwei Corona-Impfungen dominiert."
Wer schützt jetzt die Ungeimpften vor den geimpften Virenschleudern?
Die Könner lassen uns wissen:
"Laut dem Schreiben an die Gesundheitsministerinnen und Gesundheitsminister der Länder nun plant der Bund in Konsequenz die Änderung mehrerer Verordnungen anzupassen. Nach der geplanten Novelle der Corona-Virus-Einreiseverordnung [3] könnte bei Flugreisen dann alternativ auch der Nachweis erbracht werden, dass vor mindestens 14 Tagen die Gabe der zweiten Impfdosis mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff erfolgt ist.
Bei Einreise aus Gebieten, in denen eine Variante des Sars-CoV-2 verbreitet ist, bleibt ein aktueller negativer Test zwingend, "da bestimmte Virusvarianten auch zu einer geringeren Wirkung des Impfschutzes führen könnten". (Quelle)
Wer bitte blickt da noch durch? Was macht dieses "Impf"-Mittel beruflich?
Und was nun die Intensivbetten angeht: die Verlautbarungen dieser Woche müffeln.



Immer wieder Brasilien
Südamerika ist am weitesten weg vom Evolutionszentrum der Corona-Viren (Südostasien, SW-China). Daher ist CoV-2 dort ganz neu, geringe Grundimmunität und deshalb wirkt sich diese Krankheit dort stark aus.
In Brasilien hat man eine Todesrate von 0,12% und das Land liegt damit weltweit auf Platz 39.
Soviel Vernunft und Realismus müssen sein.
Covid-19 ist eine typische Arme-Leute-Krankheit. Schlechter Ernährungszustand, viele unerkannte Vorerkrankungen, welche das Immunsystem schwächen, und und und
Als armes tropisches neoliberales Land mit lausiger Gesundheitsversorgung gerade der Armen liefert es natürlich besonders eindringliche und leicht zu erhaltende schreckliche Bilder. Ideal für diejenigen Medien deren künstliche Panikerzählungen den Corona-Schwindel verkaufen und festigen wollen.
Kein Grund den Verstand wegzupacken.



Freitag, 9. April 2021
Chronistenpflicht eben...
(Quelle)
Wieder der empirische Beleg aus den USA:
"Zunahme von Fällen in US-Staaten mit strikteren Maßnahmen." 6. April 2021
"Schon länger bekannt sind die Beispiele von Florida und von South Dakota, wo es seit September bzw überhaupt noch nie Maskenpflicht oder Schließungen gab. Mittlerweile haben insgesamt 18 Staaten so ziemlich alle Maßnahmen beendet und fahren sehr gut damit."
[...]
"Rückgang in Texas
Einen Monat, nachdem Abbott diese Entscheidungen getroffen hat, gehen die neu i?bestätigten? Fälle und die täglichen Todesfälle in Texas weiter zurück. Nach den Zahlen von Worldometer fiel der Sieben-Tage-Durchschnitt der täglichen Neuerkrankungen in Texas vom 1. März bis gestern um 56 Prozent. Die Zahl der täglichen Todesfälle sank im gleichen Zeitraum um 64 Prozent."
Verstand lohnt sich, so wie es aussieht.



Da stimmt was nicht...
"Mitarbeiterin aus Gesundheitsamt: Es gab nie eine Überlastung" (Quelle)
Die Zeugin ist anonym. Ich akzeptiere das so etwas weniger wiegt. Es paßt aber zu dem, was ich in offenbar einer anderen Region von Bekannten aus diesem Umfeld gehört habe:
"Nach Darstellung von Frau Fischer kann von Überlastung in den Gesundheitsämtern keine Rede sein. Bis etwa November hätten sie etwas mehr zu tun, weil die Gesundheitsämter selber getestet hatten. 20-30 Anschreiben und 15-20 Telefongespräche mit Bürgern habe es damals am Tag gegeben. Mit dem vielen Testen habe man den Lockdown begründen wollen. Durch die vielen Tests seien die positiven Ergebnisse gestiegen. Nach dem Lockdown hätten die Ämter und Landkreise nicht mehr selber getestet, ab diesem Moment hätten sie in Ämtern nur noch rumgesessen."
Meine Rede seit 14/18...
"In Bezug auf Quarantäne-Verfügungen weisst Frau Fischer darauf hin, dass Betroffene sich unbedingt den CT-Wert ihres Testergebnisses nennen lassen sollten, der die Infektionslast angebe. Bei den Tests, die sie gesehen habe, sei in 80 Prozent der Ergebnisse kein CT-Wert angegeben gewesen, so Frau Fischer. Sie erwähnt eine Studie vom WDR, bei dem in 73 Prozent der Ergebnisse kein CT-Wert angegeben seien. Bei CT-Werten oberhalb von 30 rät die Gesundheitsamtsmitarbeiterin dazu, anwaltlichen Rat zu suchen, bevor man eine Quarantäne einfach so akzeptiere."
Altersheime - auch merkwürdig
"Frau Fischer berichtet, dass ihr Gesundheitsamt seit Beginn der Impfungen keine Informationen mehr aus den Altersheimen und aus den Krankenhäusern erhalte. Die vielen Infektionen in den Heimen, von denen man ja höre, gingen nicht mehr über ihren Tisch. Auf Nachfragen bei Vorgesetzten, warum das so sei, habe sie angabegemäß keine Rückmeldung bekommen. Auch eigene Recherchen hätten nichts gebracht. Aus den Zeitungen entnehme sie jedoch, dass es in den Heimen zu erheblichem Sterbegeschehen komme.
Frau Fischer hat keine Kenntnis davon, ob generell Impftote erfaßt werden oder erfaßt werden sollen. Sie habe aber Kontakte zu Heimen, wo es heisse, dass die Todesfälle nach der Impfung rapide gestiegen seien."
Solange gemobbt und zensiert wird wird es auch anonyme Berichte dieser Art geben.
Und solange nicht ehrlich und transparent getestet wird und die Ergebnisse somit prüfbar werden müssen wir mit der täglichen Lüge des RKI zu "Fällen" leben.



Donnerstag, 8. April 2021
conservativewoman.co.uk
Wir leben nicht nur in einem Tollhaus gerade, wir leben in einer Art schräger gespenstischer Doppelbödigkeit. Als ob die grünen Erdwürmer alter Kinderwitze heimlich das solide Fundament unserer Häuser durch Sand ersetzt hätten. Noch ist nicht soo viel passiert, aber wenn es leichte Erschütterungen gibt... jedenfalls sind die alten politischen Lager tot, Zombies. Eine Linke, die beim Corona-Betrug als Muttis Wadenbeißer mitmacht, muss man nicht mehr kommentieren. Ganz unerwartete Dinge tauchen aber auch auf. Das hier: ein Interview von Mike Yeadon in dem dieser offen ausspricht was immer mehr Leute mitkriegen:
https://www.conservativewoman.co.uk/ex-pfizer-science-chief-the-big-lies-about-covid/
Also lieber real als irreal. Wenn das auch die früheren Konservativen verstehen kann es uns nur recht sein.
[Wenn ich mir vor einem Jahr vorgestellt hätte ein Jahr später freiwllig auf eine Plattform conservativewomen.co.uk zu verlinken wäre ich wohl vor Lachen fast gestorben! Aber so sind die Zeiten geworden: nur das früher Irreale ist realitätstauglich!]



Gegengift
Überlebensrelevant.
Wer nicht mit Zahlen veräppelt werden will schaut sich unbedingt das hier an:
Aus dem Netzwerk EvidenzbasIerte MedIzIn
Anlassloses Testen auf SarS-Cov-2
"Für Personen, bei denen kein begründeter Verdacht auf eine Infektion vorliegt, ist die Aussagekraft eines einzelnen positiven Testergebnisses verschwindend gering." ( Quelle)
Umgekehrt: wer in der Situation sehr geringer Häufigkeit von CoV-2 in der Bevölkerung anlasslose Massentests durchführen läßt - der will betrügen!. Von anderen Problem dieser Tests ganz abgesehen.

"...und noch eines wird aus diesem Szenario klar:
Selbst wenn keine infizierten Personen unter den
100.000 sind, wird es beim anlasslosen Testen auch
unter optimierten Bedingungen immer noch etwa 1000 falsch positive Testergebnisse auf 100.000 Tests geben.
Corona bleibt uns erhalten.
Vielleicht hätten einige Entscheidungsträger Tedros
adhanom Ghebreyesus weiter zuhören sollen ? der
Satz ging weiter "Test, test, test. Test every suspected case".(Hervorhebung von mir!)



Dienstag, 6. April 2021
Vernunft, aktuell
Ein Beispiel. Man muss und wird wohl nicht jeden Satz unterschreiben wollen. Der Beitrag führt aber zweifelsfrei aus dem Dunkeln:
https://www.achgut.com/artikel/ein_jahr_covid_19_ein_arzt_wagt_eine_bestandsaufnahme
"Ein Jahr Covid-19: Ein Arzt wagt eine Bestandsaufnahme
Von Dr. med. Manfred Horst.
Seit einem Jahr befindet sich die Welt im Ausnahmezustand. Um dessen Berechtigung und Zielsetzung führen wir alle heftige Diskussionen. Im Folgenden habe ich die meines Erachtens wichtigsten Fakten zur medizinisch-epidemiologischen Situation zusammengestellt und analysiert. Die Fakten sind unbestritten und unbestreitbar. Die Analysen stehen zur Diskussion."
Etwas OT:
Zur Wiedergewinnung von Vernunft zählt auch unbedingt im Moment die Fähigkeit FakeNews und Framing erkennen zu können. Hier ein immer wiederholtes Beispiel:
Der Artikel
ist mit immer leicht veränderten Inhalten jetzt seit Monaten auf Dauersendung.
Kernpunkte:
- Vitamin D3 nicht messen lassen! Diese leicht zugängliche Möglichkeit wird nie erwähnt.
- Sonne genügt!
Resultat: der status quo bleibt. Und darum geht es ja.



Montag, 5. April 2021
Starker Tobak...
oder aber ein tolles Würzikraut? (Quelle)
[Dank an @some.1 für diesen Hinweis!]
"COVID-19 shows why united action is needed for more robust international health architecture" - Op-ed article by President Charles Michel, WHO Director General Dr Tedros Adhanom Ghebreyesus and more than 20 world leaders
Glauben die schon gewonnen zu haben?
"The COVID-19 pandemic is the biggest challenge to the global community since the 1940s. At that time, ..."



Sonntag, 4. April 2021
Ach Du Sch...!
Muss man einem Artikel mißtrauen weil er von einem Psychologen stammt?
"Geimpfte in Sachsen als Infizierte getestet
In einem internen Rundschreiben an seine Mitarbeiter teilte das Universitätsklinikum Leipzig kürzlich Erstaunliches mit."
Da fällt einem nichts mehr ein. Zur Sache nicht, zu diesen Figuren nicht. (Quelle).
Achtung: die Quelle galt früher sehr zu recht als rechts. Frühere Linke, die Wasserwerfer fordern!, echt wahr, gibt es im Untertanenstadl.
Wir brauchen einfach mehr Respekt vor dem modernen Gessler-Hut. Sonst nützt er ja zu gar nichts! Schlimm genug dass die "Impfung" offenbar nichts nützt.



Ostergruss an Verstrahlte
Auf www.corodok.de
schreibt ein notorischer Zeuge Coronas:
"Ihr verbreitet hier gefärbte Desinformation in Reinform und haltet euch auch noch für besonders schlau und informiert. Das ist hier ne Seite für die Ultradummen."
Darauf eine Frau, die in Tanzania lebt, mit einem Ostergruß:
"@markus,
Lange nichts mehr von Ihnen gehört.
Und auch wenn ich sehr gerne über alles diskutiere, wenn Ihre Voraussetzung lautet, dass Sie durchblicken und die Anders- Denkenden " Ultradumm" sind erschwert das die Kommunikation doch sehr.
Ich suche nach Logik in dem ganzen Geschehen und die liegt weder bei den Tests noch bei den sonstigen Massnahmen.
Nur noch eine Info zum Schluss: ich bin immer noch in Tanzania, dem Land der " Verschwörer" , alle ohne Maske.
Und ich war sowohl bei der Verabschiedung des Präsidenten als auch bei der Beerdigung in Chato. Jeweils unter 10 tausenden von unmaskierten Menschen.
Ich bekomme immer Berichte aus der deutschen Presse über die " Hidden" ( versteckte) Pandemie hier im Land.
Wer jemals hier war wird sich fragen, wie das hier versteckt werden könnte??
Das ganze Leben findet draussen statt.
An alle frohe Ostertage." (Quelle)



Freitag, 2. April 2021
Fakten zum Orientieren
Das ist das RKI-Grippe-Web:
https://grippeweb.rki.de/Wochenberichte/2021/2021-12.pdf
Fakten in Relation anzusehen killt jede Panikerzählung.
Im Gegensatz zu "Fakten" zum Desorientieren:
ZEIT, 2.4.2021 Die bekannten Selbstdarsteller, der neue DIVI-Chef will offenbar zeigen dass er sein Geld wert ist. Zu Frau Priesemann erübrigt sich mittlerweile jeder weitere Kommentar. Und dieser Satz hier erscheint 1 Tag zu spät:
"Die Vorhersagen von Pandemieforschern sind verblüffend genau."
So oft wie die ins Klo greifen... da wird das gleichnamige Papier natürlich knapp.
(Edit, 19:20 Uhr)
Lustig ist wie dieser Text implizit Geert vanden Bossche absolut recht gibt, aber wohlweislich ohne seinen Namen zu erwähnen! Im Zweifelsfalls werden auch "gegnerische" Einsichten benutzt solange sie sich für die Fortführung des Panik-Narrativs eignen. Denn dieser Autor sagt ganz klar: eine Impfung mitten in einer Infektionswelle zu machen sei Wahnsinn und führe zu Immunevasion. Sieht so aus!
In Israel scheint es im Moment ein ganz neues Problem zu geben. Sehr stark steigende Totenzahlen, man munkelt über Herztod, unklarer Ursache. Da ist es hilfreich aus Euromomo auszusteigen bevor das Narrativ beschädigt wird.
( Quelle)
Für Leute, die sich eingehender mit dem Immunsystem beschäftigen möchten, ist das hier spannend:
"Kontakt mit SARS-Cov-2 erzeugt Speicher-T-Zellen auch ohne Infektion" (Quelle).
"Seit Beginn des Corona Hypes wurde enorm viel über Immunität durch T-Zellen geforscht. Sehr frühzeitig schon gab es hochinteressante Ergebnisse darüber, wann T-Zellen entstehen. Forscher der Karolinska Universität, die für die Nobelpreis Vergabe zuständig ist, fanden schon sehr frühzeitig heraus, dass doppelt so viele Menschen nur T-Zellen entwickeln als die, die auch Antikörper haben. Eine neue Studie belegt nun neuerlich, dass selbst Kontakt zu Infizierten ohne eigene nachweisbare Infektion genügt um diese Immunabwehr zu bekommen." ( "Kontakt mit SARS-Cov-2 erzeugt Speicher-T-Zellen auch ohne Infektion", 27.3.2021
Die Tübinger Forscher, die sich letztes Jahr von ihrer eigenen Arbeit dazu distanzieren mußten, wiesen ja schon in diese Richtung. Leider haben wir keine unabhängige Forschung/Wissenschaft mehr so dass niemand da sein wird das in wissenschaftsgeleitete "Maßnahmen" umzusetzen. Schade aber auch... übrigens ist damit Bossche widerlegt bzw. seine Aussage eingeschränkt auf die Interaktionen auf der Ebene nur der Antikörper. Denn diesem Mechanis der T-Speicher-Zellen können irgendwelche Mutanten nicht entkommen. Ein wesentlicher weiterer Punkt gegen diese "Impfungen".
Das zeigt eindeutig dass die im April 2020 formulierte "Ahnung", wonach die Stabilität des Immunsystems der ausschlaggebende Faktor bei der Bekämpfung von CoV-2 ist, und damit aller Mittel und Medikamente zur Stärkung dieses Systems, richtig war. Und gerade nicht die Heilserwartung eines Impfmittels oder gar der Ersatz der Impfung durch ungetestete gentechnische Zubereitungen, deren Schrecken sich gerade aufführen, nicht nur in Israel.
Wenn die Panikerzählung angesichts der Fakten röchelt ist das aber ein guter Auftakt für "Frohe Ostern!



Zu Ostern: mal konkret
In einer Besprechung des wegweisenden Urteils des Wiener Verwaltungsgerichts ( Quelle) versucht der Autor eine Einschätzung des wegweisenden Urteils des Wiener Verwaltungsgerichts. Für unsere Diskussion wichtig ist dass ein konkretes Beispiel eines der unzähligen absurden PCR-Tests vollumfänglich zitiert wird:
u.a. ORF-1-Gen bei einem Ct von 39 nachgewiesen. Der Proband wird dennoch als "positiv" bezeichnet, der als "infiziert"gelten könne. Irre. Ein RNA-Fragment mußte 1 Billion mal vermehrt werden um es auf diese Weise erkennen zu können! Der Proband ist nicht infektiös und ziemlich sicher auch nicht infiziert. - Den Test nach 3 Tagen zu wiederholen erscheint aber als richtige Idee.
"Damit werden in Wien und natürlich auch in allen anderen Bundesländern evidenzwidrig massenhaft falsche Befunde erstellt und auf dieser Basis rechtswidrige Bescheide zur Quarantäne erlassen. Die Betroffenen sollten durchwegs auf Schadenersatz und Amtshaftung klagen und eventuell auch gegen die Aussteller der Bescheide vorgehen .
Auch den Konnex zwischen "Fallzahlen" und Zahl der Tests stellt das Gericht in der Urteilsbegründung her:
"Besonders hervorzuheben war, dass stark steigende Fallzahlen nicht zuletzt auf stark steigende Tests zurückzuführen sind."
Und genau auf diesen falschen Zahlen beruhen dann die Sperre von Schulen, Geschäften, Gastronomie, die Maskenpflicht, Lockdowns und andere grundlose Maßnahmen. Es werden Existenzen zerstört, der Mittelstand kollektiv in den Ruin getrieben, massenhaft Arbeitslosigkeit und bei Kindern psychische Störungen erzeugt. Es ist wirklich höchste Zeit mit diesem Unsinn aufzuhören."
Nähern wir uns langsam der Vernunft und der Wiederanerkennung wissenschaftlicher Sachverhalte?



Donnerstag, 1. April 2021
Vernunft reinlassen...
( Quelle)
"Trotz Rückgang der Sterbefälle wird mit
Testausweitung weiter an der PCR-Inzidenzpanik gearbeitet 31. 03. 2021 | Während Berlin, München und der öffentlich-rechtliche
Rundfunk weiter PCR-Inzidenzpanik zu schüren versuchen und für
verschärften Lockdown trommeln, ist der
7-Tageschnitt der an und mit Covid Gestorbenen
am Montag weiter auf 167 zurückgegangen am Dienstag auf 159. Der Hochpunkt im Januar lag mit 883 mehr als fünfmal so hoch."
Vielleicht einfach mal das Folgende ausprobieren: sich aus den Sentinel-Berichten die Gesamtzahl der 2020 aufgetretenen Atemwegserkrankungen beschaffen und der die Zahl aller Corona-Fälle gegenüberstellen. Wobei letztere immer dort, wo man die Gesamtzahl der Tests nicht kennt, als nicht seriös, nur unter Vorbehalt verwendbar, betrachtet werden müssen.
Die falsch-positive Fehlerrate ist immerhin 1,7% bei diesen Tests.